Werbung

Nachricht vom 01.05.2013    

Änderungen im Sorgerecht werden beleuchtet

Die aktuellen Änderungen im Sorgerecht sind Anlass für eine Veranstaltung in Wirges statt, in der die Hintergründe, aber auch die Sorgen und Ängste von Müttern und Vätern beleuchtet werden sollen.

Wirges. Seit Jahrzehnten stärkt die Gesetzgebung zunehmend die Rechte der Väter nach Trennung und Scheidung. Zuletzt hat das Bundesverfassungsgericht es als verfassungswidrig erklärt, dass ein gemeinsames Sorgerecht gegen den Willen der Mutter nicht möglich ist. Ein nichtehelicher Vater kann allerdings auch gegen den Willen der Mutter beim Familiengericht das Sorgerecht beantragen. In diesen verschiedenen Ansätzen liegen Ängste und Hoffnungen.

In einem Fachgespräch mit der Fachanwältin für Familienrecht Sandra Buhr und dem Dipl.-Psychologen Matthias Weber sollen unter anderem folgende Fragen geklärt werden: Was ist der Hintergrund dieser Entwicklung? Wie sieht die Regelung der elterlichen Sorge grundsätzlich aus? Was bedeutet die neue Regelung konkret? Geht sie zu Lasten der Mütter? Was bedeutet das für bereits vorliegende Regelungen?



Matthias Weber hat für sein jahrelanges Engagement in der Familienhilfe und an der Mitwirkung diverser Gesetzesentwürfe im Familienbereich 2007 das Bundesverdienstkreuz erhalten. Moderiert wird das Gespräch durch die diesjährige Bundestagkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Andrea Weber.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Beratung durch die jeweiligen Experten, für Getränke ist gesorgt. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am Montag, 13. Mai, ab 15 Uhr in der Kanzlei Lehmann-Wild & Buhr in der Bahnhofstr. 2 (über der Volksbank) in Wirges statt.


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


WeKISS und ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Westerwald planen Zusammenarbeit

Region. Anfang Juni versammelten sich die Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Westerwald, Frau ...

Mehr als nur Ferien: Kinder lernen Achtsamkeit und Naturverständnis im Montabaurer Stadtwald

Montabaur. Anfang der Sommerferien herrschte reges Treiben im Stadtwald an der Grillhütte in Montabaur-Horressen. Etwa 60 ...

Polizei überwacht Einhaltung von Überholverboten und Sicherheitsabständen für Lkw

Montabaur. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Koblenz hat die Polizeiautobahnstation Montabaur spezielle Kontrollen ...

Frischer Wind in der Küche: Samuel Leonhardt wechselt zu Metzgerei Wienen

Bad Marienberg. "In unserer Küche ist in den letzten Monaten viel passiert – wir haben den Frühsommer genutzt, um uns kreativ ...

21. Familienferien Sommeraktion in RLP startet: eine Woche Gratis-Urlaub für bedürftige Familien

Region. Die Sommeraktion bietet vielen Familien die Möglichkeit, eine kostengünstige Auszeit vom Alltag zu nehmen. Organisiert ...

Flohmarktliebhaber aufgepasst: Geisweider Flohmarkt am 3. August

Siegen. Wer etwas verkaufen möchte, benötigt keine Reservierung oder Anmeldung. Das Ordnerteam weist ab 3.30 Uhr den Händlern ...

Weitere Artikel


SPD wählt Gabi Weber auf Listenplatz 9

Westerwaldkreis. Die Vertreterkonferenz der SPD Rheinland-Pfalz hat am Wochenende in Ludwigshafen die Landesliste für die ...

BUND Wildkatzenakademie vor Ort

Hierbei erfuhren die Teilnehmer in Filmen, Bildern, Workshops und Spielen viel über deren Lebensweise, ihre Bedeutung und ...

Zum Welt-Asthma-Tag kostenlose Beratung

Montabaur. Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Krankheit bei Kindern und Jugendlichen: Etwa jedes zehnte Kind ...

Zahl der Arbeitslosen im April leicht gesunken

Montabaur. Der regionale Arbeitsmarkt entspannt sich langsam, aber stetig: Im April sank die Zahl der Menschen ohne Job innerhalb ...

Das Landeskriminalamt informiert

Region. Nach wie vor gibt es zu hohe Fallzahlen im Land: Graffiti an Hauswänden, abgeknickte Antennen an Kfz, zerstörte Telefonzellen, ...

Europaweit einheitlich zahlen

Montabaur. Ab Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften abgelöst. Ab ...

Werbung