Werbung

Nachricht vom 27.04.2014    

Brandschutzausbildung ist wichtig

Brandschutzausbildung im Altenheim Hildegard zu Bingen in Wallmerod machte Feuerwehr, Bewohnern und Mitarbeitern Spaß. Die Handhabung von Feuerlöschern wurde praxisbezogen geübt.

Der Umgang mit dem Feuerlöscher wird geübt. Fotos: Torsten Dudeck

Wallmerod. Seit geraumer Zeit besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Wallmerod und dem Alten- und Pflegeheim Hildegard von Bingen in Wallmerod. Laut Heimleiterin Roswitha Mahling ist es ihr wichtig, dass die Handgriffe im Notfall bei den Mitarbeiterinnen sitzen, aber auch die Feuerwehr das Gebäude kennt.

Nach der Großübung im Herbst letzten Jahres stand nun die Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vordergrund. Wehrführer Volker Peukert erläuterte den Mitarbeitern und auch einigen interessierten Heimbewohnern die Auslösung der Brandmeldeanlage und den Umgang mit den hausinternen Löschwassersystemen.

Im Anschluss daran wurde durch die Feuerwehr die Handhabung von Feuerlöschern und deren Einsatz erläutert. Alle Mitarbeiter hatten die Möglichkeit den Einsatz des Feuerlöschers an einem Übungsbrand zu testen und so auch die Angst vor dem Einsatz eines Löschers und dem Feuer zu verlieren. Auch den Heimbewohnern bereitete es sichtlich Freude sich an der Übung zu beteiligen.



Auch wenn im Notfall die Feuerwehr schnell vor Ort ist, so sind sich die Heimleiterin Mahling und Wehrführer Peukert sicher, die Schulung und Zusammenarbeit mit der Feuerwehr kann den Mitarbeitern und Heimbewohnern im ersten Moment nur helfen und vereinbarten die Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Informationen zur Arbeit der Feuerwehr erhalten sie bei allen 14 Feuerwehren der Verbandsgemeinde Wallmerod. Informationen zum Alten- und Pflegeheim findet man unter http://www.hvb.fuersorge-im-alter.de/wallmerod/kontakt

Die Möglichkeit den Umgang mit dem Feuerlöschern zu versuchen werden die Feuerwehren den Bürgerinnen und Bürgern anlässlich des Heimatfestes der Verbandsgemeinde Wallmerod am 7. September in Zehnhausen bieten.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Brandschutzausbildung ist wichtig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


CDU-Impulse: Bei Corona-Impfungen auf einem guten Weg

Die Abläufe beim Landesimpfzentrum Westerwald in Hachenburg sowie den Haus- und Betriebsärzten haben sich zwischenzeitlich bewährt und laufen gut, lediglich der Umfang der zur Verfügung stehenden Impfdosen ist teilweise schwer kalkulierbar.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Wanderung auf den Spuren der Römer in Hillscheid

Hillscheid. Manfred Knobloch arbeitet seit vielen Jahren „in Diensten der Römer“ am Limesturm 1/68, der 1994 nach der neuesten ...

Hand auf`s Herz kann Leben retten – im Ernstfall zählt jede Sekunde

Limburg. Experten schätzen ihre Zahl auf 70.000 pro Jahr in Deutschland. Plötzlicher Herztod heißt die Diagnose oder „plötzlicher ...

Gedenkgottesdienst für Pfarrer Hilmar Lenz

Hachenburg. Hierbei soll der Gemeinde die Gelegenheit gegeben werden, den Abschied nehmen zu können, der letztes Jahr wegen ...

Der Erzquellweg in Mudersbach: Erlebnisweg mit Bergbau, Bier und Baumriesen

Mudersbach. Eine Rundwanderung mit Kulturgeschichte, so könnte man den Erzquellweg beschreiben. Seit 1885 wird das wertvolle ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Samstag, 19. Juni 7,9
Freitag, 18. Juni 9,4
Donnerstag, ...

Outdoor Übernachtung in der Hängematte

Hachenburg. Die Tourist-Information Hachenburger Westerwald entwickelt gemeinsam mit „Wildnistage“ ein neues Übernachtungsangebot.

Das ...

Weitere Artikel


SG Wienau verliert Torwart nach roter Karte

Wienau. Den Schock von der 20. Minute zu überwinden, nur noch mit zehn Mann auf dem Platz zu stehen, brauchte das Wienauer ...

Annette Louw aus Namibia berichtet

Selters. „Annette Louw kommt!“ – diese Nachricht löst beim Verein „Okanona - Kinderhilfe Namibia“ immer ein bisschen Aufregung ...

Neue Infotafel am Naturschutzgebiet „Wölferlinger Weiher“

Wölferlingen. In Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Selters hat die SGD Nord das unleserliche alte Schild ersetzt. „Wanderer ...

Westerwald Bank: Top-Arbeitgeber der Finanzdienstleister

Hachenburg/München. Solche Nachrichten liest man gerne: In einem Ranking des Nachrichtenmagazins Focus wird die Westerwald ...

Westerwald-Brauerei bringt Gründerbier auf den Markt

Hachenburg. Eine neue Westerwald-Brauspezialität wurde nun der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Westerwald-Brauerei ...

Betrunkener Randalierer belästigt Ex-Freundin

Ruppach-Goldhausen. Mittlerweile hatte der Störenfried durch seine permanente Randale auch die anderen Mitbewohner im Haus ...

Werbung