Werbung

Nachricht vom 19.04.2013    

Partnerschaftsreise nach Nordsumatra

Für evangelische Frauen aus dem Dekanat Bad Marienberg gibt es die Teilnahmemöglichkeit an einer Reise nach Nordsumatra. Die Partnerschaft mit Indonesien soll neue Impulse erhalten und die Teilnehmerinnen lernen die Projekte kennen, die seit vielen Jahren unterstützt werden.

Westerburg. Das evangelische Dekanat Bad Marienberg bietet in diesem Sommer acht Frauen aus den evangelischen Kirchengemeinden die Möglichkeit an einer Reise nach Indonesien teilzunehmen. Ziel ist die Partnerkirche des Dekanats, die Gereja Kristen ProtestanSimalungun (GKPS) in Nordsumatra.

Reisezeit wird vom 29. August bis 19. September sein. Unter der Leitung der Kirburgerin Elisabeth Steinhard, die selbst in Indonesien geboren ist, soll die Delegation Leben, Land und Leute in Indonesien kennenlernen und als Multiplikatoren ihre Eindrücke und Erfahrungen in die heimischen Kirchengemeinden einfließen lassen.
Die Teilnehmerinnen der Reise werden viele Kontakte zu indonesischen Frauen knüpfen und Projekte besuchen, die vom Evangelischen Dekanat Bad Marienberg unterstützt werden: das Drop-Out-Center in Pematang-Siantar, eine Ausbildungswerkstatt für Jugendliche, ebenso wie die Kindergottesdienstarbeit in einem Teildistrikt der GKPS. Weiteres Ziel der Delegation ist das Jungen-und Mädcheninternat in Sondiraya, das Elisabeth Steinhard gegründet hat.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche, idealerweise Mitarbeit in einer evangelischen Kirchengemeinde, Volljährigkeit und die Teilnahme an einem Vorbereitungsprogramm ab Mai 2013. Die Kosten für Flug, Unterbringung, Verpflegung und Programm liegen bei 700 Euro pro Person. Die Anmeldung für die Reise muss spätestens bis zum 10. Mai vorliegen.



In mehreren Vorbereitungstreffen werden die technischen Fragen der Reise, wie benötigte Papiere, Gesundheitsvorsorge und Versicherungen geklärt. Auch werden Informationen zu Sprache, Kultur, Geschichte und Gesellschaft Indonesiens weitergegeben. Das Evangelische Dekanat Bad Marienberg unterstützt die indonesische Partnerkirche offiziell seit 1993, durch einzelne Mitarbeiter und Kirchengemeinden schon seit über 40 Jahren. Die GKPS hat über 220 000 Mitglieder in rund 90 Gemeinden.

Informationen zur Reise gibt es bei Dekan Martin Fries, Tel.: 02663-968225, email: martin.fries.dek.badmarienberg@ekhn-net.de oder dem Beauftragten für Mission und Ökumene, Pfarrer Helmut Steiner, Tel.: 02663-915585, email: helmut_steiner@t-online.de


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Partnerschaftsreise nach Nordsumatra

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Berufswahl: Mit Klick zum Glück

Montabaur. Wer in einer solchen Zwickmühle steckt, sollte die digitale Infoveranstaltung
Mit Klick zum Glück am Mittwoch, ...

"Zukunftsstartern" gelingt der Berufsabschluss im zweiten Anlauf

Montabaur. Junge Erwachsene haben die Chance, im zweiten Anlauf einen Berufsabschluss zu erwerben. Unternehmen eröffnet sich ...

Kreismusikschule bietet Möglichkeit der kostenfreien Probestunden

Westerwaldkreis. Die Schule hilft laut Kreishaus den Westerwälderinnen und Westerwäldern dabei, (versteckte) Talente zu entdecken, ...

Psychische Gesundheit in Familien stärken – Vortrag im Westerburger Ratsaal

Westerburg. Im Rahmen des „Westerburger Dialogs“ bietet das Diakonische Werk in Westerburg am Freitag, dem 15. Juli von 15.30 ...

Dachfest im Kirchgarten: Emmerichenhain feiert Abschluss der Kirchensanierung

Emmerichenhain/Rennerod. Doch so richtig los ging es mit der Renovierung dann erst im August 2021. Zunächst hatte es wegen ...

Emotionale Abschlussfeier der Fachoberschule "Hachenburger Löwe" in Hachenburg

Hachenburg. Freude auf der einen Seite, dass man einen wichtigen Lebensabschnitt hinter sich gelassen hat, um sich der Zukunft ...

Weitere Artikel


Süwag übernimmt Flexstrom-Kunden nach Insolvenz

Die Flexstrom AG und ihre Tochtergesellschaften Löwenzahn und Optimal Grün können ihren Energielieferverpflichtungen aufgrund ...

Wahlen bei den Wehren Weidenhahn und Wölferlingen

VG Selters. Im Rahmen von Dienstversammlungen haben die aktiven Feuerwehrleute der örtlichen Einheiten Weidenhahn und Wölferlingen ...

IHK-Vollversammlung wählte neue Vizepräsidentin

Region. Sie ist die erste Frau rechts des Rheins, die das Amt der Vizepräsidentin in der Industrie- und Handelskammer (IHK) ...

Europareise war lecker

Selters. Einen Blick über die deutschen Landesgrenzen zu den europäischen Nachbarn unternahmen 30 Grundschüler in der Stadtbücherei ...

Start im Erlebnisbad verzögert sich

Herschbach. Das Team des Erlebnisbades Herschbach bereitet seit Februar das Bad für die Sommersaison vor. Es gab viel zu ...

Maifest in Brunken

Brunken. Auch in diesem Jahr lädt der Musikverein Brunken zu seinem traditionellen Maifest im und ums Musikhaus ein.
Los ...

Werbung