Werbung

Nachricht vom 11.04.2014    

Hase versteckte sich vor Polizei

„Sachbeschädigung und Diebstahl eines Stallhasen“ war der ursprüngliche Tatbestand bei der Polizei Koblenz. Am Donnerstag (10.4.) meldete ein Anrufer den Beamten, dass in der vergangenen Nacht sein Balkon verwüstet und der Hase aus dem aufgestellten Stall gestohlen wurde.

Dieser kleine Mümmelmann bekam es dann doch mit der Angst zu tun, als die Polizei nach ihm suchte.

Vor Ort erwiesen sich die Angaben den eingesetzten Polizisten als richtig. Einige Blumen waren beschädigt, der Hase fehlte. Eine entsprechende Anzeige gegen Unbekannt wurde gefertigt.

Aber: Noch während der Hasenfahndung im Nahbereich nahm dieser Vorfall eine glückliche Wende.

Der Anrufer meldete sich erneut und bat die eingesetzten Beamten zur Rückkehr zum Tatort. Der Hasenbesitzer teilte den Einsatzkräften mit, dass er seinen Hasen wohlbehalten auf dem Balkon aufgefunden hatte.

Der Hase hatte sich offensichtlich in der Nacht unerlaubt aus dem Staub gemacht und sich an den frischen Trieben der Balkonpflanzen erfreut.

Als er offensichtlich den Streifenwagen vor dem Haus seines Besitzers vorfahren sah, überkam ihm vermutlich sein schlechtes Hasengewissen und er versteckte sich. Erst als die Beamten wieder abgerückt waren, traute sich der reumütige Hase aus seinem Versteck.



Kommentare zu: Hase versteckte sich vor Polizei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


SG Grenzbachtal blieb am Wochenende ohne Punkte

Marienhausen. In der 27. Minute traf Niederahr zum 1:0, dem dann fünf Minuten später das 2:0 folgte. In der 39. Minute traf ...

Zeugen gesucht - Zwischen Neuhäusel und Montabaur verbotswidrig mit Blaulicht gerast

Neuhäusel. Am Sonntagabend gegen 19.40 Uhr befuhr ein weißer Ford Fiesta mit Blaulicht die Umgehungsstraße B 49 in Höhe von ...

Revierübergreifende Jagd zwischen Ransbach-Baumbach und Neuhäusel mit Straßensperrung

Ransbach-Baumbach/Neuhäusel. Die Kreisstraße 126 (K 126) zwischen Ransbach-Baumbach und der Einmündung K 126 / K 149 vor ...

Zeugen gesucht: Pkw-Fahrer fuhr in Westerburg eine Frau an und ließ sie einfach liegen

Westerburg. Am 29. November, gegen 7.20 Uhr, kam es in Westerburg, Hofwiesenstraße, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. ...

Nicole nörgelt – über Omikron und gefährliche Kopf-Aliens

Bei einigen schlägt das so zu, dass sie Brandanschläge auf Gesundheitsämter verüben. Ich bin über den Punkt längst hinaus, ...

Technischer Defekt führt zu Großbrand in Montabaur

Montabaur. Am 28. November, kurz vor 8.30 Uhr wurde ein Großbrand auf einem Firmengelände eines großen Abschleppunternehmens ...

Weitere Artikel


"Historische Diamanten" im Bergbaumuseum

Herdorf-Sassenroth. Marilyn Monroe hat sie einst besungen, man hat Kriege um sie geführt, tut es heute noch in Afrika, und ...

IHK Koblenz sieht viele Schulen in ihrem Bestand gefährdet

Im „IHK-Schulatlas“ hat die IHK Koblenz die mögliche Rückwirkung der demografischen Entwicklung auf die verschiedenen Schularten ...

Brand ging glimpflich aus

Niederahr. Am Donnerstag, 10. April gegen 11:50 Uhr wurden die Feuerwehren Niederahr und Meudt zum Brand einer Gartenhütte ...

Neueröffnung beim Gross-Modehaus

Hachenburg. Am 3. April wurde Hachenburgs neues Familien-Modehaus der Firma Gross neu eröffnet. Im Obergeschoss des neuen ...

Westerwald Touristik äußert sich zum barrierefreien Tourismus

Westerwaldkreis. Christoph Hoopmann betont, im Westerwald sei schon lange angekommen, dass die Zielgruppe mobilitätseingeschränkter ...

Wie man seine berufliche Zukunft im Westerwald gestalten kann

Westerburg. Über 1.000 Oberstufenschüler aus fast allen Gymnasien des Kreises trafen auf 42 regionale Firmen, Institutionen ...

Werbung