Werbung

Nachricht vom 03.10.2013    

Apfelannahmestelle in Oberraden jetzt dauerhaft

Bereits im vergangenen Jahr konnten Obstbauern Äpfel in Oberraden abliefern. Damals gab es eine mobile Annahmestation. Jetzt ist sie dauerhaft. Die Firma Krekel hat eine Anlage errichtet und nimmt zweimal die Woche Äpfel an.

Manfred Krekel (3.v.r.) erklärt die Anlage. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberraden. Rundum strahlende Gesichter, als die Anlage der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Unternehmer Manfred Krekel hat in enger Kooperation mit der Ortsgemeinde Oberraden die Anlage gebaut. Jetzt kann Jedermann in Oberraden Äpfel anliefern. „Die Mindestmenge liegt bei nur 20 Kilogramm und der Kunde erhält direkt Bargeld“, teilt Manfred Krekel mit. Größere Mengen können bequem gekippt werden.

Der erste Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach meinte: „Es wird ein Leuchtturmprojekt für den Kreis Neuwied. Die Annahmestelle passt hervorragend in das Streuobstwiesenkonzept des Kreises.“ Die Oberradener, allen voran Ortsbürgermeister Wilfried Rüdig, freuen sich, dass es ihnen gelungen ist, die Anlage nach Oberraden zu holen. „Es ist die Apfelannahmestation für den vorderen Westerwald und die Raiffeisenregion.“



Die Annahmestelle in Oberraden ist ab sofort dienstags von 12.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. Sie liegt direkt am neuen Dorfgemeinschaftshaus kurz vor dem Ortseingang. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Apfelannahmestelle in Oberraden jetzt dauerhaft

1 Kommentar

Ein Lob der Ortsgemeinde Oberaden,
die ein Unternehmen motivieren konnte,
hier bei uns im vorderen Westerwald
eine Apfelannahmestation zu instalieren.
Hängen ja sehr häufig die Apfelbäume voll mit
Früchten, werden aber leider mangels Absatz nicht beerntet.
Herzlichen Dank
Michael Nass, Förster



#1 von Nass, Michael 56305 Puderbach, am 05.10.2013 um 11:15 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sperrung auf der B 54 zwischen Waldmühlen und Rennerod

Wegen einer Vollsperrung wird es ab Montag, 9. August, bis Oktober zu erheblichen Umwegen kommen müssen zwischen Langendernbach und Rennerod. Beträgt die Distanz über die B54 knapp neun Kilometer, wird die ausgeschilderte Umleitung mehr als 25 Kilometer betragen.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

In der Elgendorfer Straße in Montabaur wird die Fahrbahn erneuert. Ab dem 10. August bleibt sie deshalb für mehrere Wochen für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Ob bewusst oder unbewusst: Nachdem ein Transporter ein Andreaskreuz rammte und flüchtete, holten Jugendliche das Verkehrszeichen von den Schienen und verhinderten dadurch, dass ein Zug darüber gefahren wäre.


Für die Flutopfer über die Alpen von Garmisch nach Meran

Eine ganz besondere Aktion haben sich die “Nistertaler Skifahrer“ überlegt. Für die durch Corona ausgefallenen Skireisen wollen die sieben Westerwälder nun zu Fuß von Garmisch nach Meran. Kombiniert wird das Ganze durch eine Spendenaktion pro Kilometer für die Flutopfer an der Ahr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Nistertal. Bereits am 30. Juli gegen 18 Uhr beschädigte ein weißer Transporter das Andreaskreuz am Bahnübergang am Einmündungsbereich ...

Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Donnerstag, den 5. August 2021

Region. Die aktuelle Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und den Westerwald.

Stand: Mittwoch, 04.08.21, 17:30 Uhr

Wetter- ...

Für die Flutopfer über die Alpen von Garmisch nach Meran

Nistertal. Weil durch „COVID-19“ die Skitouren nach Ellmau (Österreich) und Wolkenstein (Italien) storniert werden mussten, ...

Westerwälder Rezepte: Kalte Platte flott gefüllt

Region. Wer im Sommer nicht heiß kochen oder essen möchte, ist mit leckeren kalten Häppchen gut bedient: Spargelröllchen, ...

Die Sänger des Männerchors CÄCILIA Horbach laden wieder zum Chorwettbewerb

Region. 2022 feiert der Männergesangsverein (MGV) CÄCILIA Horbach, mit seinem Chorleiter Jürgen Faßbender, sein 140-jähriges ...

Stiftung Scheuern freut sich über Spatenstich für neues Wohnhaus in Montabaur

Montabaur. Es war ein Anfang und ein Schlusspunkt zugleich. Ein Anfang, weil nun die Bauzeit für das neue Wohnhaus der Stiftung ...

Weitere Artikel


Zu schnell und betrunken unterwegs: Vier Verletzte

Irmtraud. Ein PKW, besetzt mit vier jungen Leuten (18 – 22 Jahre), befuhr die B 54 aus Richtung Irmtraut kommend. Ortseingang ...

Gospel meets Pop im Kulturwerk

Wissen. Die Sänger des Gospel und Pop Chors „Rise Up“ und die jungen Musiker der Popband „Soulcreek“ wollen an diesem Abend ...

IHK ist gegen die erweiterte Sonntagsöffnung für FOC

Montabaur. Nach Presseberichten, laut denen der Betreiber des künftigen FOC in Montabaur beabsichtigt, über eine Sonderregelung ...

Bundesweiter Kampf gegen Raserei auf den Straßen

Region. Auf rheinland-pfälzischen Straßen sind im vergangenen Jahr 209 Menschen ums Leben gekommen. Bei mehr als 40 Prozent ...

Pflegeexamen führt direkt auf die Station

Dierdorf/Selters. Nach drei Jahren Ausbildung am Krankenhaus Dierdorf/Selters und in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule ...

Serie von Diebstählen an Sprintern im Raum Montabaur

Ruppach-Goldhausen. In der Nacht zwischen dem 28. und dem 30. September (6 Uhr), wurden am Südring 5 an sieben Sprintern ...

Werbung