Werbung

Nachricht vom 06.09.2013    

Lieder und Gedichte in Westerwälder Mundart

Die Idee zu einer ungewöhnlichen Spendenaktion zugunsten des neuen Kirchweges in Emmerichenhain hatten Marina und Hannelore Müller aus Niederroßbach. „Auf der Suche nach einem Geschenk fiel mir ein, dass Rosel Schneider vor einigen Jahren ein Lied über Niederroßbach gedichtet hat. Dieses Lied gab es auf Kassette. Und dann dachte ich, man könnte es doch auf eine CD bringen und somit Geld für den neuen Weg um die Kirche sammeln“, erzählt Marina Müller.

(von links) Pfarrer Markus Sauerwein, Heike Jung, Marina Müller, Rosel Schneider, Hannelore Müller, Kai von der Heiden. Foto: pr

Niederroßbach/Emmerichenhain. Rosel Schneider, sowie Kai von der Heiden und Hubertus Stäger aus Niederroßbach, machten sich sogleich ans Werk, um das selbstgeschriebene Lied in einem Tonstudio einzuspielen. Rosel Schneider erinnert sich, wie die sogenannte „Niederroßbacher Nationalhymne“ entstanden ist: „Sie ist mir bei einem Spaziergang am frühen Morgen einfach so in den Sinn und ins Herz gekommen. Das ist schon bald 15 Jahre her, aber nun erklingt das Lied erstmals in voller Pracht.“ Und weil es so viel Spaß machte das Lied einzuspielen, kamen noch selbstverfasste Gedichte und beliebte Heimatlieder mit auf den Tonträger. Entstanden ist die CD „Heimatklänge“ mit Liedern und Gedichten in Westerwälder Mundart, die sich allesamt um die Region und besonders das Dorf Niederroßbach drehen. Der Erlös der CD kommt komplett der Finanzierung des neuen Weges zugute, der vor kurzem um die Evangelische Kirche in Emmerichenhain gebaut wurde. Pfarrer Markus Sauerwein freut sich über das ehrenamtliche Engagement: „Ich danke allen, die sich um diese CD verdient gemacht haben, von der Idee über die Aufnahme bis hin zur Erstellung der Hüllen. Ich hoffe, dass die CD vielen Menschen Freude bereitet. Für die Finanzierung unseres neuen Weges ist das natürlich eine großartige Sache.“ Wenn Sie auch an den „Heimatklängen“ interessiert sind, dann wenden Sie sich an das Pfarrbüro in Emmerichenhain (Telefon 02664/243) oder an Hannelore Müller (Telefon 02664/5576). Für jede CD wird eine Spende in Höhe von 10 Euro erbeten.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

220 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis bekommen mehr Geld

Westerwaldkreis. "Der neue Mindestlohn regelt, dass kein Maler und kein Lackierer weniger als 15 Euro pro Stunde verdienen ...

Weitere Artikel


Die Feuerwehr in Schenkelberg feierte

Schenkelberg. Die Feuerwehreinheit Schenkelberg verfügt nunmehr über Räumlichkeiten, die den Bedürfnissen der Wehrleute optimal ...

Ein gutes Stück näher am Traumjob

Hachenburg. Die Unternehmen nutzten die Möglichkeit, Kontakt zu potentiellen Auszubildenden aufzunehmen. Aber auch die Information ...

Ritter Utz ist auf der Suche nach dem Glück

Selters. Der kleine Ritter Utz ist auf der Suche nach dem großen Glück, aber irgendetwas steht immer im Weg. Und so irrt ...

Liederabend in der Johanneskirche

Neunkirchen. Passend zum Thema des Abends „Er weidet seine Herde“ bringt Doris Hagel Lieder, Arien und geistliche Gesänge ...

Einbrecher gesucht

Hachenburg. Durch Aufbrechen einer rückwärtigen Wintergartentür gelangten sie in das Wohnhaus. Im weiteren Tatverlauf traten ...

DAK informiert: Rotaviren-Infektion auf dem Vormarsch

Montabaur. Bundesweit sind die Rotavirus-Infektionen seit Jahresbeginn stark angestiegen. Im Westerwaldkreis erkrankten bis ...

Werbung