Werbung

Nachricht vom 23.05.2013    

Tage der offenen Moschee in Selters

Den Dialog suchen, Glauben und Kultur vorstellen und eventuell vorhandene Vorurteile abbauen: all dies steht im Mittelpunkt der türkisch-islamischen Gemeinde in Selters. Die "Tage der offenen Moschee" am 1. und 2. Juni finden alljährlich statt und alle Besucher sind willkommen.

Die Selimiye-Moschee in Selters steht an zwei Tagen für alle Besucher offen. Foto: pr

Selters. Am ersten Juniwochenende, Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni 2013, finden in der Moschee der DITIB türkisch-islamischen Gemeinde zu Selters wieder die alljährlichen „Tage der offenen Moschee“ statt.

Ein buntes Kulturfest erwartet die Besucher rund um die Selterser Selimiye-Moschee und bei türkischen Spezialitäten vom Grill und köstlichen Süßspeisen kann man die türkische Kultur näher kennen lernen.

Wer sich für den Islam und das Glaubensleben der im Westerwald lebenden Muslime interessiert, kann an einer der zahlreichen Moscheeführungen teilnehmen, die an beiden Tagen sowohl in Deutsch als auch in Türkisch angeboten werden. Vertreter der Gemeinde stehen den Besuchern an beiden Tagen für Gespräche rund um ihren Glauben zur Verfügung.
„Es ist uns wichtig, ohne Berührungsängste mit unseren Besuchern ins Gespräch zu kommen.“, erklärt Kenan Levent, Vorsitzender der Gemeinde.



Die Tage der offenen Moschee sind alljährlich eine gute Gelegenheit für die Moscheegemeinde, sich und ihre Arbeit im Bereich der Integration, des Dialogs und der Jugendarbeit zu präsentieren.

Bereits seit mehr Ende der 1980er Jahre besteht die Selterser Selimiye-Moschee, eine der ersten Moscheen Deutschlands, die als Neubau errichtet wurde und nicht in ein bereits bestehendes Wohn- oder Geschäftsgebäude integriert wurde.


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tage der offenen Moschee in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Als Putzhilfe getarnte Verdächtige: Schmuckdiebstahl in Flammersfeld

Flammersfeld. In Flammersfeld kam es zu einem kuriosen Zwischenfall. In einem Haus am Gäuweg verschwand innerhalb einer Stunde ...

Montabaur setzt Zeichen: Kundgebung für Demokratie und Vielfalt

Montabaur. Verschiedene Parteien, kirchliche Institutionen und regionale sowie überregionale Verbände haben ihre Unterstützung ...

Schwerpunktthema "Wäller Feste und Feiern": Beiträge für "Wäller Heimat" gesucht

Montabaur. Dazu kam das Redaktionsteam bestehend aus Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, Antonius Kunz, ...

Eine Uraufführung im Gewölbekeller Montabaur

Montabaur. Texte, Improvisationen und zeitgenössische Geigenklänge hört man bei der Lauschvisite am Dienstag, 5. März, um ...

Weitere Artikel


Historische Beschilderung in Arbeit

Hachenburg. Ein weiteres ambitioniertes Projekt zum bevorstehenden 700-jährigen Stadtjubiläum im kommenden Jahr wurde zahlreichen ...

Das Gesundheitsmanagement wirkt

Hachenburg/Region. Zum zweiten Mal hatte die Westerwald Bank im Rahmen ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) einen ...

Briefe stressfrei in den Postkasten einwerfen

Montabaur. Wer dem Stress im Feierabendverkehr vor der Hauptpost in Montabaur entgehen will, kann seine Briefe jetzt in Montabaur ...

"Equipe France" auf Westerwald-Lahn-Taunus-Tour

Montabaur/Nassau. Viele lieben schnelle Autos, die stundenlang im Kreis fahren. Immer mehr Menschen entdecken aber auch die ...

Überholvorgang missglückt: Zwei Schwerletzte

Ransbach-Baumbach. Am Mittwochnachmittag, 22. Mai, fuhr ein 53-Jähriger die L 307 von Hilgert aus kommend in Richtung Ransbach-Baumbach. ...

Siershahner Andenken hat ein neues Zuhause

Wirges. Das Bronze-Relief der ehemaligen Evangelischen Kirche Siershahn hat ein neues Zuhause. Die mächtige Platte hängt ...

Werbung