Werbung

Nachricht vom 15.06.2014    

Frau in Koblenz getötet – Freund stellte sich der Polizei

Was für ein Drama hat sich abgespielt bei einem Pärchen in Koblenz? Die Polizei fand am Sonntag (15.6.) eine tote 42-jährige Frau in einer Wohnung in einem Koblenzer Stadtteil. In Hessen hatte sich zuvor ein 32-jähriger Mann bei der Polizei gemeldet und angegeben, er habe seine Freundin in Koblenz ermordet.

Die Kripo Koblenz ermittelt in dem mysteriösen Tötungsdelikt in einem Stadtteil. Hat der Freund tatsächlich seine Lebensgefährtin ermordet? Symbolfoto: Polizei

Koblenz. Wie Siegfried Follmann vom Polizeipräsidium Koblenz am Sonntagnachmittag mitteilte, meldete sich der 32-jährige Mann aus Koblenz am frühen Sonntagmorgen bei einer hessischen Polizeidienststelle. Dort gab er an, dass er seine Freundin in Koblenz umgebracht habe.

Die Anschrift in einem Koblenzer Stadtteil wurde daraufhin durch die zuständigen Polizeikräfte in Koblenz überprüft. In der gemeinsamen Wohnung des Pärchens wurde tatsächlich die 42-jährige Lebensgefährtin leblos aufgefunden. Ein Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. Das Opfer weist Verletzungen auf. Zur Todesursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminaldirektion Koblenz hat die Sachbearbeitung übernommen. Der 32-jährige Koblenzer konnte für die geschilderte Tat kein Motiv nennen. Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Hiernach erfolgte eine Unterbringung in einer fachmedizinischen Einrichtung. Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, will die Polizei nachberichten.



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Erschütternd: Leukämie-kranke Ida aus Wissen für Autobetrug instrumentalisiert

Region. Karin Ermert, die mit ihrem Mann Jochen das Autohaus Kamp in Wissen betreibt, ist "einfach erschüttert", wie sie ...

Der NABU sucht Helfer für den Amphibienschutz am Dreifelder Weiher

Dreifelden. Die NABU-Gruppe Kroppacher Schweiz war in den letzten beiden Jahren erfolgreich im Amphibienschutz am Dreifelder ...

Zeugen gesucht: Lkw verdreckte Fahrbahn vor Seck

Seck. Am Dienstag, dem 25. Januar, gegen 09.10 Uhr, wurde eine starke Straßenverschmutzung auf der L 300, zwischen Waldmühlen ...

Westerwälder Rezepte - Blecheweise Hefekuchen immer samstags

Dierdorf. Unsere Redakteurin erinnert sich lebhaft: Da Hefekuchen Zeit zum Aufgehen braucht, wurde am Morgen zuerst eine ...

Schlossgarde Montabaur und GK Heiterkeit: Miniatur-Karnevalszug für Montabaur

Montabaur. Unter dem Motto “Corona - ha - du kannst uns mal, die Narren feiern Karneval! Und wenn's in groß halt nicht kann ...

Programm des Jugendzentrums Hachenburg im Februar

Hachenburg. Der Februar wird bunt! Das Jugendzentrum Hachenburg hat sich einiges einfallen lassen, dass es niemandem langweilig ...

Weitere Artikel


Energietipp: Fenstertausch – Glas oder Rahmen?


Montabaur. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber herkömmlicher Isolierverglasung ...

Jedem sayn Tal war der Renner

Selters. Nach dem morgendlichen Fahrradgottesdienst auf dem Marktplatz in Selters wurden die Radler, Skater und einige Wanderer ...

ADG Business School informiert über Studienangebot in Region

Montabaur. Bereits seit 2011 bietet die ADG Business School mit dem Studienstandort auf Schloss Montabaur berufsbegleitende ...

Polizei Montabaur sucht Unfallzeugen

Niederelbert. Ein 13jähriger Junge befuhr am Freitagnachmittag (13. Juni) gegen 17.20 Uhr mit seinem Fahrrad den Gehweg auf ...

Zweiradkontrolltag im Wisserland zum Thema Sicherheit

Wissen. Die Sicherheit motorisierter Zweiradfahrer auf den Straßen stand im Mittelpunkt des Kontrolltages der Polizeiwache ...

Grüne fordern Klöckner auf in Sachen Sven Heibel zu handeln

Herschbach. Der Brief der Grünen hat folgenden Wortlaut:
„Sehr geehrte Frau Landesvorsitzende Klöckner,
das CDU-Mitglied ...

Werbung