Werbung

Nachricht vom 03.04.2013    

Nadine Laube aus Nisterberg geehrt

Die Steuerberaterkammer (SBK) Rheinland-Pfalz informierte zum Abschluss der anspruchsvollen Steuerfachwirte-Prüfung. Nadine Laube aus Nisterberg wurde in Mainz für ihre bestandene Prüfung geehrt. Insgesamt galt es, 70 Absolventen im Kammerbereich zu gratulieren.

Der Präsident der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz, Edgar Wilk (rechts) und SBK- Vorstandsmitglied Peter Hoffarth gratulieren Nadine Laube zur erfolgreich bestandenen Steuerfachwirtprüfung. Foto: SBK/Kristina Schäfer

Nisterberg. Die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (SBK) hat Nadine Laube aus Nisterberg für ihre bestandene Steuerfachwirtprüfung geehrt. Bei einer Feierstunde für die frischgebackenen Steuerfachwirte im Mainzer Atrium Hotel lobte SBK-Präsident Edgar Wilk die herausragende Leistung der Absolventen: „Nur mit Zielstrebigkeit, Fleiß und Lernbereitschaft haben Sie diese berufliche Hürde erfolgreich gemeistert. Sie können mit Stolz auf das Erreichte blicken.“

Wilk betonte, dass es sich bei der Fortbildung zum Steuerfachwirt um eine Qualifikation mit besten Zukunftsperspektiven handelt. Von den insgesamt 106 Teilnehmern des Prüfungsjahrgangs 2012/2013 in Rheinland-Pfalz haben 70 die Prüfung zum Steuerfachwirt bestanden, das sind 66 Prozent.

Zwei Jahre lang hatten viele der Absolventen an Wochenenden für die Fortbildungsprüfung gebüffelt, die meisten von ihnen im Vorbereitungskurs der Steuerberaterakademie Rheinland-Pfalz, bei dem 482 Unterrichtsstunden, unter anderem in Steuerrecht, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht, auf dem Plan stehen.

Im Namen aller Prüflinge dankte die Absolventin Jenny Weinand Familie, Partnern, Freunden,Arbeitgebern und Kollegen für die Unterstützung und das Verständnis während der Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung. Auch Weinand führte aus, dass für die Fortbildung zum Steuerfachwirt Ehrgeiz und Willen erforderlich waren. Sie wies darauf hin, dass „wir uns einen spannenden und vielseitigen Beruf ausgesucht haben, der uns auch weiterhin fordert und bei dem wir uns sicher sein können, dass es immer Neuerungen und Gesetzesänderungen geben wird, die dafür sorgen, dass wir nie ausgelernt haben.“ Weinand wünschte den Absolventen weiterhin viel Erfolg.



Die Fortbildung zum Steuerfachwirt ist auf dem Weg zum Steuerberater als Alternative zum Studium ein wichtiger Meilenstein. Zunächst absolvieren die Schulabgänger eine dreijährige Ausbildung zu Steuerfachangestellten. Nach drei Jahren Berufstätigkeit können sie bei besonderer fachlicher Qualifikation die Prüfung zum Steuerfachwirt ablegen. Wiederum vier Jahre später ist eine Qualifizierung zum Steuerberater möglich.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nadine Laube aus Nisterberg geehrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IHK sucht erfolgreiche Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft

Koblenz. Der Preis soll den Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft fördern. Studierende, die in Kooperation ...

Voller Energie zur Autarkie beim Handwerksunternehmen Friedtec

Koblenz/Görgeshausen. Das Unternehmen ist Spezialist für Werkzeugbau und Erodiertechnik. Zu seinen Leistungen gehören Fräsen, ...

Westerwald Bank eG und Raiffeisenbank eG Unterwesterwald wollen fusionieren

Montabaur. Ziel des Zusammenschlusses, so heißt es in der Pressemitteilung, sei es, "die qualitativ hochwertige Versorgung ...

Öffentliche Versteigerung am 28. Januar 2023 - Ersatztermin für die abgesagte Winterauktion

Moschheim. Der Versteigerungskatalog umfasst Pkw, Pkw-Anhänger, Stromaggregate, Elektrogabelstapler, Elektrohandwerkzeuge, ...

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden ...

"Goldenes Handwerk": 447 Betriebe mehr in der Handwerksrolle der HWK Koblenz als im Vorjahr

Koblenz. Am 31. Dezember 2022 waren in der Handwerksrolle der Handwerkskammer (HwK) Koblenz 447 Betriebe mehr eingetragen ...

Weitere Artikel


Musical!Kultur Daaden sucht Sänger

Daaden. Die Chorsänger von Musical!Kultur Daaden suchen Verstärkung. Wer interessiert ist, kann am Dienstag, 9. April, ab ...

EHC Neuwied bleibt die Nummer eins im Land

„Zum Spiel sagt man am besten gar nichts“, musste selbst Lörsch nach einer durchwachsenen Leistung schmunzeln. „Freuen wir ...

Pfarrer Groß geht bald neue Wege

Wahlrod. Klaus Groß war schon immer ein Freund klarer Worte. Auch während seines Abschiedsgottesdienstes in der Evangelischen ...

Zum Ausbau B 255 und B 54 Aufklärung nötig

Westerburg. Nachdem mit der regionalen und überregionalen Presse bekannt geworden ist, dass diverse Großprojekte seitens ...

"Frechblech" gab Osterkonzert

Montabaur. Am Ostersonntag lud "Frechblech" – das Soloquintett des evangelischen Dekanates Selters – zum traditionellen ...

"Osterjubel in Blech" zum 15. Mal in Marienstatt zelebriert

Marienstatt. Bereits zum 15. Mal lud am vergangenen Ostermontag der Marienstatter Musikkreis zum „Osterjubel in Blech“ in ...

Werbung