Werbung

Nachricht vom 13.06.2014    

Shakespeare für alle Sinne

Auf unterhaltsame Weise war das Publikum beim literarisch-kulinarischen Abend „Shakespeare für alle Sinne“ aufgefordert, in das Universum des berühmten Dramatikers einzutauchen. Die Veranstaltung im Martin-Luther-Haus in Willmenrod fand auf Einladung der Evangelischen Erwachsenenbildung des Dekanats Bad Marienberg statt.

Abbildung William Shakespeares
Foto: privat

Willmenrod. William Shakespeare begab sich höchst selbst als Moderator des Abends auf die Bühne des Martin-Luther-Hauses und erwies sich, trotz seiner in diesem Jahr vollendeten 450 Jahre, als ausgesprochen lebendig und zeitgemäß.

Mechthild Kitzler, Gabriele Gerbers, Arnheid Kaiser, Otto Butzbach und Reiner Kuhmann vom Literaturkreis des Kulturhauses Kreml (Kultur Regional und Modernes Lernen) aus Hahnstätten brachten unsterbliche Bühnenfiguren wie Hamlet, Falstaff, Shylock oder die Hexen aus Macbeth auf die Bühne und erweckten sie in kurzen Textpassagen zum Leben. Sie brachten auch ein wenig Licht ins Dunkel der biografischen und gesellschaftlichen Hintergründe des Dichters und erweiterten so das Verständnis für sein Leben und Werk. Auch mit seiner Lyrik in den Sonetten wurde eine weitere Seite Shakespeares beleuchtet. Begleitet wurden die szenischen Lesungen durch filmische Einspielungen zum Leben Shakespeares in Stratford und London und Musik aus der Zeit.

Ergänzt von kulinarischen Genüssen mit dem Bezug zu Shakespeare, wie Forellentartar, Shepards Pie, „Kapaun“-Schenkeln und einem Nachtisch mit Minze wurde ein leichtverdaulicher Einblick in Leben und Werk des Autors gegeben, womit das Motto des Abends erfüllt wurde: Shakespeare für alle Sinne!


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Shakespeare für alle Sinne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Weltweit gewinnen die Mediziner immer mehr Erkenntnisse zu der COVID-19-Infektion und auch zu deren Folgen. Internationale medizinische Netzwerke dienen zum Austausch und zur Erforschung des Virus. Erstmalig wurde ein Fallbericht aus Deutschland über das Guillain-Barre Syndrom nach SARS-CoV-2-Infektion dokumentiert und in diesen medizinischen Netzwerken publiziert - der Fall kam aus dem Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS).


Kurze 3-Weiher-Wanderung an der Westerwälder Seenplatte

Diese Runde um Hausweiher, Brinkenweiher und Postweiher ist einzigartig. Einzigartig deshalb, weil man nirgendwo anders auf einer so kurzen Strecke von 4 Kilometern direkt an drei von den insgesamt sieben Weihern der Westerwälder Seenplatte entlangwandern kann.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Kultur, Artikel vom 28.05.2020

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Mit wöchentlich neuen Episoden möchten Ihnen die Autoren der Limburg-Krimis, Christiane Fuckert und Christoph Kloft, den Leserinnen und Lesern etwas Trost, Unterhaltung und hin und wieder vielleicht sogar ein Lächeln schenken, wenn Sie sehen, wie die schrullige Haushälterin Klara Schrupp und ihr gutmütiger Chef Pfarrer van Kerkhof ihren Alltag bewältigen.


Wirtschaft, Artikel vom 28.05.2020

Mit dem Elektroroller durch Bellingen

Mit dem Elektroroller durch Bellingen

Wenn die Mitglieder des Gemeinderates jetzt öfter auf zwei Rädern zu sehen sind, dann hat das einen besonderen Grund: Denn Ratsmitglied Christian Nilges hat beim Zukunftsforum der Energieversorgung Mittelrhein (evm) im vergangenen Oktober einen elektrisch angetriebenen Roller für seine Gemeinde gewonnen. Jetzt wurde das Gefährt offiziell übergeben.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Zehnter Hadamarer Orgelspaziergang – ökumenisch und virtuell

Hadamar. Die Videos ermöglichen es auch, den Kirchenmusikern viel genauer zuzuschauen als in einem herkömmlichen Konzert. ...

Kultureller Sommernachtstraum könnte Wirklichkeit werden

Hachenburg. Mit voller Unterstützung durch die beiden Bürgermeister, Peter Klöckner und Stefan Leukel, arbeitet das Team ...

Wittener Kinder- und Jugendtheater: Karlsson vom Dach

Montabaur. Er wohnt auf dem Dach und hat einen kleinen Motor auf dem Rücken, mit dem er durch die Luft fliegen kann. Karlsson ...

Corona Papers – Topaktuelles Theaterstück frisch aus der Feder

Neuwied. Der Endzwanziger lebt in seiner eigenen Blase: als selbsterklärter „Incel“ ist er auf dubiosen Internetseiten unterwegs ...

Musik gegen die Krise: Eva Zöllner spielt Mini-Konzerte für zwei

Montabaur. Dabei glaubt sie an die Kraft der Live-Musik, die nicht durch Online-Angebote ersetzt werden kann, und will so ...

Weitere Artikel


Bundesweiter Greenpeace-Protest gegen Braunkohletagebau

Hachenburg. Die Umweltschützer stehen mit einem Informationsstand ab 15 Uhr im Kino Cinexx in Hachenburg (Nisterstr. 4). ...

Voltigierer messen sich auf dem Birkenhof

Das Organisationsteam - in der Verantwortung von Silke Theisen und Andrea Adam - freut sich über das große Starterfeld: Gemeldet ...

Neuer pastoraler Raum Meudt-Nentershausen

Heiligenroth. Bis zum 1. Januar 2016 ist es noch eine lange Zeit, doch der neue Pastorale Raum Meudt-Nentershausen will die ...

18-Jähriger starb an den Unfallfolgen

Weltersburg. Ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Freitag, 13. Juni auf der K 96 bei Weltersburg. Dazu ...

Springfestival mit Spanferkelessen, Barrierenspringen und Fußball-WM

Insgesamt haben die Teilnehmer an den vier Turniertagen mehr als 1.000 Starts gemeldet. Die anspruchsvollste Prüfung ist ...

Rucksäcke für den Feuerwehrnachwuchs

Meudt/Westerwaldkreis. Die Westerwald Bank unterstützt die Arbeit der heimischen Jugendfeuerwehren. Für jedes Mitglied der ...

Werbung