Werbung

Nachricht vom 02.05.2014    

Im Hubschrauber über den Westerwald

Der Hubschrauber – kein anderes Fluggerät weckt so viel Leidenschaft und Faszination in Menschen. Für die einen ist es der Traum vom Fliegen, für die anderen ist es die absolute Freiheit über den Dächern der Stadt oder den Wäldern. Erleben Sie Ihre Heimat von oben für einen guten Zweck.

Norken. Jetzt haben Sie die Gelegenheit Ihre Heimat, den Westerwald, von oben zu betrachten: Buchen Sie einen Gutschein für einen Mitflug im Helikopter und tun damit auch noch Gutes. Denn 20 Prozent des Flugpreises werden für den Bau von Schulen in Entwicklungsländern an die Reiner Meutsch Stiftung „FLY & HELP“ gespendet.

Ob als besonderes Geschenk für einen lieben Menschen oder einfach aus Spaß und Begeisterung am Fliegen: Diese einzigartigen Momente und Bilder werden Sie so schnell nicht vergessen.

Sie haben die Wahl zwischen 10 Minuten und 20 Minuten Flugzeit. Durch die vielen tollen Eindrücke wird Ihnen der Flug viel länger erscheinen. Die Flüge starten am 08. Juni ab dem Sportplatz in Norken und werden von erfahrenen Berufspiloten durchgeführt. Ihren Flug können Sie unter der Telefonnummer (02661) 9847742 oder im Internet unter www.rundflug-norken.de buchen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, lohnt sich eine frühzeitige Buchung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Im Hubschrauber über den Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Coronasituation im Westerwaldkreis am Freitag 3. April

In der Abschlussmeldung vom 3. April stehen 191 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis. Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" ist zum Vortag augenscheinlich stark angestiegen. Dies liegt daran, dass seit einigen Tagen neben dem Kreisgesundheitsamt auch die Corona-Praxis in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten aus dem Westerwaldkreis Tests durchführt, die in Summe hier dargestellt werden.


Politik, Artikel vom 02.04.2020

Coronasituation im Westerwaldkreis am 2. April

Coronasituation im Westerwaldkreis am 2. April

In der Abschlussmeldung vom 2. April nennt die Kreisverwaltung Montabaur 184 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis. In den unten gelisteten Zahlen sind alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März inklusive bereits genesener Personen enthalten. Es gibt auch erfreuliche Nachrichten und Empfehlungen zur Mülltrennung.


A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, hat nach dem Einrichten der Baustellenverkehrsführung jetzt planmäßig mit den Instandsetzungsarbeiten im zweiten Bauabschnitt an der Rheinbrücke Bendorf begonnen.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer am Telefon

INFORMATION | Auch in diesen besonderen Zeiten sollte das Thema Steuern vor einer Unternehmensgründung oder -übernahme auf dem Plan stehen. Beispielsweise sollte ein Gründer wissen, welche Steuern wann gezahlt werden müssen und wie die Zusammenarbeit mit einem Steuerberater ideal gestaltet werden kann. Dazu bietet das Starterzentrum der IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur Einzelgespräche mit einem Steuerberater an – in diesem April via Telefon.




Aktuelle Artikel aus der Region


A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Bendorf. Am Montag, dem 30. März, war schweres Gerät auf der Baustelle im Einsatz, um den Fahrbahnbelag abzufräsen, so dass ...

Gratis-Online-Kurse zum Hygiene-Einmaleins

Dernbach. Jetzt gratis: Coronavirus – das Hygiene-Einmaleins für alle, die sich und andere schützen wollen. Ziel aller Hygienemaßnahmen ...

Am längsten Quarantäne-Schal des gesamten Westerwaldes mitstricken

Höhr-Grenzhausen. Die Breite beträgt 15 Zentimeter. Länge, Farbe, Wollart und Muster sind ganz individuell den Künstlern ...

Einschreibung zum Sommersemester an der Uni Siegen geöffnet

Siegen. Um sich erfolgreich einzuschreiben, müssen BewerberInnen zunächst über das Online-Portal „unisono“ eine Registrierung ...

Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Weitere Artikel


Panflöte und Gitarre in Marienstatt

Hachenburg. Der bekannte Panflötist Matthias Schlubeck (Bellersen) konzertiert am Sonntag, dem 11. Mai, ab 17 Uhr mit der ...

Hachenburger Frischlinge zur „Allgäu-Orient-Rallye“ gestartet

Hachenburg. In Oberstaufen findet der offizielle Start der „Allgäu-Orient-Rallye“ am 3. Mai statt. Von dort starten mit den ...

Festlicher Abschied für Hartwig Scheidt

Bad Marienberg. Scheidt hatte das Gymnasium von seiner Gründung im Jahr 2005 bis zum diesjährigen ersten Abitur geführt. ...

So bringt man Kinder zum Lesen

Hachenburg. Eltern und andere Interessierte erhalten zahlreiche Tipps und Anregungen, wie bei Kindern von Anfang an der Spaß ...

Auf den Spuren der Frühjahrs-Wiesenkräuter

Hundsangen. Katharina Kindgen, Kräuterpädagogin aus Merkelbach, überzeugte die Teilnehmer schnell von den Vorzügen heimischer ...

Hattert spielt verrückt

Hattert. Mit mehr als 350 Mitgliedern gehört die Kirmesgesellschaft Hattert nicht nur zu den größten Kirmesgesellschaften, ...

Werbung