Werbung

Nachricht vom 12.06.2014    

Stipendiaten zeigen ihr Können in klassischem Konzert

Das Landesmusikgymnasium (LMG) in Montabaur widmet sich in besonderer Weise der Förderung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher. Zahlreiche Preise der Schülerinnen und Schüler bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben dokumentieren den Erfolg dieses Konzeptes.

Natalie Schönberger begeisterte bereits beim Stipendiatenkonzert im vergangenen Jahr. Foto: privat

Montabaur. Um diesen Erfolg langfristig zu sichern, vergibt die Kreissparkasse Westerwald seit einigen Jahren Stipendien an besonders begabte Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums. Ende 2013 wurde der Förderbetrag, der dem Gymnasium jährlich bereit gestellt wird, von 4.500 Euro auf 6.000 Euro erhöht. Aus diesen Mitteln werden Anschaffungen dringend benötigter hochwertiger Instrumente oder die Teilnahme an Meisterkursen finanziell unterstützt.

Die Anträge zur Förderung begabter Schüler wurden für das aktuelle Schuljahr von den Instrumentallehrern gestellt. Die Auswahljury der Schule konnte nahezu allen Anträgen ihre Zustimmung geben und hat zehn besonders förderungswürdige Nachwuchstalente für ein Stipendium ausgewählt. Die Schüler, die für das Schuljahr 2013/14 ein solches Stipendium erhalten haben sind Anastasia Chodikin (Klavier, Kl. 8), Julian Gislai (Gitarre, Kl. 12), Kathrin Herrmann (Gesang, Kl. 11), Marie Knaudt (Klarinette, Kl. 12), Jessica Lichtner (Klavier, Kl. 8), Tabea Mahler (Gesang, Kl. 12), Samira Reuscher (Klavier, Kl. 11), Natalie Schönberger (Klarinette, Kl. 12), Conrad Schorn (Violine/Klavier, Kl. 12) und Laura Winnekes (Gesang, Kl. 11). Mit einem klassischen Konzert bedanken sich die Stipendiaten für die Unterstützung und präsentieren gleichzeitig ihr Können der Öffentlichkeit. Natalie Schönberger begeisterte bereits beim Stipendiatenkonzert im vergangenen Jahr das Publikum und ist in diesem Jahr auch wieder mit dabei.



Das Konzert findet am Mittwoch, 2. Juli, 19 Uhr, in der Filiale der Kreissparkasse in Montabaur statt. Karten sind in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse in Montabaur, Höhr-Grenzhausen, Neuhäusel, Ransbach-Baumbach, Siershahn und Wirges zum Preis von 7 Euro (Schüler, Studenten, Behinderte 4 Euro) direkt erhältlich. Alle anderen Geschäftsstellen nehmen ebenfalls Kartenbestellungen entgegen. Darüber hinaus können Kartenreservierungen auch über die Hotline der Kreissparkasse unter Telefon 02661 620-259 vorgenommen werden.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Stipendiaten zeigen ihr Können in klassischem Konzert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wallmerod

Verbandsgemeinde Wallmerod. Am Donnerstag, dem 21. Oktober, zog Sturmtief Ignatz auch durch die Verbandsgemeinde Wallmerod ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 Neuinfektionen über das Wochenende

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet unverändert die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 57 aktiven Fälle, gefolgt ...

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber e. V.

Westerwaldkreis. Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für ...

Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Weitere Artikel


Liederfest in Alpenrod mit der Dekanatsband „Beziehungsweise“

Alpenrod. Unter dem Motto: „Seele, sing, und weck die Hoffnung“ gestaltet die Dekanatsband „Beziehungsweise“ unter Leitung ...

Was bleibt von der Rente?

Montabaur. Steuern und Sozialabgaben belasten die Rente. Welche Fallstricke lauern diesbezüglich auf Rentner und ältere Arbeitnehmer, ...

CDU-Mann Sven Heibel löst mit Homo-Äußerung Sturm der Entrüstung aus

Herschbach/OWW. Der Herschbacher Bürgermeister Sven Heibel hat am Donnerstag, den 12. Juni auf seiner Facebook-Seite folgendes ...

Gelungene Studienreise in die Ewige Stadt

Bad Marienberg. Das umfassende Programm ließ kaum Wünsche offen. In einer knappen Woche besichtigte die zwölfköpfige Reisegruppe ...

Neuwahlen in den Wehrführungen

Marienrachdorf. Die örtlichen Einheiten Marienrachdorf und Freirachdorf waren die nächsten beiden Wehren in der Verbandsgemeinde ...

Den Spaß an der Musik entdecken

Montabaur. Instrumente können ausprobiert, Gespräche mit allen Lehrpersonen geführt sowie kleinen musikalischen Darbietungen ...

Werbung