Werbung

Nachricht vom 20.10.2013    

EHC Neuwied verliert bei der 1b der Löwen

Neuwied. Die Bären kamen schwer ins Spiel, zeigten dann aber Moral: Der EHC Neuwied hat auch das zweite Auswärtsspiel der neuen Saison in der Regionalliga NRW verloren. Die Bären mussten sich nach ausgeglichenem Spiel am Ende mit 2:5 (0:1, 1:1, 1:3) der 1b der Frankfurter Löwen geschlagen geben.

Die Neuwieder Bären (hier in einem Spiel gegen Mainz) konnten dem Druck der Frankfurter Löwen nicht standhalten. Archivfoto: fischkoppMedien

„Das war ein Spiel auf hohem Regionalliganiveau“, sagte EHC-Trainer Arno Lörsch. „Schnell und interessant. Uns hat es am Ende an der Qualität gefehlt, Punkte aus Hessen mitzubringen.“

Die Gastgeber führten nach dem ersten Drittel durch einen Treffer von Michael Schwarzer in Überzahl mit 1:0. „Im ersten Drittel haben wir sehr nervös agiert. Ich kann mir gar nicht erklären, warum das so war“, sagte Lörsch. „Da hat uns Frankfurt teilweise hinten reingedrückt und wir hatten nur einige Entlastungsangriffe. Wenngleich es zum Ende des ersten Drittels besser wurde.“

Noch besser wurde es im zweiten Abschnitt. „Da waren wir endlich im Spiel angekommen. Das zweite Drittel haben wir absolut dominiert, auch wenn wir den zweiten Treffer der Löwen kassiert haben.“ Weil aber Brian Gibbons nach 33 Minuten der Anschlusstreffer gelang, keimte wieder Hoffnung auf im EHC-Lager.

Mit diesem knappen Rückstand ging es in das finale Drittel. „Da sind wir teilweise an uns selbst gescheitert. Wir hatten beste Möglichkeiten für den Ausgleich, haben gearbeitet wie die Wahnsinnigen, uns aber nicht für diesen Einsatz belohnt.“ Im Gegenteil, als Michael Schmerda auf 3:1 erhöht (51.), scheint die Partie vorentschieden. „Aber dann haben wir Moral bewiesen und sind direkt wieder rangekommen“, sagt Lörsch.

Gibbons machte das 2:3 (54.), doch ebenso schnell machten auch die Hessen wieder einen Treffer. Erst traf Frederik Gradl, später noch Patrick Senftleben – das 5:2 war perfekt.

„Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen, auch wenn am Ende jeder nach vorne gerannt ist und das Tor machen wollte. Das hat uns defensiv anfällig gemacht und da fehlt es uns dann an der Qualität“, sagte Lörsch.

Frankfurt hatte, auch mit Unterstützung aus der Oberliga-Mannschaft, drei ausgeglichene Reihen aufgeboten. „Die waren deutlich gleichwertiger besetzt und haben einfach auch die Qualität, es auf gleichbleibend hohem Niveau über 60 Minuten zu spielen.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: EHC Neuwied verliert bei der 1b der Löwen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Für sechs Einrichtungen konnte Quarantäne aufgehoben werden

Am Dienstag, den 24. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.695 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 425 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 83.2.


Gabriele Greis legt Kreistagsmandat und Fraktionsvorsitz nieder

Mit ihrer Kandidatur für das Amt der Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Hachenburg hat sich die amtierende Fraktionsvorsitzende der SPD im Westerwälder Kreistag, Gabriele Greis, entschieden, sich auf die anstehende Bürgermeisterwahl zu konzentrieren und Kreistagsmandat sowie Fraktionsvorsitz niederzulegen.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Neun neue Corona-Fälle – 428 aktive Fälle

Neun neue Corona-Fälle – 428 aktive Fälle

Am Montag, den 23. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.685 (+9) bestätigte Corona-Fälle. Die meisten Fälle wurden aus der VG Bad Marienberg gemeldet. Der Kreis verzeichnet aktuell 428 aktive Fälle.


A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf (A 48) können nicht - wie vorgesehen - bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung steht die Rheinbrücke nach heutiger Planung voraussichtlich im April 2021 in beiden Fahrtrichtungen wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung.


Jenny Groß: Hausarzt-Situation im Westerwaldkreis ist alarmierend

Immer weniger Mediziner sind bereit, sich als Vertragsarzt, vor allem in ländlichen Gebieten, niederzulassen. Dazu kommt, dass niedergelassene Ärzte im hausärztlichen Bereich Schwierigkeiten haben, einen Nachfolger zu finden. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Budgetierung, zunehmende Bürokratisierung und die Infrastruktur auf dem Land gehören dazu.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Altstädter Christkindlmarkt muss abgesagt werden

Hachenburg. Die nun geltenden Auflagen sind mit diesem Konzept leider nicht mehr zu erfüllen. Nach einschlägiger Beratung ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

NI: Keine naturwidrigen Aufräum- und Aufforstungsprogramme

Quirnbach. Seit langem haben Naturschützer und Waldökologen davor gewarnt, dass die großflächigen Nadelholzforsten sich nicht ...

Brauner Bär ist Schmetterling des Jahres 2021

Berlin/Düsseldorf/Mainz. Neben der Lichtverschmutzung sind auch die Intensivierung der Landwirtschaft, der Wegfall von Hecken ...

Hausfrauenbund spendet an Kinderschutzbund

Höhr-Grenzhausen. Sehr dankbar nahm Heidi Ramb, 1. Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes e.V., Ortsverband Höhr-Grenzhausen ...

Noch gibt es Adventslose der Lions

Bad Marienberg. Die Erlöse aus der LIONS-Adventsaktion gehen an das Lernpaten-Projekt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Landesverband ...

Weitere Artikel


Großes Rockbuster-Finale in Koblenz

Koblenz. Nach mehreren Vorrunden im ganzen Land, findet das Finale mit sechs qualifizierten Bands und einem Headliner statt. ...

Gebhardshainer Herbstmarkt erneut ein Erfolg

Gebhardshain. Der viel besungene kalte Wind des Westerwaldes wehte wieder einmal tüchtig um die katholische Kirche, als dort ...

SG Wienau entführt Punkte aus Görgeshausen

Görgeshausen. In der 9. Minute gelang es der SG Wienau/Marienhausen durch Igor Löwen mit 0-1 in Führung zu gehen. Trotz der ...

Arbeitsreiches Wochenende für die PI Montabaur

Region. Die Pressemitteilung der Polizeiinspektion Montabaur vom Wochenende zeigt eines deutlich: Alkohol ist die Ursache ...

Anstieg der Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Westerwaldkreis

Montabaur. Die aktuellen Zahlen aus dem Gesundheitsreport der DAK Montabaur: Der Krankenstand im Westerwaldkreis ist im Jahr ...

Fingerhut stellt neues Energie-Plus Haus vor

Neunkhausen. „Mehr Energie produzieren als verbrauchen“ – diesem Effizienzprinzip folgt das Energie-Plus Musterhaus Wuppertal ...

Werbung