Werbung

Nachricht vom 11.04.2014    

"Historische Diamanten" im Bergbaumuseum

Das Bergbaumuseum in Herdorf-Sassenroth zeigt ab Karfreitag eine Ausstellung "Historischer Diamanten", Nacharbeiten aus Bergkristall des bekannten Edelsteinschleifers Rudolf Dröschel. Dazu gibt es die faszinierenden Geschichten und Legenden.

Faszinierende Objekte/Nacharbeiten der berühmtesten Diamanten der Welt gibt es im Bergbaumuseum in Sassenroth zu sehen. Fotos: Veranstalter

Herdorf-Sassenroth. Marilyn Monroe hat sie einst besungen, man hat Kriege um sie geführt, tut es heute noch in Afrika, und für manche große Liebe dienen sie als Symbol. Kaiser und Könige schmückten ihren Kronen, manche der edlen Steine wurde weltberühmt.
Die Geschichte der historischen Diamanten ist voller Mythen und Legenden. Völlig unmöglich wäre es, diese berühmtesten Steine der Welt in einer Ausstellung zu zeigen.
Dennoch zeigt das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth von Karfreitag an bis zum 3. August zum zweiten Mal die 140 größten und schönsten Diamanten der Welt – als exakte Nachschliffe in Bergkristall. Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse hoher Handwerkskunst. Geschaffen wurden die Steine vom renommierten Edelsteinschleifer Rudolf Dröschel.

Doch Museumsleiter Achim Heinz freut sich auch über einen anderen Aspekt der Ausstellung: "Jeder der Steine hat seine eigene Geschichte, die wir gleichfalls vorstellen. Da werden uns teils auch skurrile und dramatische Ereignisse geschildert."
Dazu gehört auch die des 280-karätigen "Großmoguls". Um 1600 besaß den Rohdiamanten mit immerhin 787 Karat der berühmte Schah Jehan in Indien. Der Schleifer Hortensio schuf daraus in zwei Jahren Arbeit einen der schönsten Edelsteine der Welt. Leider aber mit nun 280 Karat wesentlich leichter. Dafür belohnte ihn der Schah mit 45 Peitschenhieben und dem Entzug seines Vermögens.



Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Kristallmuseums in Riedenburg. Sie ist täglich außer montags von 10-12 und 14-17 Uhr im Bergbaumuseum zu sehen. An Ostern hat das Bergbaumuseum an allen Tagen geöffnet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Historische Diamanten" im Bergbaumuseum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


IHK Koblenz sieht viele Schulen in ihrem Bestand gefährdet

Im „IHK-Schulatlas“ hat die IHK Koblenz die mögliche Rückwirkung der demografischen Entwicklung auf die verschiedenen Schularten ...

Brand ging glimpflich aus

Niederahr. Am Donnerstag, 10. April gegen 11:50 Uhr wurden die Feuerwehren Niederahr und Meudt zum Brand einer Gartenhütte ...

Jugend bekommt neue Trikots

Marienrachdorf. Gabriel Kamp, der Leiter der Dierdorfer Geschäftsstelle der Provinzial, war auf den Sportplatz nach Marienrachdorf ...

Hase versteckte sich vor Polizei

Vor Ort erwiesen sich die Angaben den eingesetzten Polizisten als richtig. Einige Blumen waren beschädigt, der Hase fehlte. ...

Neueröffnung beim Gross-Modehaus

Hachenburg. Am 3. April wurde Hachenburgs neues Familien-Modehaus der Firma Gross neu eröffnet. Im Obergeschoss des neuen ...

Westerwald Touristik äußert sich zum barrierefreien Tourismus

Westerwaldkreis. Christoph Hoopmann betont, im Westerwald sei schon lange angekommen, dass die Zielgruppe mobilitätseingeschränkter ...

Werbung