Werbung

Nachricht vom 04.03.2014    

Krankenhaus Dierdorf/Selters informiert

Vorträge und Thementage organisiert das Evangelische und Johanniter Krankenhaus Dierdorf/Selters in drei Landkreisen unter dem Titel "Forum Gesundheit". Am 9. März ist das Krankenhaus auf der Gesundheitsmesse in Bad Marienberg vertreten.

Archiv

Region Westerwald. Das Evangelische und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf/Selters hat ein Jahresprogramm an Gesundheitsvorträgen und Informationsveranstaltungen erstellt. Unter dem Titel „Forum Gesundheit“ soll regelmäßiger als bisher – nämlich jeweils am letzten Mittwoch eines Monats ab 18.30 Uhr - über Krankheiten und verwandte Themen unterrichtet werden. Ferner gibt es Aktions- und Infotage.

Am 26. März geht es in Selters (Krankenhaus) um professionelles Rückentraining gegen Schmerzen, und am 30. April in Dierdorf (Krankenhaus) um Bakterien und Viren, die das Herz befallen. Die Rolle des Gefäßchirurgen beim Diabetischen Fuß steht am 28. Mai in Hachenburg (Verbandsgemeindeverwaltung) auf dem Programm.

Die Frage „Wie gefährlich ist der Zeckenbiss“ soll am 25. Juni, rechtzeitig zum Beginn der Urlaubssaison, in Wirges (Verbandsgemeindeverwaltung) beleuchtet werden, die Hintergründe heftiger Magenschmerzen am 27. August in Montabaur (Stadthalle). Wie man Vergesslichkeit und Demenz unterscheidet, erklärt der Vortrag am 24. September in Altenkirchen (Martin-Luther-Saal).
Am 26. November erfährt man in Dierdorf (Krankenhaus) einiges über Schwindel und Kopfschmerzen, am 3. Dezember wird in Westerburg (Stadthalle) die Frage „Ist Diabetes bald heilbar?“ besprochen.
Weitere Veranstaltungen der Reihe „Forum Gesundheit“ werden am 3. Oktober ein Thementag „Diagnose unheilbar“ in Dierdorf und am 15. November der Diabetestag in Selters sein.

Jenseits des „Forums“ läuft auch die „Dierdorfer Endoprothesenschule“ weiter. Der erste Vortrag dieser Serie unter Regie der Orthopädischen Chirurgie wird in Flammersfeld als Kooperationsveranstaltung mit dem Bürgerverein am Dienstag, 25. März, um 18 Uhr im Bürgerhaus angeboten. „Gelenkersatz heute – wird zu viel operiert?“ heißt das Thema.

Es folgen „Wenn das Gehen zur Qual wird“ am Dienstag, 10. Juni, in Dierdorf (Krankenhaus), „Hilfe bei quälendem Schmerz“ am Mittwoch, 27. August, in Rengsdorf (Verbandsgemeindeverwaltung) sowie „Mensch und Technik – die Geschichte der künstlichen Gelenke“ am Dienstag, 7. Oktober, in Selters (Krankenhaus).

Am Sonntag, 9. März, 10 bis 18 Uhr, nimmt das Krankenhaus Dierdorf/Selters an der Gesundheitsmesse Bad Marienberg teil. An seinem Stand werden Aufmerksamkeits- und Reaktionstest, Blutzuckermessung, Blutdruckmessung und mehr angeboten. Um 16 und 17 Uhr referieren Chefärzte über Schlaganfallbehandlung in der Stroke Unit sowie die Frage, ob Diabetes heilbar ist.
Die Teilnahme an den Vorträgen und Infoveranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Näheres: www.krankenhaus-dierdorf-selters.de



Kommentare zu: Krankenhaus Dierdorf/Selters informiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 26. Februar insgesamt 4.493 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 195 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 26.02.2021

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Medizinische Masken sind beim Einkaufen, im Bus und beim Besuch von Behörden Pflicht. Damit durch den Kauf von Masken keine finanziellen Engpässe bei sozial Schwachen entstehen, hat das Land Rheinland-Pfalz dem Westerwaldkreis 40.000 OP- und FFP2-Masken zur Verfügung gestellt.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.




Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall durch heruntergefallene Ladung - Zeugen-Aufruf

Siershahn. Am heutigen 26. Februar 2021, gegen 18:50 Uhr, befuhr ein PKW mit Anhänger die Ortsumgehung (Landesstraße 313) ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Müschenbach. Am Freitag, den 26. Februar 2021 um 17:27 Uhr ereignete sich in Höhe der ED-Tankstelle in Müschenbach auf der ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 55,5.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

WERT.VOLL.LEBEN - Gemeinsam Verantwortung für die Zukunft übernehmen

Montabaur. Mit Judith Gläser (Generationenbeauftragte der Verbandsgemeinde Montabaur), Rainer Lehmler (Gemeindecaritas des ...

Weitere Artikel


Schlägerei wegen einer Frau in der Westerwaldhalle

Rennerod. Am Montag, den 3.März, gegen 17.15 Uhr, kam es in der Westerwaldhalle zu einer Schlägerei unter Jugendlichen. Zunächst ...

Großer Jubiläumszug in Montabaur

Montabaur. Unter dem Wahlspruch „Allen zur Freud, niemand zum Leid“ konnten die närrischen Besucher auch dieses Jahr wieder ...

AWO-Vortrag „Wie redest du eigentlich mit mir?"

Wirges. Die Sprache ist nach Saint-Exupéry die Quelle aller Missverständnisse: Das sprachlose Paar findet keine Worte mehr ...

Glückwünsche zum 10. Geburtstag

Bad Marienberg. Seit 10 Jahren ist die Firma MBL von Harry Lehr bereits an ihrem jetzigen Standort in der Weidenstraße (ehemals ...

Lese-Club-Treff in der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Grundschulkinder der Klassen 1 bis 4 sind zum nächsten Lese-Clubtreffen am Dienstag, 11. März in der Stadtbücherei ...

1. Hallen-Cup der JSG Roßbach/Wienau ein Erfolg

Dierdorf. Die Mannschaften SV Marienrachdorf, JSG Thalhausen/Maischeid, Spvgg. Haiderbach, SG Herschbach/Schenkelberg, JSG ...

Werbung