Werbung

Nachricht vom 05.03.2013    

Fehlalarm: Es brannte nur ein Heuballen auf einer Wiese

Ein kleiner Anlass hatte am Dienstagabend (5.3.) eine große Wirkung: Gegen 19 Uhr fuhren Feuerwehr- und Polizeiwagen mit Blaulicht und Martinshorn nach Krümmel. Dort bogen die Wagen auf einen Feldweg ab, der an den Ortsrand führt. Ein Feuer mit starker Rauchentwicklung war gemeldet worden.

Nach kurzer Zeit war das Feuer unter Kontrolle und der Landwirt zog mit dem Frontlader den Heuballen auseinander, damit er ausbrennen konnte. Foto: Holger Kern

Doch schon nach kurzer Zeit klärte sich der Sachverhalt auf: Auf einer Wiese war einem Landwirt ein Heuballen aufgegangen und drohte zu verrotten. Der Bauer zündete den Ballen an, um ihn so zu entsorgen. Das Feuer in der Dunkelheit und die starke Rauchentwicklung haben wohl Beobachter falsch interpretiert und die Feuerwehr alarmiert.

Die musste gar nichts tun. Der Landwirt selbst räumte das brennende Heu mit einem Frontlader auseinander, so dass es auf der großen Wiese ohne Schaden anzurichten abbrennen konnte. Holger Kern


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fehlalarm: Es brannte nur ein Heuballen auf einer Wiese

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Sturmtief "Ignatz" beeinträchtigt die Stromversorgung

Region. Der Sturm über Rheinland-Pfalz hat auch Auswirkungen auf die Stromversorgung im Versorgungsgebiet der Unternehmensgruppe ...

Weitere Artikel


Gisbert Haefs liest in Hachenburg

Hachenburg. Von der Donau bis zur Adria, vom Nil bis zum Indus: Dies ist das Reich, das Alexander der Große bei seinem Tod ...

Dr. Andres Nick bereist die VG Hachenburg

Hachenburg. Im Rahmen seiner laufenden Antrittsbesuche in den 15 Verbandsgemeinden des Bundestags-Wahlkreises 205 Montabaur ...

Fahren auf der Autobahn wird sicherer

Bei den Verkehrsunfällen mit Verletzten ergab sich eine Steigerung um 14, von 124 auf 138 Unfälle. Hierbei wurden in 2012 ...

Film „MORE THAN HONEY“ in Neuwied

Region. Als Ursachen gelten der Einsatz von Pestiziden, die weite Verbreitung von Monokulturen und der Befall der Bienen ...

Präventionswoche zum Thema Alkohol und Nikotin

Hachenburg. Das Jugendzentrum Hachenburg führte in Kooperation mit der Diakonie Westerwald eine Präventionswoche zum Thema ...

Jugendzentrum unterstützt Welthungerhilfe

Hachenburg. Weltweit hungern rund 870 Millionen Menschen. Die Mehrheit von ihnen - 852 Millionen - lebt in Entwicklungsländern. ...

Werbung