Werbung

Nachricht vom 01.04.2013    

Neues Wasserschutzgebiet

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord weist ein Wasserschutzgebiet in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach aus. Die neue Verordnung umfasst ein Gebiet von mehr als 326 Hektar und sichert die Trinkwasserversorgung.

Ransbach-Baumbach. Das Wasser ist eine der wichtigsten Grundlagen allen menschlichen, tierischen und pflanzlichen Lebens. Das Grundwasser ist insbesondere für unsere öffentliche Wasserversorgung lebensnotwendig.

Die Festsetzung von Wasserschutzgebieten ist ein wichtiges Mittel zum wirksamen und umfassenden Schutz des vielfältig und vielerorts gefährdeten Grundwassers. Hauptsächlich durch nach Schutzzonen gestaffelte Verbote, Beschränkungen, Duldungs- und Handlungspflichten wird sichergestellt, dass das Wasser nach Menge und Beschaffenheit vor chemischen, biologischen oder physikalischen Beeinträchtigungen bewahrt wird.
Zum Schutz der Brunnen Hubertus 1 und 2, Hundsdorf/Hardt und Metzenhahn hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ein Wasserschutzgebiet in den Gemarkungen Hundsdorf, Ransbach, Baumbach und Hilgert ausgewiesen. Die Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach nutzt die zwischen den 50er und 70er Jahren niedergebrachten Gewinnungsanlagen zur öffentlichen Wasserversorgung des Versorgungsbereichs Hochbehälter Hölzeberg, der die Stadt Ransbach-Baumbach und die Ortsgemeinde Hundsdorf mit Trink- und Brauchwasser versorgt. Ein entsprechendes Wasserrecht zur Entnahme von insgesamt 230.500 Kubikmeter/a aus den vier Brunnen ist der Verbandsgemeinde bis zum 31.12.2029 erteilt.



Das Wasserschutzgebiet liegt zwischen den Ortslagen Hilgert, Hundsdorf und Ransbach-Baumbach und wird überwiegend land- und forstwirtschaftlich genutzt. Es hat eine Größe von 326,64 Hektar und wird durch drei Schutzzonen gebildet. Durch die umfangreichen Schutzanordnungen des unbefristet festgesetzten Wasserschutzgebietes kann möglichen Gefährdungen des Trinkwassers nunmehr wirkungsvoll vorgebeugt werden.

Die Ausweisung des Wasserschutzgebietes trägt auch den Vorgaben der EU-Wasser-Rahmenrichtlinie Rechnung. Diese fordert einen „guten Zustand“ des Grundwassers bis zum Jahr 2015.


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neues Wasserschutzgebiet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Film und Diskussion zum Thema Bienen

Hachenburg. Am Sonntag, 7. April, um 11 Uhr lädt MdL Anna Neuhof (Bündnis 90/Die Grünen) zur Filmvorführung von "MORE THAN ...

Gesangsgruppe Conbrios läutet Jubiläum mit Gala ein

Region. Seit fünf Jahrzehnten ist die Gesangs- und Unterhaltungsgruppe Conbrios der Inbegriff für schwungvolle Vokalklänge, ...

"Osterjubel in Blech" zum 15. Mal in Marienstatt zelebriert

Marienstatt. Bereits zum 15. Mal lud am vergangenen Ostermontag der Marienstatter Musikkreis zum „Osterjubel in Blech“ in ...

Wissener Schützenverein präsentiert eine gelungene Festschrift

Wissen. Die Festschrift zum Rheinischen Schützentag in Wissen kann sich sehen lassen, es ist durchaus mehr als ein Programmheft. ...

Konzertreihe "Weltmusik in alten Dorfkirchen" startet

Westerwaldkreis. Am 26. Mai, 17 Uhr startet in Selters bereits die 18. Konzertreihe von "Musik in alten Dorfkirchen". Dazu ...

Armut ist im Westerwaldkreis längst angekommen

Hachenburg-Altstadt. Auf Anregung des Pfarramtes für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Bad Marienberg ...

Werbung