Werbung

Nachricht vom 10.06.2014    

Landesverband Evangelischer Frauen wählt Vorstand

Der Landesverband der Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau hat einen neuen Vorstand gewählt. Mit Bettina Luck aus Gemünden ist eine langjährige Akteurin in der evangelischen Frauenarbeit des Westerwaldes in das Gremium gewählt worden.

Bettina Luck aus Gemünden ist Vize-Vorsitzende
Foto:privat

Gemünden. Bettina Luck zeichnet für unterschiedliche Angebote der ev. Frauenarbeit in Gemünden und anderen Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Bad Marienberg verantwortlich. Die 57-Jährige ist außerdem im vergangenen Jahr als Prädikantin bevollmächtigt worden. In seiner konstituierenden Sitzung bestätigte der Vorstand im Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V. die Vorsitzende Luise Böttcher und die Schatzmeisterin Christiane Hucke in ihren Ämtern. Bettina Luck übernahm das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden, da die bisherige Amtsinhaberin Monika Bertram nicht mehr zur Verfügung stand.

Der Vorstand will auch in Zukunft sein Augenmerk auf das Engagement von Frauen in Kirche und Gesellschaft richten. Unter dem Dach des Verbandes Evangelischer Frauen in Hessen und Nassau e.V. können sich Kirchengemeinden-Frauengruppen und einzelne Frauen vernetzen. Um das Zusammenspiel von Vernetzung, Kooperation und Vertretung des Verbands in der regionalen Frauenarbeit zu unterstützen, zu fördern und zu verankern, bietet der Landesverband spezielle Angebote für die verschiedenen Akteurinnen an. Diese können theologischer, spiritueller und ökumenischer Art sein. Auch Reisen und Fortbildungsangebote gehören zum Programm. Weitere Informationen gibt es hier: http://www.evangelischefrauen.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Landesverband Evangelischer Frauen wählt Vorstand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 17. April 5.024 (+60) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 525 aktiv Infizierte, davon 358 Mutationen.


Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

LESERMEINUNG | In der aktuellen Corona-Lage hilft in erster Linie impfen, impfen, impfen, denn die aktuellen Infektionen kommen vorwiegend aus dem privaten Bereich, den Kitas und Schulen, dem Arbeitsplatz et cetera; aus Einzelhandel und Gastronomie können sie ja nicht kommen, denn beides ist seit längerer Zeit weitestgehend geschlossen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Mountainbike-Fahren ist heute ein Trendsport geworden und immer mehr Menschen nutzen den Wald anders, als Wanderer und Förster sich dies gewöhnlich vorstellen. DIE LINKE. Unterwesterwald konnte zwei Mitglieder des Vereins Mons Tabor Trail Doctors e.V. am 13. April für eine Online-Diskussion gewinnen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 117,9, der Landesdurchschnitt bei 136,3. Das Gesundheitsamt ...

Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

Der Leserbrief im Wortlaut:
Sehr schade ist, dass die aktuelle Diskussion um die Änderung des Infektionsschutzgesetztes ...

Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

Montabaur. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Dernbach. Auf der Anlage, die das Krankenhaus im Dezember 2016 offiziell in Betrieb nehmen konnte, wurden damit jährlich ...

Verbraucherzentrale berät bei Energierechtsfragen

Koblenz. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Weitere Artikel


Ausstellung Ute Faber „Stadtnomaden“

Hachenburg. Dabei beschäftigt sie sich intensiv mit der psychologischen Ausbeutung von Schuhen im weitesten Sinne: Symbole ...

Versorgungslücke für Feuerwehrleute geschlossen

Winnen/Region. Eine Versorgungslücke für die Angehörigen der freiwilligen Feuerwehren in Rheinland-Pfalz wurde geschlossen: ...

Westerwaldkreis blieb vom Unwetter nicht ganz verschont

Westerwaldkreis. Der Deutsche Wetterdienst hatte für den Westerwaldkreis lokal schwere Unwetter vorhergesagt. Nach unseren ...

Madeleine Seidel ist neue Chefin der Arbeitsagentur Montabaur

Montabaur. Madeleine Seidel (45) ist verheiratet und stammt aus Saarlouis. Ihre Laufbahn hat 1988 im gehobenen Verwaltungsdienst ...

Diebstähle und Fahrerflucht – Zeugen gesucht

Montabaur. Sachdienliche Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizeiinspektion Montabaur unter 02602-92260 oder E-Mail: ...

Bäckerei eröffnet am ICE-Bahnhof Montabaur Verkaufsstand

Montabaur. Der heimischen SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber, die gleich nach ihrem Einzug in den Deutschen Bundestag einen ...

Werbung