Werbung

Nachricht vom 16.04.2014    

Baum des Jahres gepflanzt

Seit 25 Jahren pflanzt der Westerwaldverein Bad Marienberg alljährlich den "Baum des Jahres" In diesem Jahr steht die Traubeneiche auf der Liste der selten gewordenen Baumarten. Offizielle Übergabe ist am 1. Mai.

Eine Traubeneiche pflanzte der Westerwaldverein. Foto: Verein

Bad Marienberg. Seit 1989 wird in jedem Jahr ein Baum, der in Deutschland heimisch und/oder selten geworden ist, von der „Wodarz-Stiftung“ zum Baum des Jahres gekürt, mit der Bitte an die Bevölkerung, diesen Baum zu pflanzen und so vor dem Vergessen oder Aussterben zu bewahren.
Der Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. hat diese Idee von Anfang an mitgetragen und zusammen mit der Stadt die Standorte im Bereich des Wildparks ausgewählt, um dort Jahr für Jahr den Baum des Jahres zu pflanzen und mit Info-Tafeln zu versehen.

In diesem Jahr freut sich der Verein den 25sten Baum des Jahres – eine Traubeneiche - zu pflanzen! Wie immer, lag die Pflanzung in den tatkräftigen und fachkundigen Händen des Stadtgärtners Matthias Nies.

Am 1. Mai um 12 Uhr stellt der Fachwart Natur des WWV , Ernst Nockelmann, die Traubeneiche der Öffentlichkeit vor und übergibt sie der Stadt Bad Marienberg. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Treffpunkt ist vor dem Eingang der Steig-Alm. Standort des Baumes ist seitlich des Zebu-Geheges.



Nächste Wanderung: Sonntag, 27.April
„Auf dem Holzweg“ …..sind alle, die sich dieser ca. 8 km langen, interessanten Wanderung anschließen! Start- und Endpunkt ist der Bismarckturm in Altenkirchen. Auf diesem Rundweg erwarten uns elf Info-Stationen mit Wissenswertem zum Thema Holz und Bäumen. Da der Weg zwei kleine, steile Abschnitte enthält, raten wir zu festem Schuhwerk und Wanderstöcken (soweit vorhanden!). Eine Schlusseinkehr ist vorgesehen. Wanderführer ist H.J. Wagner

Treffpunkt ist um 9 Uhr an der Tourist-Info. Wir bilden Fahrgemeinschaften.
Gäste sind – wie immer – herzlich eingeladen.
Nähere Infos unter www.westerwaldverein-bad-marienberg.de



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Mit dem Westerwald-Verein am Aktionstag wandern

Westerwaldkreis. Naturschutz, Infrastruktur für den boomenden Wandertourismus, Gesundheit, Gemeinschaft - das sind Themen, ...

"Sport verbindet": gemeinsame Leidenschaft bei inklusivem Sportfest

Wirges. Das inklusive Sportfest "Sport verbindet", das bereits zum 13. Mal in Urmitz stattfand, ist eine einzigartige Veranstaltung, ...

Verein "Solidarität in der Not" reduziert Spendenausgabe auf Sachspenden

Montabaur. Stattdessen konzentriert sich der Verein verstärkt auf Sachspenden wie Kleidung, Haushaltsartikel und Kinderspielzeug. ...

Sicher auf dem E-Bike unterwegs - Fahrsicherheitstraining in Gebhardshain

Gebhardshain. Durch Übungen wird während des Fahrsicherheitstrainings das Risikobewusstsein geschärft und durch gezielte ...

Sonniger Start für den Dorfgarten für alle Sinne in Nauort

Nauort. Der Verein Lichtblick-Miteinander in Nauort e.V. hatte sich für den Beginn der Bauarbeiten an ihrem Projekt, dem ...

21. Runde der "Sterne des Sports" - Sportvereine können sich bewerben

Region. Gesucht werden beispielsweise Initiativen aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, ...

Weitere Artikel


Brennende Waschmaschine löste Großalarm aus

Hundsangen. Um 17.47 Uhr wurden am Dienstag, 15. April die Feuerwehren Hundsangen, Obererbach, Wallmerod, Meudt und Westerburg ...

IHK begrüßt juristische Aufarbeitung im Fall Podzun

Sein damaliger Stellvertreter Dr. Edelbert Dold erhielt eine Verwarnung, die Geldstrafe in Höhe von 90 Tagessätzen à 115 ...

Pflegeexperte rückt Rolle der Kommunen in den Mittelpunkt

Westerwaldkreis/Horbach. „Die Zukunft der Pflege liegt in der Kommune! Also hier im Westerwald in den kleinen Städtchen und ...

Faszinierend schön und vielfältig- Ausstellung „KulturSayn!“

Bendorf/Sayn. Die Liebe zu den Faltern vererbte ihm der Vater, der ihn schon als Kind mit auf die Suche nach Schmetterlingen ...

Saisonstart im Erlebnisbad Herschbach

Herschbach. Umfangreiche Pflege- und Unterhaltungsarbeiten wurden bis zum Beginn der Badesaison durchgeführt.
Unter anderem ...

Alljährliches Treffen der Einzelhändler

Hachenburg. Zu Beginn der Veranstaltung konnte der Erste Beigeordnete der Stadt Hachenburg, Karl-Wilhelm Röttig, zahlreiche ...

Werbung