Werbung

Nachricht vom 18.04.2014    

Naturnahe Gestaltung des heimischen Gartens

Viele Gartenfreunde kamen zu dem Vortrag des NABU Hundsangen zum Thema Naturnahe Gartengestaltung mit einheimischen Stauden und Sträuchern in der Erich-Kästner Schule und erhielten hilfreiche Tipps und Anregungen für ihren Garten.

Foto: Veranstalter

Hundsangen. Am Freitag, den 14. März lud der NABU Hundsangen zu einem Vortrag zum Thema Naturnahe Gartengestaltung mit einheimischen Stauden und Sträuchern in die Erich- Kästner Schule in Hundsangen ein.
In einer Präsentation führte Naturgartenplanerin Susanne Piwecki aus Hadamar die rund 25 Zuhörerinnen und Zuhörer in die Grundlagen des naturnahen Gärtnerns ein, thematisierte biologische Zusammenhänge und zeigte auf, welche Lösungsansätze sich daraus für den eigenen Garten ableiten lassen. So veranschaulichte sie eindrücklich, warum Pflanzenvielfalt auf dem eigenen Grundstück der Schlüssel zu einem biologischen Gleichgewicht des Gartens ist.
Nur wo Vielfalt herrscht, können einzelne Tierarten nicht Überhand nehmen. Aus unseren modernen, auf wenige Elemente reduzierten Gärten, die zumeist nur noch mit Exoten bepflanzt sind, ist die Vielfalt allerdings weitestgehend verschwunden.
Vielen Tieren wurde somit ihre Lebensgrundlage entzogen, denn jede einheimische Pflanze ernährt durchschnittlich 10 verschiedenen Tierarten, während exotische Pflanzen nur Nahrung für rund vier Tierarten bieten.



Im naturnahen Gartenbau spielen, neben der biologischen Vielfalt, Pflanzenanordnungen nach dem Vorbild der Natur eine große Rolle. Nehmen wir natürliche Pflanzengesellschaften als Vorbild und pflanzen (Wild-)Stauden und Gehölze standortgerecht, so brauchen diese keine aufwendige Pflege. Auf vielerlei Weise wurde an diesem Abend deutlich, dass Dünger, Pflanzenschutzmittel und auch zusätzliche Wassergaben nicht nötig sind, wenn wir mit der Natur und nicht gegen sie gärtnern. Im Anschluss an den Vortrag beantwortete Susanne Piwecki die zahlreichen Fragen der anwesenden Gartenfreunde.


Lokales: Wallmerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Flucht nach Verkehrsunfall in Malberg: Polizei sucht Zeugen

Luckenbach. In der Zeit zwischen 19 Uhr am Freitagabend und 11 Uhr am Sasmstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit ...

Neues Gerätehaus der Löschgruppe Horressen/Elgendorf feierlich eingeweiht

Montabaur-Horressen/Elgendorf. In der für heutige Zeiten sensationellen Bauzeit von 16 Monaten wurde das neue Gerätehaus ...

Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Regionale Rindfleisch-Offensive im Westerwald: Die Beef Wochen starten

Region. Die Westerwälder Beef Wochen bieten rund zehn Aktionen, bei denen Information, Erlebnis und Genuss vereint werden. ...

Unbekannter Zeuge nach Straßenverkehrskonflikt in Selters wird gebeten, sich zu melden

Selters. Am Donnerstagmorgen (18. April), 8.10 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße in Selters zu einem Zwischenfall. Genauer ...

Tag der Streuobstwiese: Kostenloser Obstbaumschnittkurs in Selters

Selters. In ganz Europa wird an 364 Tagen und einem Feiertag die Einzigartigkeit der blühenden Wiesen, die Köstlichkeiten ...

Weitere Artikel


Deutsch-französische Freundschaft auf dem Rennrad

Montabaur/Nassau. In kaum einer anderen Region in Deutschland wird die Freundschaft zu Frankreich so intensiv auf zwei Rädern ...

CDU Rennerod bei Stresstech

Rennerod. Im Vorfeld der Kommunalwahl am 25. Mai besucht Verbandsbürgermeisterkandidat Gerrit Müller zurzeit zahlreiche Unternehmen ...

Hachenburger Feuerwehrauto leistet gute Dienste in Nepal

Hachenburg. Erfreuliche Nachrichten erreichten das Hachenburger Rathaus in der vergangenen Woche.
Bürgermeisterkollege Teekaram ...

Große, illegale Müllentsorgung im Wald

Giesenhausen. In der Zeit vom Samstag den 12. April, 17 Uhr bis Dienstag,den 15. April, 17 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Zwei Firmeneinbrüche im Industriegebiet- Polizei sucht Zeugen

Hof. In der Zeit von Mittwoch, 16. April, 18 Uhr bis Donnerstag, 17. April, 5 Uhr wurden von unbekannten Tätern in Hof, im ...

Bauplätze im Neubaugebiet „Gleichen“ stehen zum Kauf

Selters. Der Stadtrat hat beschlossen, das Gebiet mit Straßen und Fußwegen in einem Areal für 40 Bauplätze in einem zu erschließen. ...

Werbung