Werbung

Nachricht vom 17.09.2013    

Positives Fazit von „Musik in alten Dorfkirchen“

Fünf ausverkaufte Konzerte mit durchweg hochklassigen Musikern und Bands aus der ganzen Welt: Ausnahmslos begeisterte Konzertgäste. Und nebenbei konnten noch 1.000 Euro an Spenden der Konzertbesucher an die Kinderhilfsaktion „Helft uns Leben“ überweisen werden. Dies ist das mehr als zufriedenstellende Fazit der 18. Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“. Diese endete jetzt mit einem Konzert der westafrikanischen Mandinka Band in der evangelischen Erlöserkirche in Neuhäusel.

Machte Lust auf die 19. Reihe von Musik in alten Dorfkirchen 2014: die Mandinka Band aus Westafrika gastierte zum Abschluss der 18. Weltmusikreihe in der ausverkauften Erlöserkirche in Neuhäusel. Foto: pr

Neuhäusel. Mit der Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ will die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V im Kultursommer Rheinland-Pfalz die Kulturen der Welt in den Westerwald holen. Dies gelingt auf immer höherem Niveau und die Konzertbesucher kommen inzwischen nicht nur aus Rheinland-Pfalz sondern auch aus den angrenzenden Bundesländern in die oft eindrucksvollen Westerwälder Kirchen um deren Atmosphäre bei einzigartiger Weltmusik zu genießen. Dies war beim Abschlusskonzert in Neuhäusel nicht anders.

Die fünfköpfige Mandinka Band und ein Tänzer aus Westafrika entzündeten ein Feuerwerk afrikanischer Instrumentalmusik mit Gesang und Tanz, das wohl jeden der Zuhörer in der wieder vollbesetzten Kirche restlos faszinierte. Die Interpreten aus Gambia, Guinea, dem Senegal und Mali begeisterten nicht nur durch den meisterhaften Umgang mit ihren afrikanischen Instrumenten, sie zogen auch mit ausdrucksstarken Gesängen und Tänzen das Publikum in ihren Bann.

Die Musiker entführten mit den traditionellen Gesängen der Mandinka die bezauberten Zuhörer in die Klangwelten ihrer westafrikanischen Heimat. Mal verliebt, mal melancholisch, aber meist lautstark und überschäumend vor Musizier- und Lebensfreude. Beinahe bis hin zur Ekstase, die so ansteckend wirkte, dass kaum ein Fuß, kaum eine Hand der Konzertgäste bei dem mitreißenden Rhythmus stillhalten konnte. Die Zuhörer waren berauscht von soviel Esprit, soviel Enthusiasmus, einer Truppe, die sich um den Kora-Spieler und Band Leader Aziz Kuyateh der reichhaltigen Tradition ihrer Heimat einfach nur verpflichtet fühlt.

Für die Kleinkunstbühne Mons Tabor bedankte sich deren Vorsitzender Uli Schmidt bei der KSK Westerwald und der Kevag als Sponsoren der Reihe. Die 19. Reihe von Musik in alten Dorfkirchen im Kultursommer Rheinland-Pfalz steht bereits weitgehend und wird am 11. Mai 2014 in Höhr-Grenzhausen mit einem Konzert der aufstrebenden jungen Band „The Outside Track“ aus Irland starten. Ziel der Veranstalter ist es, dass dann alle 5 Konzerte bereits im Vorverkauf ausverkauft sind und es an der Tageskasse keine Karten mehr gibt.







Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rätselhafter Diebstahl von Absperrbaken in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Absperrbaken waren in der Straße aufgestellt, um verbotswidriges Parken zu verhindern. Die Polizei Hachenburg ...

Kinderschutzbund Westerwald lädt ein: Eltern-Informationsabend zum Thema Medienschutz

Höhr-Grenzhausen. In einer Welt, in der digitale Medien allgegenwärtig sind, wachsen Kinder heutzutage ganz selbstverständlich ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Westerwaldkreis ...

Temporäre Verkehrseinschränkungen auf der A48 wegen Instandsetzungsarbeiten bei Bendorf

Bendorf. Wie die Autobahn GmbH mitteilt, werden von Freitag, 19. April, um etwa 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 20. ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Westerwaldkreis: Vorsicht geboten

Westerwaldkreis. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. Die ...

Hotel Schloss Montabaur spendet über 8.000 Euro an Katharina Kasper Hospiz in Dernbach

Montabaur. Boris Nannt, Vorsitzender der Akademie Deutscher Genossenschaften e. V. und Ralf Kleinheinrich, Hoteldirektor, ...

Weitere Artikel


IHK ehrte die besten Auszubildenden

Region. 410 junge Damen und Herren haben ihre Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz 2013 ...

Theater Marabu bringt das Thema Mobbing

Hachenburg. Das Theater Marabu gastiert in der Stadthalle und bringt das Thema Mobbing auf die Bühne und mit dem Publikum ...

Windkraftanlagen auf dem Stegskopf kritisch sehen

Betzdorf. Skeptischer sei er geworden und werde seine bisherige Aussage revidieren müssen, so schloss MdL Michael Wäschenbach ...

Hering: Landesstraßenbauprogramm bringt 2014/15 wichtige Investitionen

Region. Der Schwerpunkt werde bei der Erhaltung des bestehenden Straßennetzes gesetzt, so MdL Hendrik Hering. Rund 290 Vorhaben ...

Gute Kitas meist wichtiger als Bares

Westerwaldkreis/Rennerod. Für das Forum begrüßte Uli Schmidt (Horbach) die fachkundige Runde. „Die Gesellschaft ist mehr ...

Theologe Rainer Schmidt brillierte bei Kabarett-Abend

Wissen. Er ist mehrfacher Olympia-Goldmedaillengewinner, Pfarrer und Buchautor, Patenonkel, Freund und Mann – und wurde ohne ...

Werbung