Werbung

Nachricht vom 31.03.2014    

Familienzentrum Hachenburg ist eröffnet

Begegnung, Beratung und Bildung für Familien soll das neu eröffnete Familienzentrum bieten. Mit der feierlichen Eröffnungsveranstaltung im Evangelischen Gemeindehaus der Kirchengemeinde Hachenburg ging ein Traum für alle Beteiligten in Erfüllung.

Susanne Pütz, KV-Vorsitzende Kirchengemeinde Hachenburg. Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Hachenburg. Mit einer festlichen und informativen Eröffnungsfeier ist das Familienzentrum Hachenburg an den Start gegangen. Künftig sollen in Hachenburg Familien mehr hilfreiche Angebote und passgenaue Unterstützung erhalten.

Der Dekan des Ev. Dekanats Bad Marienberg Martin Fries und der Leiter des regionalen Diakonischen Werks Wilfried Kehr begrüßten die zahlreichen Gäste im Evangelischen Gemeindehaus der Kirchengemeinde Hachenburg. Unter ihnen befanden sich auch SPD-Landtagsabgeordneter Hendrik Hering und Karl-Wilhelm Röttig als Vertreter der Stadt Hachenburg.

Steffen Schmidt von der Fachberatung für Familienzentren des Zentrums Bildung in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) führte zunächst die Ziele der Familienzentren aus. Auf dem Gebiet der EKHN sind insgesamt 50 Zentren geplant. Jedes Zentrum wird drei Jahre lang mit je 15.000 Euro gefördert. Schmidt betonte, dass die Ausgestaltung der Familienzentren nach dem konkreten Bedarf der Familien vor Ort ausgerichtet werden solle. Hachenburg könne, durch die bereits vorhandene gute Kooperation, ein Vorbild für die Zusammenarbeit von Diakonie und Kirche sein.

Kirchenvorstandvorsitzende Susanne Pütz berichtete, dass die ersten Gedanken für ein Familienzentrum schon ein Jahrzehnt zurück liegen. Die Kirchengemeinde habe sich entschieden einen diakonischen Weg zu beschreiten und diesen kontinuierlich verfolgt. Sie dankte allen, die die Gemeinde auf diesem Weg unterstützt haben und zeigte sich offen für Anregungen und Rückmeldungen auf die Angebote des Zentrums. Bisher sind das: das Demenz-Café "Mittendrin", ein Elternfrühstück, ein Eltern-Kind-Treff, die Familien- und Erziehungsberatung, die Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl und Integration (insbesondere mit dem Sprachkurs), der Männertreffpunkt, der Seniorenkreis, eine Spielgruppe und eine Sprechstunde mit dem Jugendamt.

Die Leiterin der Kindertagesstätte Bärbel Schäfer betonte in ihrer Ansprache, dass mit dem Familienzentrum ein Traum für alle Beteiligten in Erfüllung gegangen sei. In Zeiten, da die Zahl der Alleinerziehenden weiter zunehme und die Großeltern oft nicht mehr in der Nähe wohnen, um Eltern zu unterstützen, sei ihr das Familienzentrum eine Herzensangelegenheit gewesen. Die Kindergartenkinder hatten eigens einen kleinen Schlüssel aus Brötchenteig für jeden Teilnehmer der Eröffnungsveranstaltung gebacken, um das Öffnen neuer Türen für die Familienhilfe zu symbolisieren.



Dann stellte die Koordinatorin des Familienzentrums Hachenburg Julia Wirfs die Leitgedanken der Einrichtung vor. Es solle ein Zentrum für Begegnung, Beratung und Bildung entstehen, sagte sie. Eigeninitiative und Selbsthilfe sollen gestärkt werden und niederschwellige und generationsübergreifende Angebote für alle Menschen bei einer Orientierung an christlichen Werten entstehen. Dazu werde man mit Beratungsstellen, Ämtern, Schulen und der Gesundheitsfürsorge zusammen arbeiten. Als künftige Projekte in der Planung nannte sie: ein Senioren-Kinder-Projekt, Lernpatenschaften, Informationsveranstaltungen für Schwangere, Präventionsarbeit zum Thema sexualisierte Gewalt bei Kindern und Angebote mit dem Schwerpunkt Bindungsaufbau in der frühen Kindheit. Wirfs betonte, dass der Aufbau von Projekten nur mithilfe von Spenden, Sponsoring und Stiftungsmitteln möglich sei und bat um Kooperationsangebote und finanzielle Unterstützung.

Die musikalische Gestaltung der Veranstaltung übernahm Karlo Hummer am Keyboard. Im Anschluss waren die Gäste eingeladen den Abend bei einem Imbiss und Gesprächen ausklingen zu lassen. Das Familienzentrum Hachenburg ist in den Räumen des Ev. Gemeindehauses und der Kindertagestätte im Steinweg 15, 57627 Hachenburg zu finden. Telefonischer Kontakt unter: 02662-947532 (Gemeindehaus) oder 02662-6618 (Kita). (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Familienzentrum Hachenburg ist eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Weitere Artikel


„Hachenburger Frischlinge“ stellen Ihre Rallye-Fahrzeuge vor

Hachenburg. In den letzten Monaten haben die „Hachenburger Frischlinge“ viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitung Ihrer Rallye-Autos ...

Montabaurer Pfadfinder brechen Tabu-Thema „Sexueller Missbrauch“

Montabaur. Rund 25 Teilnehmer aus den Pfadfinderstämmen Oberlahnstein, Wirges und Montabaur fanden sich um 18 Uhr in dem ...

Vortrag: Beziehungs- und Erziehungsverhalten fördern

Marienrachdorf. Fast 100 Eltern, Lehrer/innen und Erzieher/innen aus den Kindertagesstätten und Grundschulen der Verbandsgemeinde ...

Kopfläuse haben derzeit Hochkonjunktur

Westerwaldkreis. In letzter Zeit häufen sich wieder Meldungen über Kopflausbefall in Kindertagesstätten und Schulen im Westerwaldkreis. ...

Aktion „Saubere Landschaft“ 2014

Westerwaldkreis. „Raus in die Natur zum Frühjahrsputz!“ soll das Motto des Tages am Samstag, den 5. April, in möglichst vielen ...

Westerwaldverein Bad Marienberg auf dem Eisvogelweg

Bad Marienberg. Der strahlende Sonnenschein und das idyllische Tal des Laster- und Krummbachs motivierte gut die Hälfte der ...

Werbung