Werbung

Nachricht vom 02.06.2014    

„Musikalische Löwen“ diesmal in Britisch

Unter dem Motto „Very British“ lädt der Musikverein „Musikalische Löwen“ Nentershausen mit seinen drei Orchestern am Pfingstsonntag ein. Ob klassische Ohrwürmer oder einfühlsame Balladen, es ist für jeden England-Liebhaber etwas dabei.

Egal ob James Bond, die Queen oder aber Sherlock Holmes: Dirigent Stephan Kramer (links) und die Musiker der „Musikalischen Löwen“ holen Großbritannien am Pfingstsonntag musikalisch nach Nentershausen. Foto: Verein

Nentershausen. Nach den musikalischen Ausflügen in die unendlichen Weiten Afrikas (2010), ins feurige Temperament Spaniens (2012) und den Wilden Westen (2013) lädt der Musikverein „Musikalische Löwen“ Nentershausen mit seinen drei Orchestern die Konzertbesucher am Pfingstsonntag, 8. Juni, ab 17 Uhr dieses Mal zu einer musikalischen Rundreise nach Großbritannien ein. Unter dem Motto „Very British“ spannen die Westerwälder Musiker einen weiten Bogen britischer Musik und holen dabei die bekanntesten Lieder und Melodien des Vereinigten Königreiches in die Freiherr-vom-Stein-Halle. Ob klassische Ohrwürmer der „Last Night of the Proms“, die alljährlich die Sommersaison der Promenadenkonzerte in London beschließt, die mitreißenden Hits der legendären Beatles oder aber die einfühlsamen Balladen von Sir Elton John: Alles ist very British!
Auch nicht fehlen dürfen dabei stimmungsvolle Kompositionen von Edward Elgars, einem der bekanntesten Komponisten der Insel, die genauso zu Gehör gebracht werden wie Filmmusik aus den James-Bond-Filmen und viele andere Highlights von Klassik bis Pop. Ganz nach britischer Manier gibt es bereits ab 15 Uhr eine „Teatime“, bei der Kaffee und Kuchen im Foyer der Halle angeboten wird. Der Eintritt für das Konzert kostet acht Euro, für Jugendliche vier Euro. Kinder bis 14 Jahre dürfen gratis den Klängen der „Musikalischen Löwen“ lauschen. (Aeg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Musikalische Löwen“ diesmal in Britisch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 17. April 5.024 (+60) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 525 aktiv Infizierte, davon 358 Mutationen.


Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

LESERMEINUNG | In der aktuellen Corona-Lage hilft in erster Linie impfen, impfen, impfen, denn die aktuellen Infektionen kommen vorwiegend aus dem privaten Bereich, den Kitas und Schulen, dem Arbeitsplatz et cetera; aus Einzelhandel und Gastronomie können sie ja nicht kommen, denn beides ist seit längerer Zeit weitestgehend geschlossen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Mountainbike-Fahren ist heute ein Trendsport geworden und immer mehr Menschen nutzen den Wald anders, als Wanderer und Förster sich dies gewöhnlich vorstellen. DIE LINKE. Unterwesterwald konnte zwei Mitglieder des Vereins Mons Tabor Trail Doctors e.V. am 13. April für eine Online-Diskussion gewinnen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 117,9, der Landesdurchschnitt bei 136,3. Das Gesundheitsamt ...

Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

Der Leserbrief im Wortlaut:
Sehr schade ist, dass die aktuelle Diskussion um die Änderung des Infektionsschutzgesetztes ...

Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

Montabaur. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Dernbach. Auf der Anlage, die das Krankenhaus im Dezember 2016 offiziell in Betrieb nehmen konnte, wurden damit jährlich ...

Verbraucherzentrale berät bei Energierechtsfragen

Koblenz. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Weitere Artikel


Vermisstensuche bislang ohne Erfolg

Montabaur/Rhein-Lahn-Kreis. Wie die Polizeidirektion Montabaur mitteilt, wird seit Samstagabend, 31. Mai der 77-jährige ...

Findet Mister X in Hachenburg!

Hachenburg. Dieses Spiel basiert auf dem spannenden Brettspiel „Scotland Yard“ und wird in dieser Variante im urbanen Raum ...

Mütter und ihre Kinder auf der Lahn unterwegs

Hachenburg. Trotz der schlechten Wetterprognose fanden sich morgens alle Teilnehmer am Jugendzentrum ein, um gemeinsam mit ...

Schöne Eindrücke bei Wanderung zur Fuchskaute

Bad Marienberg. Der „Hahn im Korb“ war diesmal Wanderführer Werner Schuster, der mit einer kleinen Schar von sechs Damen ...

High-Tech aus der Region auf der Maschinenbau-Messe

Selbach. Die Fertigung moderner technischer Software für die Industrie würde man wohl eher in Deutschlands großen Metropolen ...

Mehrere Übeltäter polizeilich gesucht

Verkehrsunfall mit Flucht
Wallmerod. Am Freitagabend wurde von einer 26-jährigen Verkehrsteilnehmerin ihr blauer Kleinwagen, ...

Werbung