Werbung

Nachricht vom 05.10.2013    

EHC-Sieg gegen Mainz gute Vorbereitung auf Saisonstart

Neuwied. Die Bären schlagen die Wölfe mit 8:1 und am Sonntag (6.10.) kommen die Dinslaken-Kobras zum Start in die Regionalliga-Saison. Das ist der Stand des Saisonbeginns 2013/14 für den Neuwieder Eishockeyclub.

Szene beim Testspiel der Neuwieder Bären am Donnerstagabend gegen Mainz. Foto: fischkoppMedien

Drei Testspiele gegen unterklassige Gegner, drei klare Erfolge: Der EHC Neuwied hat mit einem 8:1-Sieg vor 322 Fans im heimischen Icehouse gegen die Mainzer Wölfe die Testspielphase beendet. Was bleibt sind drei Siege in drei Spielen und die Feststellung, dass all dies schon am Sonntag ein Muster ohne Wert ist.

Denn dann startet mit einem Heimspiel gegen die Dinslaken Kobras die neue Saison in der Regionalliga Nordrhein-Westfalen. „Das Spiel gegen Mainz war für uns sicherlich besser als eine reine Trainingseinheit“, sagt EHC-Trainer Arno Lörsch. „Es fehlen mir aber noch vier Trainingseinheiten, die ich jetzt noch brauchen würde, um mit einem noch besseren Gefühl in das Spiel gegen Dinslaken zu gehen.“

Gegen die Mainzer Wölfe, deren sportliche Heimat die Rheinland-Pfalz-Liga ist, tat man sich über lange Strecken besonders im Abschluss schwer – was zwei Gründe hatte: Zum einen hatten die Landeshauptstädter mit dem ehemaligen Neuwieder Marc Stromberg einen starken Keeper zwischen den Pfosten, der mit zahlreichen Glanzparaden weitere Bärentore verhinderte.

Zum anderen aber ließen die EHC-Akteure phasenweise den direkten Zug zum Tor vermissen. „Wir erarbeiten uns super Torchancen“, sagt der EHC-Trainer. „Diesen ersten Schritt machen wir schon sehr gut. Jetzt müssen wir uns auch noch den nächsten Schritt erarbeiten und die Tore machen. Aber mit der Art und Weise, wie wir die Chancen herausspielen, wie wir vorne Pressing spielen, und auch mit dem Körperspiel bin ich schon sehr zufrieden.“

Daniel Kettler hatten mit seinem Treffer nach elf Minuten für die dünne 1:0-Führung nach dem ersten Drittel gesorgt. Im weiteren Spielverlauf ließen bei den tapfer kämpfenden Gästen, die nur mit kleinem Kader angereist waren, gegen vier Reihen der Bären zwar die Kräfte nach. Der Gegner verdiente sich für seinen engagierten Auftritt in Neuwied dennoch höchsten Respekt.

Nicolas Johansson war es bei einem Break im zweiten Drittel sogar gelungen, zwischenzeitlich auf 1:3 aus Sicht der Mainzer zu verkürzen (33.). Auf der Gegenseite aber sorgten Verteidiger Andreas Funk mit zwei Toren (27., 33.), Andreas Wichterich (36.) und Alexander Bill (38.) für das zwischenzeitliche 5:1.

Trotz der Tore blieb dem Trainer nicht verborgen, dass mancher Akteur noch nicht bei 100 Prozent Leistung angelangt ist: „Bei manchen Spielern fehlt es noch an der Kondition und damit auch an der Handlungsschnelligkeit. Besonders beim Überbrücken der neutralen Zone müssen wir uns noch verbessern.“

Die weiteren Tore im letzten Drittel besorgte Kapitän Willi Hamann in Unterzahl (51.), Andre Bruch (60.) und Brian Gibbons (60.).

Die Testspielphase ist damit abgeschlossen, ab Sonntag startet die Liga – und Arno Lörsch hat einen Plan für das Wochenende: „Wir schauen nicht zu sehr auf den Gegner, sondern gehen mit unserem eigenen Plan für das Spiel in diese Partie. Die Jungs kennen den Plan und wir sollten an unserer Spielphilosophie festhalten, egal, wer der Gegner ist. Dann werden wir auch erfolgreich sein.“

Lörsch hat sich obendrein für Sonntag schon festgelegt, wer im Tor spielen wird. „Das ist grundsätzlich ein offenes Duell, für dieses Spiel aber habe ich mich schon entscheiden. Alex wird im Tor stehen“, sagt der Trainer und grinst. Ob er damit nun Alex Rodens oder Alex Neurath meint ließ er allerdings offen...

