Werbung

Nachricht vom 18.04.2014    

Deutsch-französische Freundschaft auf dem Rennrad

Die deutsch-französischen Freundschaft (l‘amitié franco-allemande) wird dieses Jahr mit einer Bretagne-Rundfahrt an Pfingsten und einer Regiotour in Rheinland-Pfalz weitergeführt. Neueinsteiger sind willkommen.

Bei der letzten Bretagne-Rundfahrt 2012 stellte sich die „Equipe France“ am Ortseingangsschild in Pont Chateau dem Fotographen Foto: Veranstalter

Montabaur/Nassau. In kaum einer anderen Region in Deutschland wird die Freundschaft zu Frankreich so intensiv auf zwei Rädern gelebt wie im Westerwald und an der Lahn! Denn dort sind die beiden heimischen Radsportvereine RSG Montabaur und RSV Oraniern Nassau im Rahmen langlebiger Städtepartnerschaften mit Tonnerre (Burgund) und Pont Chateau (Bretagne) schon seit über drei Jahrzehnten aktiv. Dieses Jahr werden diese gemeinsamen Aktivitäten der „Equipe France“ unter anderem mit einer Bretagne-Rundfahrt über Pfingsten fortgesetzt.

Den fast 40 im Umfeld beteiligten Radsportlern, Offiziellen und Tourbegleitern in beiden Ländern geht es um praktizierte deutsch-französische Freundschaft auf dem Rennrad. Dies nach dem Motto “Nicht mit dem Rennrad immer schneller und weiter, sondern gemeinsam viel in beiden Ländern erleben – und das meist heiter!“ Bei aller Leidenschaft zum Radeln stehen dabei für die Radsportler aus Montabaur und Nassau außer den vielen freundschaftlichen Begegnungen die landschaftlichen und lukullischen Reize Frankreichs im Mittelpunkt. Das mag auch daran liegen, dass die Radler in den 30 Jahren auch nicht jünger geworden sind und ihren Leistungshöhepunkt als Sportler meist weit überschritten haben. Es geht also mehr um „Genussradeln“ als um Siege!

Die bundesweit wohl fast einzigartigen Aktivitäten der „Equipe France“ können sich auch in den letzten Jahren sehen lassen: Nach der „1. Deutsch-Französischen Rheinland-Pfalz-Rundfahrt“ im Sommer 2011 und zwei Frankreichrundfahrten über je sechs Etappen durch die Partnerregionen Burgund und die Bretagne im Jahr darauf, wurden 2013 eine kleine „Westerwald-Rhein-Lahn-Tour“ und eine „Languedoc-Rundfahrt“ bewältigt. Jeweils waren etwa 10 deutsche und französische Radler am Start.



Dieses Jahr steht vom 3. bis 9. Juni eine Etappenfahrt „Rund um Pont Chateau“, der Nassauer Partnerstadt in der Bretagne, im Mittelpunkt. Die französischen Radsportfreunde haben ein Programm vorbereitet, das Land und Leute einbezieht, viele regionale Sehenswürdigkeiten präsentiert und Zeit für Begegnungen lässt. Am Pfingstsamstag wird die „Jumelage“ mit vielen Gästen groß gefeiert. Vom 13. bis 17. August werden dann von der deutsch-französischen „Equipe“ bei einer „Lukullisch-Kulturelligen-Regiotour“ Ziele in Rheinland-Pfalz besucht. Die Etappen beider Rundfahrten sind je nach Gelände zwischen 100 und 140 km lang. Sie sind – da auch unterwegs Pausen bei touristischen Sehenswürdigkeiten eingelegt werden - für trainierte Rennradler gut zu bewältigen. Begleitfahrzeuge sind in der Regel dabei. Es werden (wie immer) jeweils 10 deutsche und französische Radsportler teilnehmen. Obwohl bei der Startliste Vereinsmitglieder grundsätzlich bevorzugt werden, sind auch „Neue“ im Team immer willkommen, auch um die in die Jahre gekommene Equipe zu verjüngen.

Weitere Infos gerne bei Jochen Wennrich (RSV Nassau), Tel. 02604-4956 und Uli Schmidt (RSG Montabaur), per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


CDU Rennerod bei Stresstech

Rennerod. Im Vorfeld der Kommunalwahl am 25. Mai besucht Verbandsbürgermeisterkandidat Gerrit Müller zurzeit zahlreiche Unternehmen ...

Hachenburger Feuerwehrauto leistet gute Dienste in Nepal

Hachenburg. Erfreuliche Nachrichten erreichten das Hachenburger Rathaus in der vergangenen Woche.
Bürgermeisterkollege Teekaram ...

Charity-Event hilft jungen Taifun-Opfern

Hachenburg. Oft leiden die Jüngsten am meisten unter Naturkatastrophen. Nicht nur fehlen ihnen wichtige Lebensmittel, auch ...

Naturnahe Gestaltung des heimischen Gartens

Hundsangen. Am Freitag, den 14. März lud der NABU Hundsangen zu einem Vortrag zum Thema Naturnahe Gartengestaltung mit einheimischen ...

Große, illegale Müllentsorgung im Wald

Giesenhausen. In der Zeit vom Samstag den 12. April, 17 Uhr bis Dienstag,den 15. April, 17 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Zwei Firmeneinbrüche im Industriegebiet- Polizei sucht Zeugen

Hof. In der Zeit von Mittwoch, 16. April, 18 Uhr bis Donnerstag, 17. April, 5 Uhr wurden von unbekannten Tätern in Hof, im ...

Werbung