Werbung

Nachricht vom 18.08.2013    

Schwer Verkehrsunfall mit sechs Verletzten

Am Samstag, 17. August, kam es einem schweren Verkehrsunfall bei Dreikirchen/Obererbach. Sechs Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. Vermutlich wurde im Einmündungsbereich der Kreisstraßen die Vorfahrt missachtet.

Fotos: Torsten Dudeck

Dreikirchen/Obererbach. Am Samstag, 17. August, gegen 15.30 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei Dreikirchen. An der Einmündung K 154/K 156 hat ein 18-jähriger Corsa-Fahrer offensichtlich einem 53-jährigen BMW-Fahrer die Vorfahrt genommen. Aufgrund des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in ein nahe gelegenes Feld geschleudert und der Corsa blieb nach einem Überschlag auf dem Dach liegen.

Insgesamt wurden bei dem Unfall sechs Personen verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei Personen wurden schwerst verletzt. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung nach Koblenz geflogen.

Der Rettungsdienst und die Schnelleinsatzgruppe des DRK Westerwald war mit 10 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort. Glücklicherweise waren weder der Fahrer des BMW noch die fünf Heranwachsenden im Corsa eingeklemmt.



Die Feuerwehren Obererbach wurde zur Absicherung der Unfallstelle aufgrund auslaufenden Kraftstoffs alarmiert. Unterstützt wurde sie durch Kräfte der Feuerwehr Dreikirchen die zufällig an der Einsatzstelle vorbei kamen. Insgesamt waren zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr ca. anderthalb Stunden vor Ort.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Aktuell 294 infizierte Personen

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet die Verbandsgemeinde Montabaur mit 49, gefolgt von der Verbandsgemeinde ...

Dernbach: Dr. Stefan Jaspert referiert über Arthrose

Dernbach. Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach lädt ein zum Arzt-Patienten-Seminar am Mittwoch, 10. November um 18 Uhr, im ...

Nachtspeicherheizung: Sind Alternativen möglich?

Region. Viele Besitzer von Nachtstromspeicherheizungen möchten sich gerne von ihrem Heizsystem verabschieden – vor allem ...

Hachenburg: Helene Nüsse wird 98 Jahre alt

Hachenburg. Am Donnerstag, 5. November, feiert Helene Nüsse ihren 98. Geburtstag. Seit mehr als sechs Jahren lebt sie schon ...

Vorsicht, Waschbären sind Plagegeister!

Region. Der Waschbär (Procyon lotor) ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier. Als Neozoon ist er seit Mitte ...

Einsammlung von Sonderabfällen am 3. November

Ransbach-Baumbach. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Bestimmungen einen geänderten Ablauf bei der Annahme der ...

Weitere Artikel


Rettet das Pausenbrot - es gehört nicht in Tonne

Region. Pausenbrot ist zu schade zum Wegwerfen. Seit über elf Jahren engagiert sich das Netzwerk Bio-Brotbox für ein gesundes ...

Breitbandausbau in der Region ist überfällig

Wallmerod. „Ohne schnelle Internetverbindung verpassen Regionen ganz schnell den Anschluss“, sagt Sarah Westfeld. Die Bad ...

Kunst aus Feuer und Eisen in Bendorf

Bendorf. Was anderen Künstlern Pinsel und Farben, sind ihm Licht und Klang. Mit ihnen inszeniert der Lichtkünstler Ingo Bracke, ...

Kulturforum Bendorf bot Opern- und Operettenarien

Bendorf. Die aus Frankreich stammende Sopranistin Camille Schnoor sang Arien aus Opern und Operetten. Die junge hübsche Frau ...

Marina aus Höchstenbach schenkt Amerikanerin zweite Chance auf Leben

Höchstenbach. Ich habe mich direkt nach meinem 18. Geburtstag in die DKMS aufnehmen lassen“, erzählt Marina Welker. „Ich ...

Honigtag in Hachenburg

Hachenburg. Die Hachenburger Grünen und der Imkerverband Nassau e.V. laden zum Honigtag für die ganze Familie ein. Neben ...

Werbung