Werbung

Nachricht vom 14.05.2013    

Musikalische Reise vom Westerwald in den Wilden Westen

Nach „Jambo Africa“ (2010) und dem „Concierto de Calella“ (2012) entführt der Musikverein "Musikalische Löwen" Nentershausen in diesem Jahr am Pfingstsonntag in die Welt des Wilden Westens. Die musikalische Reise hat historische Hintergründe.

Eine musikalische Reise in den Wilden Westen bietet der Musikverein Nentershausen am Pfingstsonntag. Einige Vorstandsmitglieder und Dirigent Stephan Kramer (2. von links) sind bereits bestens vorbereitet. Foto: A. Egenolf

Nentershausen. Unter dem Motto „WANTED – Dead or alive“ begeben sich die Nentershäuser Musiker am kommenden Sonntag, 19. Mai, ab 17 Uhr in der Freiherr-vom-Stein-Halle musikalisch vom Westerwald in den Wilden Westen.

Die Idee zu dem Konzert entstand nicht zuletzt durch die Auswanderung der Gemeinde Sespenroth im Gelbachtal, die sich 2013 zum 160. Mal jährt. Fast alle Dorfbewohner brachen bekanntlich an Ostern 1853 auf, um den Westerwald, eine im 19. Jahrhundert fast durchweg ärmlich strukturierte Region, hinter sich zu lassen und über Bremen nach Amerika aufzubrechen.
Mit viel Fleiß und unermüdlichem Tatendrang richteten sich die Auswanderer in der Fremde ihr neues Leben sowie eine neue Heimat ein, begleitet von ständigen Entbehrungen und Ängsten.

Ein anderes, romantischeres Bild zeigen hingegen zahlreiche Hollywood-Produktionen: Unendliche Weiten der Prärie, majestätische Bergketten, rauschende Flüsse und stille Wüstenlandschaften.



Diese beiden Welten, das Gefühl von Freiheit und Abenteuer, möchten die „Musikalischen Löwen“ Nentershausen mit ihrem Orchester, dem Kidsorchester (beide unter der Leitung von Stephan Kramer) sowie dem Jugendorchester (Leitung: Carolin Arndt) in ihrem Westernkonzert vermitteln, bei dem nicht nur Colts und Saloon-Atmosphäre sowie Indianer und Lagerfeuerromantik Zutaten der ganz besonderen Art sind.
„Old Wild West“ in seinen zahlreichen Facetten dargestellt, auf einer musikalischen Reise nach Amerika und zurück. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro und für Jugendliche vier Euro. Für Kinder bis 14 Jahren ist der Eintritt frei. Für alle, die sich vor dem Konzert noch einmal stärken wollen, besteht ab 15 Uhr die Gelegenheit Kaffee und Kuchen zu erwerben. (Aeg)



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Welt der Heilkräuter entdecken: Exkursion im Apothekergarten von Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Führung, die am Freitag, 31. Mai, um 10.30 Uhr beginnt, wird von der Kräuterexpertin Iris Franzen durchgeführt. ...

Feuerwehr Siershahn feierte mit Festkommers ihr 125-jähriges Jubiläum

Siershahn. Bei einem solchen Festakt ist es selbstverständlich, dass auch die Spitzen der Kommunalpolitik anwesend sind, ...

AKTUALISIERT: Verkehrsunfall auf der B414 bei Nister: Vollsperrung, brennendes Fahrzeug und zwei Verletzte

Nister. Gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B414 in Fahrtrichtung L288. Ein ...

Großer Wallfahrtstag lädt Gläubige zum Kloster Marienstatt ein

Streithausen. In einer herzlichen Einladung an Schwestern und Brüder im seelsorgerlichen Dienst sowie Pilger, animiert die ...

Immer "Sonntags um vier": Start der Kurkonzert-Reihe in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Ab Sonntag, 26. Mai, ist es soweit: Die Kurkonzert-Reihe beginnt in Bad Marienberg. Jeden Sonntag, von Mai ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Weitere Artikel


Mann fuhr ungebremst auf stehenden Lkw auf

Montabaur. Der 55-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters aus Thüringen fuhr bei regennasser Fahrbahn mit hoher Geschwindigkeit ...

VG Westerburg erhält zusätzliche Mittel

Westerburg. Auf Anfrage des Abgeordneten Hendrik Hering teilte der Staatsminister des Inneren, für Sport und Infrastruktur, ...

Baum des Jahres gepflanzt

Bad Marienberg. Der Westerwaldverein pflanzte auch in diesem Jahr einen "Baum des Jahres". Der selten gewordene Wildapfel ...

Jugendschutzgesetz blieb auf der Strecke

Rennerod. Unter Mitwirkung von Mitarbeitern des Kreisjugendamtes sowie des Ordnungsamtes Rennerod und zwei Jugendsachbearbeitern ...

Flaschenmusik der Meisterklasse

Hachenburg. Dass es möglich ist, sein Geld mit Musik auf leergenuckelten Pfandflaschen zu verdienen - wer hätte es gedacht? ...

Anerkennung für 50 Jahre Meisterschaft

Koblenz. 1963 – ein Jahr voller Ereignisse, die lange nachwirken: Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Präsident ...

Werbung