Werbung

Nachricht vom 15.05.2013    

VG Westerburg erhält zusätzliche Mittel

Rund 115.000 Euro aus dem Investitionsstock fließen in die Verbandsgemeinde Westerburg. Die teilte MdL Hendrig Hering (SPD) mit. Die Nachbewilligung betrifft unterschiedliche Maßnahmen.

Westerburg. Auf Anfrage des Abgeordneten Hendrik Hering teilte der Staatsminister des Inneren, für Sport und Infrastruktur, Roger Lewentz, mit, dass die Stadt Westerburg und die Gemeinden Guckheim, Enspel und Kölbingen Zuschüsse aus dem Investitionsstock 2012 bewilligt bekommen haben.

Für den Stadtteil Gershasen kann Westerburg mit einem weiteren Zuschuss 23.000 Euro rechnen. Bereits im vergangenen Jahr waren 42.000 Euro für die rund 70.000 Euro teure Dachsanierung des dortigen Dorfgemeinschaftshauses bewilligt worden. In diesem Jahr legt das Land bei seiner Nachbewilligung weitere 37.600 Euro zuwendungsfähige Kosten zugrunde.

Auch in Enspel kommt es zu einer Nachbewilligung. Die Gemeinde hat aus dem letzten Investitionsstock 46.000 Euro für die Neugestaltung des Friedhofs beantragt und bewilligt bekommen. Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten dieser Maßnahme liegen bei rund 77.000 Euro. Jetzt wird dieser Zuschuss um 17.000 Euro erweitert, da zusätzliche 27.600 zuwendungsfähige Kosten anfallen.

Auch für die Dach- und Fassadensanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Kölbingen sind rund 45.000 Euro Mehrkosten ermittelt worden. Daher erhöht das Land die bereits bewilligten 37.000 Euro um weitere 20.000 Euro. Vor Ort rechnet man mit zuwendungsfähigen Gesamtkosten von jetzt rund 138.000 Euro für diese Sanierungsmaßnahme.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Neu hinzugekommen ist die Gemeinde Guckheim. Dort plant man die Sanierung der Wege und der Leichenhalle auf dem Friedhof und rechnet mit zuwendungsfähigen Kosten von 119.000 Euro. Hierfür stellt das Land 55.000 Euro aufgeteilt auf die Haushaltsjahre 2014 und 2015 als Zuschuss zur Verfügung.

„Mit der Förderung der Vorhaben in Westerburg, Gershasen, Enspel, Guckheim und Kölbingen trägt die Landesregierung dazu bei, in diesen Kommunen die dortige Infrastruktur der öffentlichen Hand zu erhalten und zu verbessern“, kommentiert MdL Hering die guten Nachrichten aus Mainz. „Ich freue mich, dass ich die Landesregierung in persönlichen Gesprächen von der Notwendigkeit dieser Maßnahmen überzeugen konnte“, so Hering abschließend.


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


WeKISS und ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Westerwald planen Zusammenarbeit

Region. Anfang Juni versammelten sich die Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Westerwald, Frau ...

Mehr als nur Ferien: Kinder lernen Achtsamkeit und Naturverständnis im Montabaurer Stadtwald

Montabaur. Anfang der Sommerferien herrschte reges Treiben im Stadtwald an der Grillhütte in Montabaur-Horressen. Etwa 60 ...

Polizei überwacht Einhaltung von Überholverboten und Sicherheitsabständen für Lkw

Montabaur. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Koblenz hat die Polizeiautobahnstation Montabaur spezielle Kontrollen ...

Frischer Wind in der Küche: Samuel Leonhardt wechselt zu Metzgerei Wienen

Bad Marienberg. "In unserer Küche ist in den letzten Monaten viel passiert – wir haben den Frühsommer genutzt, um uns kreativ ...

21. Familienferien Sommeraktion in RLP startet: eine Woche Gratis-Urlaub für bedürftige Familien

Region. Die Sommeraktion bietet vielen Familien die Möglichkeit, eine kostengünstige Auszeit vom Alltag zu nehmen. Organisiert ...

Flohmarktliebhaber aufgepasst: Geisweider Flohmarkt am 3. August

Siegen. Wer etwas verkaufen möchte, benötigt keine Reservierung oder Anmeldung. Das Ordnerteam weist ab 3.30 Uhr den Händlern ...

Weitere Artikel


Baum des Jahres gepflanzt

Bad Marienberg. Der Westerwaldverein pflanzte auch in diesem Jahr einen "Baum des Jahres". Der selten gewordene Wildapfel ...

Lammert fordert neues Verhältnis von Politik und Wirtschaft

Montabaur/Region. Die Raiffeisen-Welt feierte. In der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) auf Schloss Montabaur war ...

Musikschule eröffnete Filiale

Bad Marienberg. Seit gut zwei Jahren bietet die Musikschule "Andreas & Andreas" nun schon ihren individuellen Musikunterricht ...

Mann fuhr ungebremst auf stehenden Lkw auf

Montabaur. Der 55-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters aus Thüringen fuhr bei regennasser Fahrbahn mit hoher Geschwindigkeit ...

Musikalische Reise vom Westerwald in den Wilden Westen

Nentershausen. Unter dem Motto „WANTED – Dead or alive“ begeben sich die Nentershäuser Musiker am kommenden Sonntag, 19. ...

Jugendschutzgesetz blieb auf der Strecke

Rennerod. Unter Mitwirkung von Mitarbeitern des Kreisjugendamtes sowie des Ordnungsamtes Rennerod und zwei Jugendsachbearbeitern ...

Werbung