Vor dem Spiel gegen die Kobras am Sonntag ab 19 Uhr lädt der EHC bereits ab 15 Uhr zur Saisoneröffnung an und in die Eishalle nach Neuwied ein. Zahlreiche Sponsoren werden sich im Rahmen der Eröffnung präsentieren. Ebenso wird die Mannschaft den Fans und den VIP-Gästen vorgestellt. Für zusätzliche Stimmung wird vor dem Spiel „Viva La Bieber“ sorgen. Die Fans können erste Fanartikel wie Fanschals erwerben oder Trikots bestellen.

Am 27. Oktober im Rahmen des Heimspiels gegen die Amateure der Kölner Haie gibt es eine Verlosung von einem signierten Trikot der Kölner Haie sowie 100 Tickets für das Heimspiel des KEC am 22. November gegen Wolfsburg zu gewinnen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: EHC-Sieg gegen Mainz gute Vorbereitung auf Saisonstart

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wasserwerke Hachenburg: Wasser nur noch für Mensch und Tier!

Die Wasserwerke Hachenburg appellieren an die Bevölkerung, den Wasserverbrauch nur noch als Trinkwasser für Menschen und Tiere zu verwenden, damit die Versorgung mit dem kostbaren Nass gesichert bleibt. Ein Ende der Hitzeperiode ist noch nicht abzusehen, es fehlt dringend benötigter Regen.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

GLOSSE | Zugegeben, er sieht schon gut aus mit seiner Sommerbräune und den sonngebleichten Strähnen im Haar. Ist aber auch kein Wunder, denn mein werter Nachbar von gegenüber hat die letzten zwei Wochen mit seiner Freundin am Strand in der Karibik verbracht. Frisch zurück aus dem Risikogebiet hatten die Herrschaften natürlich nichts Eiligeres zu tun, als sich über den Gartenzaun hinweg zu beschweren, welche fiesen Einschränkungen ihnen die Urlaubsfreude verdorben haben.


Boden, Ettinghausen, Moschheim, Nieder- und Oberahr ohne Strom

Am Sonntag, 16. August, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Boden, Ettinghausen, Moschheim, Niederahr und Oberahr. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) – zur Sicherheit der Monteure – die Stromversorgung in der Zeit von 6 Uhr bis 9 Uhr ab.


Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Kein Haustier lieben die Deutschen so wie ihre Stubentiger. Rund 14,8 Millionen Katzen wohnen in deutschen Haushalten. Was viele nicht wissen: Von ihrer wilden Verwandten, der Europäischen Wildkatze, gibt es nur rund 6.000 bis 8.000 Tiere nach Schätzungen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). In Rheinland-Pfalz durchstreift ein großer Teil davon die heimischen Wälder. Deswegen hat Rheinland-Pfalz auch eine besondere Verantwortung gegenüber dem „kleinen Tiger Deutschlands“.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wanderung des WWV Bad Marienberg zum Biberweiher

Bad Marienberg. Eine Wanderin berichtet: „Auch bei dieser Wanderung konnten wir wieder das schöne Sommerwetter genießen. ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Quirnbach. Einen wesentlichen Anteil der europäischen Population gibt es in Rheinland-Pfalz. Dort ist er vor allem im Westerwald ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Hausaufgabenhilfe des Kinderschutzbundes startet

Höhr-Grenzhausen. Seit über 30 Jahren organisiert der Orts- und Kreisverband für Kinder und Jugendliche (in der Regel bis ...

Videosprechstunde bei donum vitae wird gut angenommen

Montabaur. In der von der Vorsitzenden Lilo Kohl geleiteten Sitzung berichteten die Beraterinnen, dass die offenbar geringere ...

Weitere Artikel


SFD 75 Düsseldorf erfolgreich beim Staffelmarathon Waldbreitbach

Tri-Power Rhein-Sieg gewann die Jugendwertung in 2:35:29 Std. und stellte damit auch eine Jugendbestzeit auf. Die Mixed-Staffel ...

Lösegeldforderungen nicht bezahlen

Region/Mainz. Immer wieder werden von Kriminellen Computersysteme mit einer Variante von Lösegeldsoftware, auch Ransomware ...

Auf den Spuren Joan Mirós

Selters. Ursula Reppmann-Wörsdörfer hielt im Forum Selters einen anschaulichen Vortrag zum Künstler Joan Miró und ließ Kinder ...

Die Große Rheinfahrt in historischen Filmaufnahmen

Koblenz. Sehen Sie seltene Filmaufnahmen aus den Jahren 1896 bis 1960, als gigantische Dampfboote und Schleppkähne das Gesicht ...

Andrea Stein vermutlich tot

In der verteilten Presseinformation der Kripo Neuwied heißt es: „Der bisherige Ermittlungsstand lässt den Schluss zu, dass ...

Fahndung nach Mike Blötscher nahm tödliches Ende

Blötscher wurde am Freitagabend gegen 21:30 Uhr von Polizeibeamten am Ortsausgang von Bad Krozingen-Biengen aufgespürt. Beim ...

Werbung