Werbung

Nachricht vom 17.06.2014    

Nur strahlende Senioren im Buchfinkenland

Bewegung zählt auch im hohen Alter zu den stärksten Ressourcen für eine gute Gesundheit. Genauso wie soziale Kontakte und notwendige Informationen rund um das Alter. All das konnten die hochaltrigen Seniorinnen und Senioren der Aktion „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ jetzt an einem Freitag, dem 13. im Buchfinkenland genießen.

Organist Ralf Cieslik erklärt nach seinem kleinen Konzert für die 555er einigen interessierten Senioren die englische Nelson-Orgel.
Foto:privat

Horbach. Doch es fing nicht gut an: Denn bis zum Start am Ignatius-Lötschert-Haus mussten die 555er bei strahlendem Sonnenschein und einer erfrischenden Brise etwas warten, bis alle Rollatoren und Rollis startbereit waren. Fast fünfzig lachende Gesichter bewegten sich dann Richtung Gackenbacher Pfarrkirche St. Bartholomäus. Diejenigen mit Rollis, Rollatoren und anderen Gehhilfen auf direktem Weg, die anderen nahmen einen kleinen Umweg über die Baustelle der Firma Stephan Medizintechnik.

In der Pfarrkirche wartete schon deren Organist Ralf Cieslik auf die vielen erwartungsvollen Gäste und stellte diesen zunächst die „Doppelorgel“ als Kleinod der Orgelbaukunst vor. Hier wurde das Klangspektrum der bereits vorhandenen französischen Göckel-Orgel um eine über 100 Jahre alte englische Nelson-Orgel erweitert. „Mit der Kraft der 2 Orgeln können wir nun seit Jahren im Rahmen der Gackenbacher Orgelkonzerte weltbekannte Organisten ins Buchfinkenland locken“, stellte Cieslik erfreut fest. In einem fast dreißigminütigen Konzert ließ der Organist dann Göckel- und Nelson-Orgel gemeinsam und getrennt erklingen. So beispielsweise im „Allegro Festivo“ von Noel Rawsthorne oder im „Largo“ von Georg Friedrich Händel.

Beschwingt durch die eindrucksvollen Töne, fiel den Senioren der Fußweg zum Gesellschaftsraum des Altenheimes nicht schwer. Zumal fleißige Hände diesen in ein richtiges Cafe verwandelt hatten, in dem es nach frischem Kaffee und leckerem Kuchen duftete.



So gestärkt, konnte dann die letzte Etappe dieses ebenso schönen wie ereignisreichen 555er-Nachmittags beginnen. Dazu wurde von der Verbraucherzentrale in Mainz Miriam Seils begrüßt. Sie referierte zum Thema „Abzockmaschen bei älteren Menschen“. Die Referentin riet den Senioren dazu, unseriöse Glücksbotschaften direkt in den Papierkorb zu werfen ohne darauf zu reagieren. Einige Teilnehmende konnten in Sachen Telefonwerbung oder Gewinnmitteilungen eigene schlechte Erfahrungen beisteuern.

Obwohl es ein Freitag der 13. war, zeigte sich das Organisationsteam aus Vertretern von Ignatius-Lötschert-Haus, Sportverein Horbach, Westerwald-Verein Buchfinkenland und dem Förderverein des Altenheimes mehr als zufrieden. Zumal an diesem Tag nicht nur die Stimmung bestens war, sondern auch die Teilnehmenden je etwa zur Hälfte aus dem Altenheim und den Buchfinkenlanddörfern kamen. So soll es nach Auffassung der Verantwortlichen am Freitag, dem 11. Juli, weiter gehen. Dann steht ein Besuch mit Pferdevorführung auf dem Lindenhof in Gackenbach an.

Info zum Projekt 555-Schritte gerne telefonisch im Ignatius-Lötschert-Haus unter 06439/890 oder per Mail bei den beteiligten Vereinen unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Nur strahlende Senioren im Buchfinkenland

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


7. Firmenlauf der Sparkasse Westerwald-Sieg in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für Firmen, deren Läuferteams und Mitarbeitern geht es bei diesem Event um mehrere Aspekte: Läufergruppen ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

5 Dörfer-Tour: Am ersten September-Wochenende über die Dörfer wandern

Caan. Wanderfreunde können aber auch in einem Dorf ihrer Wahl beginnen. Es gibt in den jeweiligen Ortsgemeinden an den Raststellen ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Sommerfest vom Westerwaldverein Bad Marienpark e.V. war ein voller Erfolg

Hardt. Hans Jürgen Wagner begrüßte die Runde und Ingrid Wagner gab eine Vorschau auf die künftigen Aktivitäten . Küchenfee ...

Umgebaute Ampelanlage regelt Begegnungsverkehr in der AS Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Die Autobahn GmbH prüft regelmäßig Brücken und modernisiert diese. Im Rahmen dieser Routine wird die Niederlassung ...

Weitere Artikel


Stark trotz Stress: kostenlose Hotline in Montabaur

Montabaur. Prüfungen bestehen, Papa (oder Mama) werden, Projekte meistern: Das Leben ist oft fordernd und stressig. Vielen ...

Sanierung der B 54 zwischen Irmtraud und Waldmühlen

Irmtraud. Wie der Landesbetrieb Mobilität in Diez mitteilt, wird ab Montag, dem 23.06.2014, mit den Bauarbeiten begonnen. ...

Bundestagsabgeordnete Heil besucht Spielhalle in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Spielhallen werden nach Meinung der Betreiber sehr schnell mit Spielsüchtigen in Verbindung gebracht. Sie ...

Weidelandschaften und Neue Wildnis

Holler. Selbst definierter Zweck des BFA ist die Förderung der extensiven Beweidung zur Erhaltung wertvoller Kulturlandschaften, ...

Für jedes gesehene Tor ein Kümmerling

Herschbach. Am Montag, dem 16. Juni wurde um 23 Uhr eine 56-jährige PKW-Fahrerin in der Rheinstraße einer Verkehrskontrolle ...

Neue „Arche“-Koordinatorin hilft nicht nur den Familien

Höhr-Grenzhausen. Ein Familienkochkurs im Evangelischen Kindergarten Höhr-Grenzhausen: Es duftet nach Schokoladenkuchen; ...

Werbung