Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 05.10.2013    

Die Große Rheinfahrt in historischen Filmaufnahmen

Das Rhein-Museum in Koblenz stellte eine Dokumentation von Hermann Rheindorf vor. Es ist die Fortsetzung der Erfolgsdoku „Die große Rheinfahrt“ und entführt Sie in die Ära der Dampfschifffahrt am Rhein, für das Rheinland eine der turbulentesten Epochen seiner Geschichte.

Foto: kölnprogramm

Koblenz. Sehen Sie seltene Filmaufnahmen aus den Jahren 1896 bis 1960, als gigantische Dampfboote und Schleppkähne das Gesicht des Stromes prägen. Stählerne Riesen, wie neuartige Raumschiffe, Dampfschlepper von 80 Metern Länge, 30 Meter breit. An beiden Seiten mit Schaufelrädern von 12 Metern Durchmesser versehen, kraulen sie in Schrittgeschwindigkeit gegen die Strömung vorwärts. Über ihnen erheben sich unablässig rußgeschwärzte Rauchschwaden und verfinstern den Himmel über dem Fluss.

Wie den Entdeckern einer neuen Welt werden den ersten Dampfschiffen Hunderte, ja Tausende Weitere folgen, der Rhein wird zur Großschifffahrtsstraße und zum Motor der Industrialisierung: Häfen werden gebaut, Industriereviere und Großstädte entstehen, die wirtschaftliche Bedeutung des Stroms explodiert förmlich. Mit den Dampfern der Köln-Düsseldorfer Schifffahrtsgesellschaft wird die unwirkliche Gegend des Rheintals plötzlich für jeden erreichbar. Über 30 Ausflugsschiffe hat die KD bereits vor dem Ersten Weltkrieg auf dem Wasser, in den Hochzeiten des Rheintourismus in den 20er und 30er Jahren liegen die Fahrgastzahlen an der drei Millionen Marke pro Jahr. Der Rhein ist Traumziel, Wallfahrtsstätte und Fluchtpunkt, auch und vor allem dann, wenn Krieg herrscht.

Gehen wir an Bord der echten Ausflugsdampfer, neugierig auf die Begegnung mit dem Fluss, als Lustreisender, im Dienste der Nation oder auf Einladung der Firma zwischen uferloser Langsamkeit, betonter Lässigkeit oder andächtigem Staunen über das Naturwunder und über die scheinbar endlose Stafette aus Schiffen und Booten, die man hier trifft. Oft sind sie so nah, dass man rüber springen könnte, in eine andere Welt zu den Binnenschiffern. Sie befahren den gesamten Rhein und stammen oft selbst von hier, haben wie die Lotsen im Loreleytal in dritter, vierter Generation rheinische Schifffahrtsgeschichte geschrieben.

Neben vielen einmaligen und oft farbigen Filmaufnahmen von den „Königen des Stroms“ enthält der Hauptfilm auch unveröffentlichte Filmaufnahmen der rheinischen Orte und Städte. Höhepunkte sind sicher seit über Hundert Jahren nicht mehr öffentlich gezeigte Filmaufnahmen aus Köln, Bonn, Koblenz, Oberwesel und Kaub, oder noch nie gesehene Farbaufnahmen, gedreht während des Zweiten Weltkrieges.

Sehenswerte Raritäten, von denen viele für sich genommen bereits von hohem historischem Wert sind. Und auch bereits bekannte Filmaufnahmen erstrahlen auf dieser DVD in neuer Pracht, in bisher unerreichter Bildqualität durch HD Filmabtastung. Der Kölner Filmemacher Hermann Rheindorf hat diese einmalige rheinische Filmsammlung aus Archiven und von Privatleuten zusammen getragen und zu dieser beeindruckenden Rheinreise durch die Geschichte arrangiert. Dazu erzählt er die spannende Geschichte, wie das Rheinland zu dem wurde, was es heute ist.

Hier können Sie einen Filmausschnitt genießen.






Kommentare zu: Die Große Rheinfahrt in historischen Filmaufnahmen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Am 4. August gibt es 404 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 359 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Wenn Olaf Scholz im Hinblick auf die Pandemie von „Wumms“ gesprochen hat, dann kann man von der Kirmes in Montabaur behaupten, dass dort noch der Ausdruck „Bumms“ hinzukommt. Denn mit "Wumms" und „Bumms“ wurde die sehr spezielle Kirmes in Montabaur beendet. Die Rede ist von dem gigantischen Feuerwerk, welches am letzten Tag der Kirmes im grandiosen Finale Montabaur taghell erleuchtete.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu einem Verkehrsunfall in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg am Dienstag. Es kam zu einer Berührung im Begegnungsverkehr mit einem Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.


Gasthaus „Grüner Ast“ nun im Besitz der Kirche

Leerstehendes Gasthaus in der Hachenburger Friedrichstrasse 1 bekommt einen neuen Verwendungszweck. Ein seit langer Zeit leerstehendes Gebäude im Eingangsbereich vom alten Markt in die Friedrichstraße hat einen neuen Besitzer. Die evangelische Kirchengemeinde Hachenburg kaufte das Gebäude und wird dort nach notwendigen Renovierungsarbeiten später ein Gemeindehaus einrichten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

Gasthaus „Grüner Ast“ nun im Besitz der Kirche

Hachenburg. Damit ist eine geschichtsträchtige Kneipe in Hachenburg weniger, aber ein das Stadtbild prägendes Gebäude erhalten ...

Verkehrsunfallflucht auf der A 3 durch weißen Opel Zafira

Nentershausen. Als der 23-jährige Hondafahrer auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, fuhr auch ein auf dem rechten Fahrstreifen ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Westerburg. Am Dienstag, 4. August kam es gegen 13.30 Uhr in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg zu einem Verkehrsunfall ...

Chefarzt informiert zum Thema Stroke Unit

Dierdorf/Selters. Herr Dr. Bereznai, was ist eine Schlaganfalleinheit?
Dr. Bereznai: Eine Schlaganfalleinheit wird, wenn ...

Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 5.198
Positiv ...

Weitere Artikel


EHC-Sieg gegen Mainz gute Vorbereitung auf Saisonstart

Drei Testspiele gegen unterklassige Gegner, drei klare Erfolge: Der EHC Neuwied hat mit einem 8:1-Sieg vor 322 Fans im heimischen ...

SFD 75 Düsseldorf erfolgreich beim Staffelmarathon Waldbreitbach

Tri-Power Rhein-Sieg gewann die Jugendwertung in 2:35:29 Std. und stellte damit auch eine Jugendbestzeit auf. Die Mixed-Staffel ...

Lösegeldforderungen nicht bezahlen

Region/Mainz. Immer wieder werden von Kriminellen Computersysteme mit einer Variante von Lösegeldsoftware, auch Ransomware ...

Andrea Stein vermutlich tot

In der verteilten Presseinformation der Kripo Neuwied heißt es: „Der bisherige Ermittlungsstand lässt den Schluss zu, dass ...

Fahndung nach Mike Blötscher nahm tödliches Ende

Blötscher wurde am Freitagabend gegen 21:30 Uhr von Polizeibeamten am Ortsausgang von Bad Krozingen-Biengen aufgespürt. Beim ...

Siegener Energietage bieten viele Infos

Siegen. Zu einem großen Erfolg wurden im Oktober der letzten beiden Jahre die Siegener Energietage in der Siegerlandhalle. ...

Werbung