Werbung

Nachricht vom 11.03.2013    

„marienthaler forum“ präsentiert Halbjahresprogramm

Gabriela von Habsburg, Theo Zwanziger und Heiner Geißler: Sie gehören zu den prominenten Gästen, die das „marienthaler forum“ in den nächsten Monaten zu Vortragsveranstaltungen in der Region begrüßen wird. Es geht um Georgien, Luther, Weimar, Sport und Politik. Auch ein Wirtschaftstag ist in Vorbereitung.

Region. Auch im ersten Halbjahr 2013 wird das „marienthaler forum“ als Nachfolger von Pro AK mit spannenden Themen und ebenso prominenten Gästen aufwarten.

Nach der Auftaktrunde mit erfolgreichen Unternehmern aus der Region wird mit der bisherigen Botschafterin von Georgien, Gabriela von Habsburg, die Diplomatie zu Wort kommen. Schloss Schönstein ist am 10. April, 19 Uhr, der geeignete Platz für eine Schilderung diplomatischer Verpflichtungen und das Kennenlernen eines fernen Landes im Kaukasus. Ihr Thema: „Georgien auf dem Weg in die Euroatlantische Integration“.

Gabriela von Habsburg arbeitet als Bildhauerin und - seit 2001 - als Kunstprofessorin in Tiflis, außerdem hatte und hat sie Lehraufträge in Neuburg an der Donau sowie in Bad Reichenhall. Anlässlich der Einweihung eines von ihr gefertigten Denkmals zur so genannten Rosenrevolution erhielt sie 2007 die georgische Staatsbürgerschaft und war seit 2010 Botschafterin Georgiens in Deutschland. Mit dem Regierungswechsel in Georgien endete ihre Botschafter-Zeit. Gabriela von Habsburg ist die Tochter des 2011 verstorbenen Otto von Habsburg, dem älteste Sohn des letzten regierenden Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn. Ihr künstlerisches Schaffen wird geprägt von Edelstahlskulpturen, aber auch Grafiken und Lithografien. Unter anderem gestaltete sie zahlreiche Filmpreise sowie den Kunstpreis der Europäischen Union.

Luther, Weimar, Sport und Politik

Martin Luther und ein aktuelles Buch mit dem Untertitel „Rebell in einer Zeit des Umbruchs“ stehen im Mittelpunkt eines Vortrages durch Professor Dr. Heinz Schilling. Er gilt als einer der besten Fachhistoriker und Buchverfasser für eine spannende Schilderung des reformatorischen Zeitgeschehens. Das Kulturhaus in Hamm ist am Samstag, dem 4. Mai, 10.30 Uhr der Veranstaltungsort. Schilling lehrte bis zu seiner Emeritierung 2010 seit 1992 an der Berliner Humboldt-Universität Berlin Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit.



Die städtische Inkarnation der deutschen Klassik in Weimar hat sich Dr. Annette Seemann in ihrem Buch „Weimar - Eine Kulturgeschichte“ vorgenommen und mit vielen intimen Kenntnissen versehen. Diese zu erleben lädt das „marienthaler forum“ ein für Samstag, den 11. Mai, 10.30 Uhr, im Foyer des Wissener Kulturwerks. Die Referentin ist unter anderem Vorsitzende der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. in Weimar. Ihr Ehemann Hellmuth Seemann ist Präsident der Klassik Stiftung Weimar.

Am Mittwoch, dem 19. Juni, ist dann der ehemalige Präsident es Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu Gast. Dr. Theo Zwanziger, von 1987 bis 1991 auch Koblenzer Regierungspräsident, spricht „Im Garten“ der Familie Molzberger in Wissen. Beginn ist um 18 Uhr. Er hat das Thema „Wie politisch ist der Sport?“ angekündigt und widmet sich als früherer Chef des weltweit größten Einzelsportverbandes DFB sowie als Mitglied des Exekutivkomitees des Weltfußballverbandes FIFA dieser Frage.

Heiner Geißler kommt

Noch offen ist die Terminierung einer weiteren fest eingeplanten Veranstaltung: Mit Dr. Heiner Geißler, ehemaliger Bundesminister und CDU-Generalsekretär, erwartet das Forum nach Auskunft seines Initiators Ulrich Schmalz „einen Querdenker besonderer Qualität.“ Für den 28. August ist zudem erneut ein Wirtschaftstag in Vorbereitung, der im Wissener Kulturwerk prominente Referenten aus Politik, Wirtschaft und Medien zusammenbringen wird. Alle Veranstaltungen sind offene Begegnungen. Sofern Teilnahmegebühren erhoben werden, wird dies im Vorfeld mitgeteilt.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


260.000 Euro Schaden durch Blitzeis auf A3

Viele Autofahrer bemerkten die Gefahr zu spät. Es kam innerhalb kurzer Zeit auf der A3 zu elf Unfällen, an denen 20 Pkw und ...

DRK Selters unter neuer Leitung

Selters. Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Selters e.V. wählten einen
neuen Vorstand und zeigten sich mit dem Jahr 2012 ...

Arbeitskreis "Soziales Westerburg" plant Thementag

Westerburg. Der Arbeitskreis Soziales Westerburg will in Zukunft stärker zusammen arbeiten. Das haben die Mitglieder der ...

Raiffeisen-Gesellschaft gedenkt des Genossenschaftsgründers

Neuwied-Heddesdorf/Westerwald. Er gilt als einer ganz Großen in der Geschichte des Westerwaldes: Hier legte Friedrich Wilhelm ...

Zwei Frauen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mogendorf. Am Sonntagnachmittag, 10. März, gegen 14.25 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein schwerer Verkehrsunfall ...

Gabi Weber zu Gast in Rennerod und Bad Marienberg

Rennerod/Bad Marienberg. Gabi Weber, Bundestagskandidatin der SPD für den Wahlkreis 205 bereiste die Region und besuchte ...

Werbung