Werbung

Nachricht vom 21.05.2013    

Oskar Negt: Gesellschaftsentwurf Europa

Am Mittwoch, 29. Mai, ab 19 Uhr liest im Rahmen der 12. Westerwälder Kulturtage Prof. Oskar Negt in der Wied Scala in Neitersen. Da geht es um nachdenkenswerte Themen, die der Gesellschaftswissenschaftler ansprechen wird.

Foto: Veranstalter

Neitersen. In den 12. Westerwälder Literaturtagen sollen die „Eurovisionen“ nicht ausschließlich belletristisch vorgestellt werden. Mit Oskar Negt ist es der VHS Wissen gelungen, einen mutigen, radikalen und wahrhaftigen Gesellschaftswissenschaftler zu verpflichten, der einen nachdenkenswerten Beitrag zum Thema leistet.

Der Vortrag und das zugrundeliegende Buch treten all denen entgegen, die den Europadiskurs auf ein finanzpolitisches Problem reduzieren wollen. Oskar Negt gibt sich nicht mit dem Blick auf Währungskurse zufrieden. Er blickt auf Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Menschen in Europa. Was er da sieht, ist weit beunruhigender als Börsenentwicklungen es je sein könnten. Er sieht eine Kluft zwischen Reichen und Armen, zwischen politisch Mächtigen und politisch Ruhiggestellten. Er sieht Menschen, die vom Arbeitsmarkt zur Flexibilität gezwungen werden und, aus ihren Bindungen gerissen, von allen solidarischen Zusammenhängen abgekoppelt leben. Und er sieht eine Bildungspolitik, die sich nur noch um die Qualifikation für den Arbeitsmarkt kümmert, nicht jedoch um politische Urteilskraft.

Kinderarmut, Bildungsnotstand, Entdemokratisierung – über all dies ist bereits geschrieben und gesprochen worden. Wie jedoch Oskar Negt diese einzelnen politischen Handlungsfelder auf europäischer Ebene zusammendenkt, das macht neues Verständnis möglich, darin liegt eine Lernprovokation. Und um das Lernen geht es Oskar Negt immer. Ob Politiker, alleinerziehende Mutter oder Protestierer in Gorleben – für jeden verständlich, macht er deutlich, worum es in Europa geht: um den Erhalt eines friedensfähigen und solidarischen Gemeinwesens.



Oskar Negt, geboren 1934, ist einer der bedeutendsten Sozialwissenschaftler Deutschlands. Er studierte bei Max Horkheimer und Theodor W. Adorno und war von 1970 bis 2002 Professor für Soziologie in Hannover. 2011 wurde Oskar Negt für sein politisches Engagement mit dem August-Bebel-Preis geehrt.


Eintritt: 12 €, ermäßigt 6 € (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte). Die Karten für diese Veranstaltung erhalten Sie bei der Kreis-VHS Altenkirchen, im Kulturhaus Hamm/Sieg, im buchladen Wissen, bei der Buchhandlung MankelMuth in Betzdorf sowie in der Wied Scala in Neitersen und im CINEXX Hachenburg.. Online-Bestellungen sind im Ticketshop der Seite www.ww-lit.de möglich.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst mit Tiefgang und Lebensmut: Künstlerin Jutta Faßhauer-Jung stellt im Stöffel-Park aus

Enspel. Als Kunstexperten sieht Hof sich nicht, "nichtsdestotrotz" haben insbesondere zwei Kunstwerke von Faßhauer-Jung in ...

Kostenfreie Führung auf dem Stelenweg in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Treffpunkt ist am Keramikmuseum Westerwald in der Lindenstraße 13. Unter fachlicher Leitung von Joachim ...

Lateinamerikanische Musik beim Treffpunkt Alter Markt in Hachenburg mit "Los Pipos"

Hachenburg. Jazzharmonien und pulsierende Rhythmen schaffen einen vertrauten und dennoch erfrischend neuen Sound. "Los Pipos" ...

Italienischer und deutscher Barock in der Musikkirche Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Mit zwei Kantaten und drei Arien von Alessandro Scarlatti, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann ...

100. Wäller Vollmondnacht in Bad Marienberg: "So zärtlich war Suleyken von Siegfried Lenz"

Bad Marienberg. Siegfried Lenz nimmt in seinen Erzählungen die Leser mit in ein kleines Dorf seiner masurischen Heimat namens ...

So dick wie noch nie: Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger Kulturzeit

Hachenburg. Dem Auftritt der 1980er-Jahre-Ikone am 12. Juli auf dem geschichtsträchtigen Alten Markt in Hachenburg war die ...

Weitere Artikel


Nix wie hin: Tag des Mädchenfußballs in Eichelhardt

Eichelhardt. Am Samstag, 25. Mai, ab 14 Uhr, veranstaltet der SSV Eichelhardt in Kooperation mit dem Deutschen Fußballbund ...

"Musik in alten Dorfkirchen" bekommt karibisches Flair

Westerburg/Westerwaldkreis. Ein Hauch Karibik wird am Sonntag, 16. Juni, in Westerburg wehen. Live aus Kuba spielt dort um ...

Auto erfasst Fußgänger: Fünf Verletzte

Hachenburg. Am Pfingstmontag, 20. Mai, 22.30 Uhr ereignete sich in Hachenburg, Nisterstraße Einmündungsbereich Bahnhofstraße ...

IHK: Konjunktur tritt auf der Stelle

Region. Nachdem zum Jahresbeginn die erwartete konjunkturelle Eintrübung im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) ...

Mehrere Sachbeschädigungen am Wochenende

Mündersbach. Durch bislang unbekannte Täter wurde vermutlich in der Nacht zum 17. Mai in Mündersbach, in der Schwimmbadstraße ...

PI Montabaur: Zwei Schwerverletzte nach Unfällen

Gackenbach. Ein 59-jähriger Kradfahrer aus dem Raum Koblenz kam am Sonntag, 19. Mai, gegen 12.25 Uhr mit seinem Motorrad ...

Werbung