Werbung

Nachricht vom 01.12.2013    

Zahlreiche Ehrungen in Selters

Erst kürzlich fand die zentrale Dienstversammlung für die Verbandsgemeinde-Feuerwehren im Gerätehaus in Herschbach statt. Für den treuen Dienst an der Allgemeinheit wurden Feuerwehrkameraden geehrt, ein Kamerad in die Altersabteilung versetzt sowie 31 neue Feuerwehrleute ernannt und kompetente Wehrleute befördert.

Die für ihren langjährigen Feuerwehrdienst Geehrten:
Hintere Reihe (von links): Horst Pfeiffer, Reiner Kehrlöser, Armin Hehl, Martin Zimmermann
Vordere Reihe (von links): Bürgermeister Klaus Müller, Wehrleiter Tobias Haubrich, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Bernd Dillbahner, Michael Sanner, Stefan Rohfritsch, stv. Wehrleiter Mario Weissenfeld, Klaus Preußer, Kai Kohlenberg, Michael Koch, Olaf Hauske, Andreas Seibert, Thomas Kosch, Oliver Faust, Georg Hotten, Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis, Landrat Achim Schwickert. Foto: pr

Selters. Bürgermeister Klaus Müller konnte neben Landrat Achim Schwickert, Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehr-verbandes Bernd Dillbahner, Wehrleiter Tobias Haubrich und seine Stellvertreter Gernot Grebe und Mario Weißenfeld sowie über 100 aktive Feuerwehrfrauen und –männer begrüßen.
Wehrleiter Tobias Haubrich lobte die Wehrangehörigen für Ihren fortwährend hohen Einsatz für die Feuerwehr. Er konnte der Versammlung davon berichten, dass es mit der Anschaffung des neuen Mehrzweckfahrzeuges für die Stützpunktwehr Freilingen erneut gelungen sei, eine Einsatzkomponente zu erwerben, die den neuesten Stand der technischen Entwicklung widerspiegele.
Bürgermeister Klaus Müller dankte den Feuerwehrkameradinnen und –kameraden für ihre Bereitschaft sich für die Allgemeinheit einzusetzen. Hierbei ging er noch einmal auf die vielen Einsätze in den letzten Jahren, die den Feuerwehrleuten viel abverlangt haben, ein. In diesem Zusammenhang sei es aber nicht nur die Belastung in den Einsätzen selbst, sondern auch die Verarbeitung des Einsatzgeschehens hiernach, die die Kameradinnen und Kameraden zu bewältigen hätten. Ihn beeindrucke besonders, dass die Wehren sich ein Umfeld geschaffen haben, dass geprägt ist von Kameradschaft und dem „Sich-Verlassen-Können“ auf den Nebenmann, die Nebenfrau. Nach dem Grußwort von Landrat Achim Schwickert wurden silberne und goldene Feuerwehrehrenzeichen für 25-, 35- und 45-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr verliehen.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zahlreiche Ehrungen in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 03.03.2021

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 181 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | AKTUALISIERT Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 43,1. Der aktuelle Stand der Mutationsfälle im ...

Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Montabaur. So konnte es nun endlich zur Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht in Montabaur kommen.

Was wirft die Staatsanwaltschaft ...

Aller guten Dinge sind zwei!

Horbach. Am 21. Februar wurde die Corona-Schutzimpfung im Ignatius-Lötschert-Haus mit der zweiten Impfung erfolgreich abgeschlossen. ...

Tafel-Ausgabestelle bekommt in Höhr-Grenzhausen neue Bleibe

Höhr-Grenzhausen. Das dürfte vielen der Tafel-Kunden entgegenkommen. Denn dort ist nicht nur deutlich mehr Platz als in der ...

Jugendarbeit und Musicalgruppe Selters momentan digital

Selters. Wobei sich alle wieder auf persönliche Begegnungen mit „echten Gesprächen“ freuen...

So auch bei dem Projekt ...

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Hachenburg. Jetzt hat das Team Jörg und Mike Wisser diesem Bangen um die Zukunft des Gasthauses ein Ende gesetzt. Als neue ...

Weitere Artikel


Fausthiebe auf dem Pfefferkuchenmarkt

Westerburg. Gleich zwei Schlägereien musste die Polizei Westerburg jetzt aufnehmen: Am Samstagmorgen kam es zu einer tätlichen ...

Polizei: Kaminasche ist erst nach drei Tagen kalt

Gerade jetzt, zur besten Heizsaison, kommt es nach Auskunft der Kriminalpolizei Neuwied, immer wieder zu Bränden als Folge ...

SG Wienau rückt Tabellenführer auf die Pelle

Wittgert. Nach anfänglichem Abtasten war es die SG Wienau/Marienhausen die nach 10 Minuten mit 0:1 durch Mariusz Placzek ...

Westerwälder Breitbandtag zeigt Bedarf für schnelles Internet

Montabaur. Neben Vertretern von Kevag Telekom und der Telekom waren auch Michael Arnold vom DIW ECON aus Berlin sowie Pia ...

Ruandahilfe Hachenburg weitet medizinische Hilfe aus

Hachenburg. In Ruanda gibt es außerhalb der Hauptstädte praktisch kaum eine medizinische Versorgung. Frauen gebären in der ...

Neue Bereitschaftsdienstzentrale ab 1. Dezember

Altenkirchen. Am 1. Dezember öffnet in Altenkirchen eine neue Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) in Trägerschaft der Kassenärztlichen ...

Werbung