Werbung

Nachricht vom 20.09.2013    

Neue Erkenntnisse im Fall Vermisstensuche Andrea Stein

Seit Mittwoch, den 07.08.2013, wird die 40-jährige Andrea Stein aus Puderbach, vermisst. Die verheiratete Frau und Mutter von zwei Kindern hatte sich zum diesem Zeitpunkt von ihrer Tochter verabschiedet. Frau Stein kehrte nicht mehr nach Hause zurück. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

Puderbach. In der Zwischenzeit wurden mehrere intensive - auch mehrtägige Suchmaßnahmen durch starke Suchkräfte, bis zu 148 Polizeibeamte und Feuerwehr im Einsatz, in angrenzenden Wäldern ihres Heimatortes durchgeführt. Der NR-Kurier berichtete.
Die Hubschrauberstaffel war mit einer Infrarotkamera ebenfalls mehrtägig im Einsatz. Intensive Öffentlichkeitsfahndung (Printmedien, Fernsehen, Zeitung u. Internet) verliefen bislang ergebnislos.

Aufgrund eines Hinweises aus dem engeren Verwandtenkreis wurde unlängst bekannt, dass Frau Stein den Freund ihrer 17-jährigen Tochter kurz vor ihrem Verschwinden gebeten hatte, ihr Adressen aus dem Internet über günstige Ferienwohnungen oder von Campingplätzen herauszusuchen. Frau Stein hatte ihm gegenüber auch geäußert, dass sie von der Familie eine "Auszeit" benötige.

Aus den der Polizei vorliegenden schriftlichen Aufzeichnungen der Vermissten geht hervor, dass sie sich nicht nur in der Nähe ihres Wohnortes um derartige Wohnungen bemühte, sondern auch im Bereich von Siegen, Siegburg und Bonn. Daher wird jetzt auch im Bereich dieser Städte nach der Vermissten gefahndet.



Personenbeschreibung:
- Frau Stein ist ca. 1,69 m groß, 50 kg schwer und hat dunkle/teils graue schulterlange Haare.
- Auffällig ist, dass Frau Stein üblicherweise eine Gebissprothese trägt, die sie jedoch zu Hause zurückgelassen hat.
- Sie hat eine Verknorpelung am rechten Oberarm durch eine eigenhändige Tattoo-Entfernung.
- Bei ihrem Verschwinden war Frau Stein mit einer grauen Leggins, einem grauem Pullover und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Sie führte einen schwarzen Rucksack mit weißem Netz mit sich.

Die Kriminalpolizei Neuwied bittet bei der Fahndung um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Verbleib der Frau machen? Hinweise erbittet die Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631/878-0 oder jede andere Polizeidienststelle.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Erkenntnisse im Fall Vermisstensuche Andrea Stein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

"ChorAktiv 2021": Chorsingen aktiv erleben und genießen

Bad Marienberg. Nach den erfolgreichen Chor-Open-Air-Events „ChorAktiv“, die seit 2004 im zweijährigen Rhythmus stattfinden, ...

Ingenieurbüro Kommer unterstützt die Westerwald-Kinder

Höhr-Grenzhausen. Ihr Arbeitsplatz in Höhr-Grenzhausen ist nicht weit weg vom Wald, deshalb haben Anette und Kevin Kommer ...

Westerwaldwetter: Der Herbst hält Einzug

Region. Die Meteorologen haben bekanntlich bereits am 1. September den Herbst eingeläutet und weichen daher von der Definition ...

Weitere Artikel


Europäischen Wettbewerb weiter öffnen

Bad Marienberg/Berlin. Mit einem gelungenen medialen Festakt in Berlin würdigte die Europäische Bewegung Deutschland als ...

Luftballon flog von Norken nach Pilsen in Tschechien

Norken. „Eine tolle Überraschung“, freut sich Philipp über die unerwartete Post aus Tschechien. „Der Absender hat sich richtig ...

BUND Westerwald geht mit neuem Vorstand in Führung

Region. Ebenfalls neu gewählt wurden die Delegierten für die Landesdelegiertenversammlung, dem höchsten Beschlussorgan des ...

Trickdiebstahl in Dierdorf - Polizei bittet um Hilfe

Dierdorf. An der Kasse des Autohauses werden Werkstattrechnungen in Form von Bargeldzahlungen und EC-Karten Abrechnungen ...

Beratung für Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen

Montabaur. Wie bereite ich mich auf meine Unternehmensgründung vor? Ist meine Idee überhaupt umsetzbar? In welcher Reihenfolge ...

47 Lichter zum Gedenken und als Forderung

Höhn/Montabaur. Sie leuchten zugleich auch den Brustkrebsmonat Oktober ein.
Jede achte Frau in Deutschland erkrankt in ...

Werbung