Werbung

Nachricht vom 28.08.2013    

Geschwindigkeitskontrollen in Dreisbach

Am Montag, 26. August, zwischen 14 und 19 Uhr, wurden in der Dreisbacher Hauptstraße in Fahrtrichtung Ailertchen polizeiliche Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Neben der Erhöhung der Kinder- und Fußgängersicherheit ist das vorrangige Ziel der Geschwindigkeitsüberwachung die Verkehrsunfallprävention.

Dreisbach. Unfälle sollen durch die Geschwindigkeitsüberwachung verhütet, Unfallfolgen gemindert und schädliche Umwelteinflüsse begrenzt werden. Daneben sollen die Verkehrsteilnehmer durch die Erhöhung der objektiven und subjektiven Entdeckungswahrscheinlichkeit zu verkehrsgerechtem und rücksichtsvollem Verhalten motiviert werden. Bei den polizeilichen Maßnahmen wurden insgesamt 581 Fahrzeuge gemessen, von denen 176 zu schnell waren. Hiervon wurden 169 Verstöße im Verwarnungsbereich geahndet und sieben Bußgeldverfahren eingeleitet. Zwei Fahrzeugführer müssen sich neben einem Bußgeld von 160 Euro, drei Punkten in der Flensburger "Sünderdatei“ auch noch auf ein vierwöchiges Fahrverbot einstellen. Die höchst gemessene Geschwindigkeit betrug 87 Km pro Stunde. Aufgrund der vorliegenden Ergebnisse ist auch zukünftig im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Hachenburg verstärkt mit Geschwindigkeitsmessungen zu rechnen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Geschwindigkeitskontrollen in Dreisbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Nach Flurschaden und Sachschaden weggefahren - Zeugen gesucht

Ein grauer VW-Bus, der am Sonntag in der morastigen Wiese hinter dem Vereinsheim der Stadtkapelle Rennerod stecken geblieben war, wurde mittels eines aus dem Boden gerissenen Wegweiser-Schild für Wanderer befreit. Dabei entstand zusätzlich Flurschaden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Betrunkener Autofahrer und Handtaschenraub aus Auto

Ein junger Fahrer, der nach einer Karnevalsparty betrunken Auto gefahren ist, wurde von der Polizei kontrolliert und musste seinen Führerschein abgeben. Im Zusammenhang mit derselben Karnevalsveranstaltung in Holler steht der Raub einer Damenhandtasche aus dem Innenraum eines Kleinwagens. Die Fensterscheibe der Beifahrertür wurde eingeschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Vereine, Artikel vom 16.02.2020

Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Über 100 aktive Kinder, 22 Betreuerinnen und Betreuer, 15 Techniker, viele ehrenamtliche Helfer und ein restlos ausverkauftes Haus. Nackte Daten, die eher ein urbanes Großereignis in einer Eventhalle suggerieren. Die Rede ist aber von der Kinderkappensitzung des Hundsänger Carnevalvereins (HCV), die in ihrer Art und in ihrem Zuschauerzuspruch seit Jahren eine Ausnahmestellung in der Fastnachtslandschaft der hiesigen Region darstellt. Aber nicht die blanken Fakten waren es, die über 400 Gäste in der Hundsangener Olmerschhalle begeisterten, sondern das hervorragende Programm, das von dem Karnevalsnachwuchs fantastisch dargeboten wurde.


Kultur, Artikel vom 17.02.2020

Vom Urknall zum DCV

Vom Urknall zum DCV

Der Derwischer Carnevals Verein e.V. begab sich auf närrische Zeitreise: Unter dem Motto „Vom Urknall zum DCV“ standen die Karnevalssitzungen des DCV Dernbach bei Montabaur. Es zog viele Närrinnen und Narren an beiden Sitzungen ins fast ausverkaufte Pfarrzentrum von Dernbach. Die Stimmung im Publikum und auf der Bühne war wie immer ausgesprochen gut und es wurde viel gefeiert, gelacht und geschunkelt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten

Moschheim. Unter Aufsicht einer ausgebildeten Fachkraft werden dort umweltschädliche Sonderabfälle aus Haushalten wie zum ...

Ferienbetreuungsmaßnahmen in den Sommerferien 2020

Hachenburg. Ferienspaß des Jugendzentrums Hachenburg vom 6. Juli bis 17. Juli
Zielgruppe: Alle Kinder, die das erste Schuljahr ...

Programm des Jugendzentrums Hachenburg für März

Hachenburg. Vortrag: Achtung Pubertät! Was ist bloß mit unseren Kindern los?
Einblicke und Antworten aus der Hirnforschung ...

Es sind noch Plätze frei: TV-Studio-Backstage-Tour in Köln

Montabaur/Neuwied/Altenkirchen. Los geht es mit der Besichtigung der MMC Film & TV Studios Cologne, der Heimat vieler beliebter ...

Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Altenkirchen. Natürlich dreht sich im bundesdeutschen Gesundheitssystem alles ums liebe Geld. Das DRK-Verbundkrankenhaus ...

Betrunkener Autofahrer und Handtaschenraub aus Auto

Niederelbert. Am Sonntagabend, 16. Februar gegen 23:30 Uhr, stellte eine Polizeistreife einen schwarzen Audi mit auffallend ...

Weitere Artikel


Keramikgarten stand in voller Pracht

Herschbach/Oww. Durch einen Vorhang aus bunten Stoffstreifen betraten die Gäste zum 20-jährigen Jubiläum der „Ausstellung ...

Gebhardshain lädt zum Sonntagsbummel ein

Gebhardshain. Am Sonntag, 1. September gibt es in Gebhardshain ab 13 Uhr offene Geschäfte und viel zu erleben. Das spätsommerliche ...

Größte Pferderasse der Welt zu Gast in Alpenrod

Alpenrod. Um 9 Uhr beginnt die Zuchtschau, bei der die aus England eingeladenen Richter vom Fohlen bis hin zum gekörten Deckhengst ...

Wieviel Kultur braucht der Westerwald?

Region. Der Westerwald ist nicht mehr nur die Region von Ton und Basalt. Er ist auch ein großer Kulturraum in dem in den ...

Heuzeroth-Projekt macht Fortschritte

Hachenburg. Das Heuzeroth-Projekt-Team traf sich zum 4. Arbeitstreffen im Stadtarchiv. Bürgermeister Peter Klöckner wollte ...

Sommerspaß mit Aktion und Entspannung

Selters. Bei schönstem Sonnenschein erkundeten 28 Jugendliche in der zweiten Ferienwoche unter dem Motto "Vier in einem ...

Werbung