Werbung

Nachricht vom 21.10.2013    

Schule in Myanmar eingeweiht

Reiner Meutsch, Gründer der Stiftung "FLY & HELP", besuchte gemeinsam mit einer Delegationsgruppe mehrere Förderprojekte in Myanmar und weihte eine neue Schule ein. Jetzt, nach dem Ende der Militärdiktatur offenbart sich das Elend der Bildungsmisere in dem Land zwischen den Großmächten Indien und China.

Rainer Meutsch auf der Rundreise in Myanmar, im Hintergrund ist ein Schulgebäude zu sehen, das dringend erneuert werden muss. Fotos: Stiftung

Kroppach. Jahrzehntelang wurde in Myanmar nicht in Bildung investiert. Zeitweise wurden sogar die Hochschulen geschlossen. In abgelegenen Regionen gibt es auch heute zum Teil noch keine staatlichen Schulen. Die vorhandenen monastischen Schulen wiederum haben oft keine Mittel, um Lehrer zu bezahlen. Weniger als die Hälfte der Kinder schließt die Grundschule im dafür vorgesehenen Alter ab.

Das ist nur eine knappe Bestandsaufnahme des Landes Myanmar, dem früheren Burma. Die Militärdiktatur, bis 2010 an der Macht, schottete das Land völlig ab und beschnitt auch den Bildungssektor drastisch. Schulgebäude sind verfallen, Lehrmaterial Mangelware. Das 55-Millionen-Volk hat wenig Chancen, den Kindern eine adäquate Ausbildung zukommen zu lassen. Hinzu kommt der Anstieg der Armut und der Anstieg der Aids-Rate, vor allem am Rande der Städte. Eigentlich galt Burma als eines der kulturell hochentwickelten Länder der Region, aber dies wurde in den Zeiten der Junta zugrunde gewirtschaftet. Jetzt kann mit dem Demokratisierungsprozess auch das Thema Schulbildung wieder neu angepackt werden.

Reiner Meutsch möchte die Kinder in Myanmar mit seiner Stiftung "FLY & HELP" unterstützen: „Es ist wichtig, dass die Schüler ein Gebäude haben, in dem sie lernen können. Da sich das Land langsam wieder für das Thema Bildung öffnet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um zu helfen,“ so Meutsch nach seiner Rückkehr.

Während seiner Reise führte Meutsch Gespräche mit Politikern, um auf die Wichtigkeit von Bildung hinzuweisen. Die Regierung von Myanmar, in der auch die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi ihren Sitz hat, unterstützt nun die Stiftung "FLY & HELP" und die geplanten Schulprojekte.
Bei der Einweihung einer von der Stiftung gebauten Schule im Township Htan Tabin hatte die Reisegruppe die Gelegenheit, sich mit Kindern, Lehrern und Eltern zum Thema Bildung auszutauschen.
Anschließend wurden weitere förderungswürdige Projekte besichtigt, die die Stiftung in den kommenden Jahren unterstützen möchte. Ziel von "FLY & HELP" ist es, bis 2020 zehn Schulen in Myanmar zu bauen. Derzeit befindet sich schon die dritte Schule im Bau.

Im August 2014 gibt es die Gelegenheit, Reiner Meutsch bei seiner nächsten Myanmar-Reise zu begleiten. Weitere Informationen finden Sie unter www.fly-and­help.de/reisen-132.html.

Meutsch freut sich über jede Spende und verspricht: „Alle Spendengelder fließen 1:1 in die Bildungsprojekte, da ich alle Kosten der Stiftung privat übernehme bzw. diese durch Sponsoren abgedeckt werden. Auch meine Reisekosten zahle ich natürlich selbst. Ich würde mich freuen, wenn Sie den Kindern in Myanmar mit Ihrer Spende Bildung ermöglichen!“
Spendenkonto: Westerwald-Bank (BLZ 573 918 00), Kto. Nr.: 5550

Hauptziel der 2009 gegründeten Reiner Meutsch Stiftung "FLY & HELP" ist die Förderung von Schulbildung. Mit Hilfe der Spenden errichtet die Stiftung neue Schulen in Entwicklungsländern. Bis 2025 sollen insgesamt 100 Projekte rund um den Globus mit Spendengeldern initiiert, gefördert und betreut werden. Weitere Informationen unter www.fly-and-help.de


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schule in Myanmar eingeweiht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Corona Westerwaldkreis: 296 aktive Fälle - Inzidenzwert 68,8

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.828 (+26) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 296 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 68,8.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreisgesundheitsamt informiert: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Montabaur. Abstand bindet – in Coronazeiten zusammenhalten, dieses Thema wurde für 2020 gewählt. Letztlich fiel die Veranstaltung ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Petra Schmidt-Scheld aus Rehe unterstützt „Aktion Markus“

Rehe. Wo behördliche Hilfe versagt ist, springen Menschen ein, denen diese Obdachlosen nicht gleichgültig sind. Einer davon ...

Neues Mehrzweckfahrzeug für Freiwillige Feuerwehr Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Der Bürgermeister dankte anlässlich der offiziellen Übergabe Torsten Becker vom Förderverein der ...

Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Montabaur. Am Sonntag erreichte das Gesundheitsamt die traurige Mitteilung, dass ein am Coronavirus erkrankter 93-jähriger ...

Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Dierdorf/Selters. Im Rahmen der COVID-Verfolgung hat sich gezeigt, dass neben Patienten auch Mitarbeiter des KHDS infiziert ...

Weitere Artikel


Großbrand in Unnau - Hallen einer Möbelfabrik zerstört

Unnau. Am Sonntag, 20. Oktober, gegen 22.40 Uhr gab es Alarm für die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. ...

Theater des MBG Dierdorf zeigt „Die zertanzten Schuhe“

Dierdorf. Steigen die Prinzessinnen im Märchen zu ihren Prinzen in die Unterwelt um dort die Nächte durchzutanzen, entsprechen ...

Herbstliches Fest in Blau und Weiß

Hachenburg. „Zum Ersten, zum Zweiten und verkauft“ tönte es gestern Nachmittag auf dem Marktplatz in Hachenburg. Dort versteigerte ...

Westerburger Polizei: Einige Delikte am Wochenende

Westerburg. In den frühen Morgenstunden des Sonntags, 20.Oktober, kam es zum Brand eines öffentlichen Mülleimers in Westerburg ...

SG Wienau II spielt Remise gegen Türkyemspor Ransbach

Wienau. Die Tore der SG Wienau/Marienhausen II wurden erzielt durch einen verwandelten Elfmeter von Sebastian Kunze, der ...

SG Wienau entführt Punkte aus Görgeshausen

Görgeshausen. In der 9. Minute gelang es der SG Wienau/Marienhausen durch Igor Löwen mit 0-1 in Führung zu gehen. Trotz der ...

Werbung