Werbung

Nachricht vom 06.05.2013    

Werterhalt und Nachhaltigkeit im Fokus

Auszeichnung für die Westerwald Bank und das genossenschaftliches Private Banking : Im Ranking des renommierten Branchendienstes „Fuchsreport“ konnte das genossesnchaftlioche Angebot überzeugen und glänzt mit Top-Platzierungen.

Freude über die Auszeichnung für das wertebasierte Geschäftsmodell der Genossenschaftsbanken: (von links) Christoph Strickhausen (Westerwald Bank), Arnd Berger (Leiter Private Banking der Westerwald Bank), Thomas Knackstedt (Abteilungsdirektor DZ-PRIVATBANK), Dirk Zehler (Vertriebsleiter Betreuungskunden der Westerwald Bank) sowie Ronalf Dell und Michael Schwamberger (Westerwald Bank).

Hachenburg/Region, Mai 2013. Ausgeprägte Empathie im Beratungsgespräch, hohe Serviceorientierung, große Sorgfalt sowie Individualität und Ganzheitlichkeit der Beratung - das sind die Attribute, mit denen das genossenschaftliche Private Banking die Juroren des unabhängigen Branchentesters „Fuchsreport“ überzeugen konnte. Unter 106 getesteten Instituten setzten die Tester die Privatkunden-Betreuung der Volks- und Raiffeisenbanken auf Platz zwei ihres Rankings. In der seit 2001 geführten „Ewigen Bestenliste“ sieht der „Fuchsreport“ die DZ PRIVATBANK als Private Banking Spezialist der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe gar auf dem ersten Rang. Die DZ PRIVATBANK koordiniert für die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken das Angebot unter der Leistungsmarke VR-PrivateBanking. Auch das renommierte Fachmagazin „Elite Report 2013“ lobt insbesondere den neuen Private Banking Marktantritt der Genossenschaftsbanken in Deutschland: „Der Einsatz und die Hingabe der Teams überzeugen nicht nur, sondern begeistern die Kunden, die ihr Vermögen in sichere und kompetente Hände legen wollen.“

Nach Einschätzung von Thomas Knackstedt, Vertriebsdirektor der DZ PRIVATBANK, hat „das wertebasierte Geschäftsmodell des Genossenschaftlichen Private Bankings durch die Finanzmarktkrise und den damit einhergehenden Vertrauensverlust der Anleger besonderen Rückenwind erhalten. Die Genossen setzen sich in der Kundenbeziehung für Werterhalt, Sicherheit, Verantwortung, Partnerschaft und Ehrlichkeit ein und punkten damit nicht nur bei den unabhängigen Testern“, sagte er anlässlich einer Feierstunde bei der heimischen Westerwald Bank. Die Markterfolge der letzten Jahre belegen, so Knackstedt, dass das genossenschaftliche Private Banking den Kundenbedarf nachhaltig erfülle.



Arnd Berger, Leiter Private Banking der Westerwald Bank, nahm die Auszeichnung des „Fuchsreports“ entgegen und machte den Wertewandel in der Vermögensverwaltung deutlich: „Standen vor einigen Jahren noch Performance und Image im Vordergrund, entscheiden sich vermögende Anleger heute für Bankpartner mit nachhaltigen Geschäftsmodellen, die sich auf langfristigen Werterhalt und dauerhafte Kundenzufriedenheit konzentrieren, ohne die Qualität dabei zu vernachlässigen.“



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Plädoyer für Gerechtigkeit: Professor warnt mit düsteren Zukunftsszenarien

Montabaur. Das "Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte" hatte sich dieses Jahr der Gerechtigkeit verschrieben, einem ...

Zimmerergesellen zu Besuch in Koblenz: Seit viereinhalb Jahren "auf der Walz"

Koblenz. Vor allem spricht dies für die Verbundenheit der "Tippelbrüder" zu ihrem Handwerk und zu alten Bräuchen. Denn die ...

Entdecken Sie die KONEKT Westerwald: Ihre Plattform für regionale Geschäftsvernetzung

Rennerod. Die Westerwaldhalle in Rennerod wird zum Schauplatz der ersten KONEKT Westerwald, einer Veranstaltung, die darauf ...

Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

"Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte": Was ist Gerechtigkeit?

Montabaur. Das gemeinsame Angebot von dem Evangelischen Dekanat Westerwald, der Katholischen Erwachsenen Bildung Westerwald-Rhein-Lahn, ...

Gründungswettbewerb "Pioniergeist 2024" gestartet - Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro

Mainz. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Weitere Artikel


Rocker sehnen ausverkauftem Festival entgegen

Nürburgring. Um den Klängen weltweit erfolgreicher Rock-Künstler lauschen zu können, werden auch 2013 wieder 85.000 Menschen ...

Auto knallt in Traktor - 70-Jähriger ist tot

Höchstenbach. Am Montag, 6, Mai gegen 18.22 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 6 zwischen Höchstenbach ...

Tag der offenen Tür der Freien Montessori-Schule Westerburg

Westerburg. Seit die Schule im Frühjahr 2012 in das naturnahe Außengelände gezogen ist, hat sich einiges verändert. Die Schülerzahlen ...

Ellingen siegt gegen den FSV Stahlhofen

Ellingen. Begann die Heimmannschaft noch recht schwungvoll. Das Team erarbeitete sich in der Anfangsphase einige Torchancen ...

Infotag der ARGE Nister zeigte die Gefährdung des Flusses

Stein-Wingert. Auf den Kormoran, "Vogel des Jahres 2010", sind die Stein-Wingerter Manfred Fetthauer und Horst Schneider ...

Deutscher Entwicklungstag erstmals in Hachenburg

Hachenburg. Unter dem Motto „Dein Engagement. Unsere Zukunft.“ wird am Samstag, 25. Mai erstmals der Deutsche Entwicklungstag ...

Werbung