Werbung

Nachricht vom 01.02.2014    

Spende aus Fußballturnier übergeben

Nachwuchs- und Hobbyfußballer erspielten großes Geld für die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth, es wurden 2.310 Euro übergeben. Rund 1000 Kinder und Jugendliche spielten leidenschaftlich Fußball für den guten Zweck.

Spendenübergabe, von links: von links: Volker Hammer, Geschäftsführer Intersport Hammer Altenkirchen, Uli Fischer von der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Benjamin Fischer, 2 Vors. FSV Kroppach und Hans-Georg Schneider, Turnier-Organisator vom FSV Kroppach. Foto: pr

Kroppach/Altenkirchen. Ein voller Erfolg für die Teilnehmer und Veranstalter war der 11. Intersport Hammer Cup. Drei Tage lang drehte sich in der Hachenburger Rundsporthalle alles um König Fußball. Über 100 Jugendmannschaften zeigten dort ihr Können.
Aber den Akteuren ging es um weit mehr als nur um Tore, Punkte und Trophäen. Mit ihrer Teilnahme unterstützten sie die Kinderkrebshilfe Gieleroth ( www.kkhg.de) und zeigten sich solidarisch mit Kindern in Not.
So jagten insgesamt etwa 1000 Kinder und Jugendliche dem runden Leder hinterher und sorgten für gut gefüllte Ränge in der Rundsporthalle. Das Publikum konnte sich an attraktiven, spannenden und vor allem fairen Spielen erfreuen. Besonders die mitgereisten Eltern zeigten auf der Tribüne zum großen Teil große Leidenschaft.

Der Organisator Hans-Georg Schneider vom FSV Kroppach, und Volker Hammer vom Altenkirchener Sportgeschäft Intersport Hammer zeigten sich mehr als zufrieden mit der Veranstaltung und stellten das Engagement der Helfer heraus. Ohne die vielen Helfer ist eine Veranstaltung dieser Größenordnung gar nicht denkbar.



Neben dem sportlichen Anreiz waren für die Mannschaften der C-,D-,E-,F-Jugend sowie der Bambinis mit Sicherheit auch die attraktiven Preise, ein Grund zur Teilnahme.
Jede der C-, D-, E-, und F Jugend Mannschaften, die auf dem 1. Platz landeten, einen kompletten Satz Trikots, Hosen und Stutzen. Für den 2. Platz gab es einen Satz Sweat-Shirts, die drittplatzierten Mannschaften bekamen einen Satz T-Shirts. Als Erinnerung erhielten alle Teilnehmer der Bambini- und F-Jugendmannschaften eine Medaille mit dem Original-Logo „Fußballer helfen leben“.

Doch der eigentliche Gewinner ist die Kinderkrebshilfe Gieleroth. Denn das Turnier wurde unter dem Motto: „Fußballer helfen leben“ ausgerichtet und ein Betrag in Höhe von 2.310 Euro ist für die Kinderkrebshilfe Gieleroth bestimmt.
Durch die bisherigen Veranstaltungen konnten 28.315 Euro an hilfsbedürftige Personen und Familien übergeben werden.



Kommentare zu: Spende aus Fußballturnier übergeben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Sturmtief "Ignatz" beeinträchtigt die Stromversorgung

Region. Der Sturm über Rheinland-Pfalz hat auch Auswirkungen auf die Stromversorgung im Versorgungsgebiet der Unternehmensgruppe ...

Weitere Artikel


Gutes Spiel ohne die Besten

„Über weite Strecken der Partie haben sich die Jungs prima gewehrt. Wir sind jedoch phasenweise auch wieder klar an die Grenzen ...

Peter Klöckner als Stadtbürgermeister verabschiedet

Hachenburg. Zum 31. Januar trat der langjährige Stadtbürgermeister Peter Klöckner zurück. Der erste Beigeordnete der Stadt, ...

LKW überschlug sich - Ein Schwerverletzter (aktualisiert)

Sessenhausen. Am Samstagnachmittag, 1. Februar um 16.35 Uhr, kam ein VW Pritschenbus von der Fahrbahn der A 3 zwischen den ...

Sommerfreizeit in Småland

Westerburg. Dekanatsjugendreferent Michael Stünn und sein Mitarbeiterteam haben eine zweiwöchige Reise nach Långserum Fritidsgård ...

Protestantische Spuren in Paris entdecken

Westerburg. Interessenten sollten sich zeitnah bei Bildungsreferentin Pfarrerin Sabine Jungbluth melden. Auf dem Programm ...

Gabi Weber hält erste Bundestagsrede

Westerwaldkreis/Berlin. Bereits am 99. Tag nach der Konstituierung des neuen Bundestages durfte Gabi Weber in der Debatte ...

Werbung