Werbung

Nachricht vom 22.01.2014    

Männergesangverein Nentershausen übergibt Spende

Seit fast neun Jahren unterstützt mittlerweile der Freundes- und Förderkreis St. Laurentiuskirche Nentershausen die Kirchengemeinde ideell, finanziell und durch praktische Hilfe bei der Pflege und Unterhaltung der Pfarrkirche. Dem großen Ziel, die Innenrenovierung zum 150. Weihetag des Gotteshauses im Jahr 2017, ist man nun wieder einen kleinen Schritt näher gekommen.

Michael Müller (2. v. l.) und Christoph Reusch (rechts) vom Nentershäuser Männergesangverein konnten nun den Erlös ihres Adventskonzertes in Höhe von 1.650 Euro an Matthias Ortseifen und Alfred Lenz (von links) vom Förderverein der St. Laurentiuskirche.

Nentershausen. Erstmals in seiner Geschichte hatte der örtliche Männergesangverein „Eintracht“ 1905 am vierten Advent zu einem vorweihnachtlichen Konzert in die Nentershäuser Pfarrkirche geladen, was viele Zuhörer lockte. „Wir hatten nach einem schönen Abschluss für das Jahr gesucht, weil wir auf keinen Wettstreit gefahren sind und da kam unser Chorleiter Jens Röth auf die Idee eines Adventskonzerts.“, erklärte der Erste Vorsitzende Michael Müller die Hintergründe des Konzerts.

Dabei verzichtete der MGV allerdings auf den Erlös des Adventskonzerts in Höhe von 1650 Euro und stellte diesen dem Förderverein der St. Laurentius-Kirche zur Verfügung. Aus gutem Grund, wie Müller nun im Rahmen der Spendenübergabe verriet: „Nur gemeinsam mit allen Nentershäusern schaffen wir es, dass die Pfarrkirche bis zum Jubiläum renoviert wird. Da haben wir uns gern in den Dienst der guten Sache gestellt. Mein Dank gilt dabei aber vor allem an alle Mitwirkenden, die erst für ein solches Konzert gesorgt haben. Eine Wiederholung für 2014 ist bereits in Planung.“ Ein Satz, den Alfred Lenz als Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises St. Laurentiuskirche Nentershausen besonders gern gehört haben dürfte, denn für die Innenrenovierung des Sakralbaus braucht es noch einiges an finanziellen Mitteln.



Dabei gibt es auch Bemühungen für Unterstützungen durch das Bistum, wie Lenz verrät: „Wir befinden uns zurzeit noch in Gesprächen mit dem Bistum und warten auf den Bescheid, ob es nun eine Planungsfreigabe gibt oder nicht.“ Bis dahin ist der Förderverein allerdings für jede Spende dankbar, die das große Ziel, die Innenrenovierung der Pfarrkirche, näher rücken lässt. So galt der Dank von Alfred Lenz und Matthias Ortseifen neben dem Männergesangverein, auch dem Kirchenchor St. Matthias Steinefrenz-Weroth, der Bläsergruppe „Brass Plus“ und dem Organisten Kurt Bücher sowie den zahlreichen Konzertbesuchern, die allesamt ihren Anteil an den nun übergebenen 1.650 Euro hatten.

Die nächste Veranstaltung zu Gunsten der Nentershäuser Kirche steht unterdessen schon fest: Am Sonntag, 20. Juli, wird es einen Gottesdienst zur Grundsteinlegung der St. Laurentiuskirche geben, die am 13. Juli 1864, also vor 150 Jahren stattfand. Aeg


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Männergesangverein Nentershausen übergibt Spende

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Gehaltszettel wurden aus Briefkasten von Schule gestohlen

Ende November hatte ein Fleischer in Neuwied einen Karton mit 868 Gehaltsnachweisen in seiner Biomülltonne gefunden. Diese ...

Polizei verstärkt Kontrollen in der Karnevalszeit

„Während der kommenden Wochen wird vielerorts ausgelassen gefeiert und dabei erfahrungsgemäß auch mehr getrunken als sonst. ...

Willy Brandts Bagdad-Reise stieß auf großes Interesse

Die Besucher kommen mittlerweile aus allen Teilen Deutschlands, aber auch aus dem benachbarten Ausland. Die Nähe zu Bonn, ...

Westerwälder Impulse“ erörtern Fachkräftemangel

Wirges. Die CDU-Fraktion lädt zu ihrer Gesprächsreihe „Westerwälder Impulse“ insbesondere die mittelständischen Handwerker ...

IHK: Zahl der Ausbildungsverträge rückläufig

Region. Im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz sind im vergangenen Jahr weniger Ausbildungsverträge geschlossen ...

Daadetaler Knappenkapelle weiter im Aufwind

Daaden. Vereinschef Walter Strunk konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der DaadetalerKnappenkapelle im Gasthof ...

Werbung