Werbung

Nachricht vom 01.12.2013    

Zahlreiche Ehrungen in Selters

Erst kürzlich fand die zentrale Dienstversammlung für die Verbandsgemeinde-Feuerwehren im Gerätehaus in Herschbach statt. Für den treuen Dienst an der Allgemeinheit wurden Feuerwehrkameraden geehrt, ein Kamerad in die Altersabteilung versetzt sowie 31 neue Feuerwehrleute ernannt und kompetente Wehrleute befördert.

Die für ihren langjährigen Feuerwehrdienst Geehrten:
Hintere Reihe (von links): Horst Pfeiffer, Reiner Kehrlöser, Armin Hehl, Martin Zimmermann
Vordere Reihe (von links): Bürgermeister Klaus Müller, Wehrleiter Tobias Haubrich, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Bernd Dillbahner, Michael Sanner, Stefan Rohfritsch, stv. Wehrleiter Mario Weissenfeld, Klaus Preußer, Kai Kohlenberg, Michael Koch, Olaf Hauske, Andreas Seibert, Thomas Kosch, Oliver Faust, Georg Hotten, Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis, Landrat Achim Schwickert. Foto: pr

Selters. Bürgermeister Klaus Müller konnte neben Landrat Achim Schwickert, Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehr-verbandes Bernd Dillbahner, Wehrleiter Tobias Haubrich und seine Stellvertreter Gernot Grebe und Mario Weißenfeld sowie über 100 aktive Feuerwehrfrauen und –männer begrüßen.
Wehrleiter Tobias Haubrich lobte die Wehrangehörigen für Ihren fortwährend hohen Einsatz für die Feuerwehr. Er konnte der Versammlung davon berichten, dass es mit der Anschaffung des neuen Mehrzweckfahrzeuges für die Stützpunktwehr Freilingen erneut gelungen sei, eine Einsatzkomponente zu erwerben, die den neuesten Stand der technischen Entwicklung widerspiegele.
Bürgermeister Klaus Müller dankte den Feuerwehrkameradinnen und –kameraden für ihre Bereitschaft sich für die Allgemeinheit einzusetzen. Hierbei ging er noch einmal auf die vielen Einsätze in den letzten Jahren, die den Feuerwehrleuten viel abverlangt haben, ein. In diesem Zusammenhang sei es aber nicht nur die Belastung in den Einsätzen selbst, sondern auch die Verarbeitung des Einsatzgeschehens hiernach, die die Kameradinnen und Kameraden zu bewältigen hätten. Ihn beeindrucke besonders, dass die Wehren sich ein Umfeld geschaffen haben, dass geprägt ist von Kameradschaft und dem „Sich-Verlassen-Können“ auf den Nebenmann, die Nebenfrau. Nach dem Grußwort von Landrat Achim Schwickert wurden silberne und goldene Feuerwehrehrenzeichen für 25-, 35- und 45-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr verliehen.






Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zahlreiche Ehrungen in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


Verbandsgemeinde Montabaur bittet: Pool-Füllung anmelden

Der Sommer steht vor der Tür und Familien freuen sich auf den Badespaß im eigenen Schwimm- oder Planschbecken. Der Trend zum eigenen Pool im Garten hat sich im Corona-Jahr 2020 zu einem regelrechten Boom entwickelt, noch gesteigert durch die vielfältigen Angebote der Discounter und Baumärkte.


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


Region, Artikel vom 17.05.2021

Erster Westerwälder Gedächtniswald entsteht

Erster Westerwälder Gedächtniswald entsteht

Zu einem einmaligen und sehr emotionalen Vorhaben trafen sich letzte Woche Bernd Schneider, Björn Flick sowie Andreas und Cornelia Stahl mit dem Ziel, ein neues Projekt für den Westerwald unter Dach und Fach zu bringen: Erster Westerwälder Gedächtniswald.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bundesnotbremse im Westerwaldkreis ab Freitag außer Kraft

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Dienstag bei 70,3 Montag bei ...

Neues Logo der Landesgartenschau-Gesellschaft

Region. Die Grundstruktur des bisherigen Logos wird beibehalten: ein grüner Blütenkelch, in Form eines Weinglases, welches ...

Zustand der Waldwege in Zeiten des Käferbefalls

Hachenburg. Die landschaftsprägenden Fichten fielen bekanntlich infolge der vergangenen Trocknisjahre dem Borkenkäfer zum ...

Geschenke basteln: Online-Kindertag im Mai

Hachenburg. Zwei Stunden lang bastelten und malten die Teilnehmer gemeinsam in einer Video-Schalte, um Mama und Papa mit ...

Erster Westerwälder Gedächtniswald entsteht

Rothenbach. „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch einen Baum pflanzen", (soll Martin Luther ...

Schulen und Corona: Rückkehr zum Präsenzunterricht frühestens ab 21. Mai

Region. Schüler, Eltern und Lehrkräfte müssen sich noch etwas gedulden. Bis zwei Wochen nach Pfingsten findet der Unterricht ...

Weitere Artikel


Fausthiebe auf dem Pfefferkuchenmarkt

Westerburg. Gleich zwei Schlägereien musste die Polizei Westerburg jetzt aufnehmen: Am Samstagmorgen kam es zu einer tätlichen ...

Polizei: Kaminasche ist erst nach drei Tagen kalt

Gerade jetzt, zur besten Heizsaison, kommt es nach Auskunft der Kriminalpolizei Neuwied, immer wieder zu Bränden als Folge ...

SG Wienau rückt Tabellenführer auf die Pelle

Wittgert. Nach anfänglichem Abtasten war es die SG Wienau/Marienhausen die nach 10 Minuten mit 0:1 durch Mariusz Placzek ...

Westerwälder Breitbandtag zeigt Bedarf für schnelles Internet

Montabaur. Neben Vertretern von Kevag Telekom und der Telekom waren auch Michael Arnold vom DIW ECON aus Berlin sowie Pia ...

Ruandahilfe Hachenburg weitet medizinische Hilfe aus

Hachenburg. In Ruanda gibt es außerhalb der Hauptstädte praktisch kaum eine medizinische Versorgung. Frauen gebären in der ...

Neue Bereitschaftsdienstzentrale ab 1. Dezember

Altenkirchen. Am 1. Dezember öffnet in Altenkirchen eine neue Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) in Trägerschaft der Kassenärztlichen ...

Werbung