Werbung

Nachricht vom 02.04.2014    

Einbruch mit Vandalismus im Gemeindezentrum in Atzelgift

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach Tätern, die in der Zeit von Freitag, 28. März bis Dienstag, 1. April, 17.20 Uhr das Gemeindezentrum in der Schulstraße von Atzelgift verwüstet haben.

Symbolfoto: WW-Kurier.de

Atzelgift. Durch Aufbrechen der Eingangstür gelangten die unbekannten Täter in das Gebäude. Hier wurden mehrere Türschlösser angegangen und eine Glastür beschädigt. Von den unbekannten Tätern wurde außerdem die Tür zum Gemeindebüro aufgebrochen und dieses verwüstet. Weiterhin wurden im Kellergeschoss mehrere Feuerlöscher entleert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde offensichtlich nichts entwendet. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Polizei fragt: Wem sind im oben genannten Tatzeitraum im Ortsbereich von Hachenburg verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte unter Tel.:02662/95580 an die Polizei Hachenburg.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei Hachenburg: Schöpfen Sie Verdacht, wenn sich unbekannte Personen auffällig an örtlichen Objekten und abgestellten Fahrzeugen umsehen. Notieren Sie wenn möglich festgestellte Kennzeichen und halten Sie Personenbeschreibungen, besondere Merkmale dieser Menschen und/oder Ihrer Fahrzeuge schriftlich fest. Teilen Sie verdächtige Beobachtungen umgehend der Polizei über Notruf „110“ mit, denn in vielen Fällen gelingt es der Polizei nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Straftaten aufzuklären. Wie Sie Diebe rechtzeitig ausbremsen, erfahren Sie zudem im Internet unter www.polizeiberatung.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Matthias Reßmann übernimmt offiziell die Wehrführung in Girod

Girod. Diese hat der junge Wehrführer inzwischen erfolgreich absolviert. Nun stand der offiziellen Übernahme ins Ehrenamt ...

Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Nachbarn in einem kleineren Ort mit weniger als 250 Einwohnern, der ländlich geprägt ist. ...

Schellenberg-Grundschule freut sich über Spende der Feuerwehr

Hellenhahn-Schellenberg. Der Förderverein der „Blauröcke“ handhabt es deshalb so. Die Hälfte des jeweiligen Erlöses geht ...

Reaktionen zum Krankenhaus-Standort: „Nach vorne schauen“

Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen: "Ich respektiere die Entscheidung der Landesregierung für den Krankenhausstandort ...

Schule Norken erhält Förderzusage aus Digital-Pakt Schule

Norken. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreichte gemeinsam mit Dr. Ulrich Link, Mitglied ...

Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Heiligenroth. Am 7. Dezember, in der Zeit zwischen 14:30 und 15:20 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Real-Marktes ...

Weitere Artikel


FOC Öffnungszeiten im Parteienstreit

Montabaur. Die SPD hatte den Tagesordnungspunkt für die kommende Kreistagssitzung beantragt und selbst eine Resolution vorgelegt, ...

FOC: CDU formuliert Alternativantrag zum SPD-Antrag

Montabaur. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel verweist in der Antragsbegründung darauf, dass mit der Eröffnung ...

IHK Koblenz gegen Gesetz für Mindestlohn

„Die Große Koalition schafft mit der aktuellen Ausgestaltung des Mindestlohns eindeutig falsche und folgenreiche Verlockungen. ...

Chancen und Perspektiven für Abiturienten

Westerburg. Für die Premiere am Mittwoch, 9. April, in der BBS Westerburg haben sich neben 1.000 Schülerinnen und Schülern ...

Azubis der Westerwald Bank pflanzten 1.000 Bäume

Betzdorf/Region. Das war ein ganz anderer Arbeitstag für die elf Auszubildenden des ersten Lehrjahres bei der Westerwald ...

Programm zur Kultursommereröffnung

Hachenburg. Da hatte das Projektteam von Hachenburger Kulturzeit und Kultursommer doch den richtigen Riecher: Judith Holofernes ...

Werbung