Werbung

Nachricht vom 06.08.2013    

Neuerungen am Altstädter Friedhof

Nachdem bereits im vergangenen Jahr die Urnenwand auf dem Friedhof in der Hachenburger Altstadt erweitert wurde, konnte die Ortsvorsteherin Anne Nink nun auch die neuen Lautsprecher übergeben.


Die von der Stadt Hachenburg veranlassten Maßnahmen ermöglichen auch weiterhin einen würdevollen Rahmen für Trauerfeiern auf dem Friedhof. Foto: pr

Hachenburg. Um auch zukünftig dem Wunsch nach Urnenbestattungen gerecht werden zu können hatte die Stadt Hachenburg auf dem Friedhof in Altstadt im vergangenen Jahr die vorhandene Urnenwand um 18 Urnenkammersteine erweitert. Die Kammern können jeweils mit bis zu zwei Urnen belegt werden. Neben der Bestattung in Urnenform stehen auf dem Friedhof in Altstadt Grabfelder für Einzel- und Doppelgräber zur Verfügung. Somit ist auch in Zukunft für die Altstädter Bevölkerung eine wunschgemäße Bestattungsform sichergestellt. Ergänzend zu dieser Baumaßnahme wurde die Eingangstür zur Trauerhalle überarbeitet und wieder funktionstüchtig gemacht. Der städtische Bauhof tauschte jetzt die in die Jahre gekommenen Lautsprecher aus. Dem vielfachen Wunsch nach neuen Lautsprechern zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit bei Beisetzungen haben Ortsvorsteherin Anne Nink und Bürgermeister Peter Klöckner damit umgehend entsprochen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuerungen am Altstädter Friedhof

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wallmerod

Verbandsgemeinde Wallmerod. Am Donnerstag, dem 21. Oktober, zog Sturmtief Ignatz auch durch die Verbandsgemeinde Wallmerod ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 Neuinfektionen über das Wochenende

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet unverändert die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 57 aktiven Fälle, gefolgt ...

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber e. V.

Westerwaldkreis. Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für ...

Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Weitere Artikel


Westerburger Blaukittel feiern wieder auf dem Rathausplatz

Westerburg. Los ging es schon am Freitag, aber mit dem Aufstellen des Kirmesbaums auf dem Rathausplatz am Samstag erreichte ...

Conbrios ziehen sich von der Bühne zurück

Unter dem Motto „Die Conbrios-Story“ wird die Gruppe um Chordirektor Georg Georg Wolf ein Jubiläumskonzert rund um die letzten ...

Schneller Fahndungserfolg nach Überfall - Täter in Haft

Wirges. Wie bereits berichtet, kam es am gestrigen Montag, 5. August, gegen 11.35 Uhr, zu einem Überfall auf die Filiale ...

Neuer Rekord: Nature One begeisterte 64.000 Menschen

Kastellaun/Kreisgebiet. Unter dem diesjährigen Motto „A time to shine“ zog die 19. Nature One einmal mehr tausende Festivalbesucherinnen ...

Der Burggarten wird verschönert

Hachenburg. Aufgrund eines für einen Teilbereich des Burggartens erstellten Baumgutachtens waren an etwa 80 Bäumen Baumpflegearbeiten, ...

Hachenburgs Straßen repariert

Hachenburg. Bei der Maßnahme zur Straßenunterhaltung wurden an verschiedenen Straßen schadhafte Teile der Straßendecke abgefräst ...

Werbung