Werbung

Nachricht vom 16.01.2013    

Nentershausen rüstet sich für die Jubiläumssession

Der Karnevalsverein "Kornblumenblau" Nentershausen wird 75 Jahre alt. Dazu wird es eine Jubiläumsinthronisation am 26. Januar geben und erst dann das Geheimnis gelüftet. Gibt es einen Prinzen, eine Prinzessin, ein Prinzenpaar oder womöglich ein Dreigestirn? Der Elferrat hüllt sich in Schweigen.

Noch hütet der Elferrat des Karnevalsvereins „Kornblumenblau“ das Geheimnis, wer die Nentershäuser Narren im Jubiläumsjahr regiert. Am 26. Januar soll bei der großen Prinzenproklamation mit Kappensitzung dann Schluss sein mit der Geheimniskrämerei. Foto: A.Egenolf

Nentershausen. Die Gerüchteküche brodelt schon seit Wochen in Nentershausen: Gibt es nach elf Jahren wieder ein Prinzenpaar? Macht es ein Dreigestirn oder wird eine Prinzessin das Regiment über die Narren der Westerwaldgemeinde übernehmen?

Allerlei Namen sind dabei in den zurückliegenden Tagen schon gefallen, aber bis das große Rätsel gelüftet wird, wer das Nentershäuser Narrenzepter in der Hand hält, müssen sich die Fastnachtsjecken noch ein wenig gedulden: Der Karnevalsverein „Kornblumenblau“ (KVK) wird erst am Samstag, 26. Januar, in einer großen Prinzenproklamation, das Geheimnis auflösen, wer auf Prinzessin Melanie I. von Musica folgen wird.
Schon eine Stunde früher als ursprünglich geplant, bereits ab 19.11 Uhr, findet dann nämlich die große Jubiläumsinthronisation statt, zu der sich schon allerlei Ehrengäste, unter anderem Landrat Achim Schwickert und Verbandsbürgermeister Edmund Schaaf, angesagt haben. Sie alle wollen dem gastgebenden KVK zu seinem 75-jährigen Vereinsjubiläum in diesem Jahr die Ehre erweisen.

Der heimliche Star des Abends ist aber die Dorfgemeinschaft, denn nach Jahren gestalten im Anschluss an die Prinzenproklamation die Ortsvereine einmal wieder das Programm, was ein buntes Potpourri verspricht. Egal ob Büttenreden, Zwiegespräch oder Tanzeinlage – schon seit Wochen proben die beteiligten Vereine für ihren Auftritt auf der Jubiläumssitzung, die unter dem Motto der diesjährigen Session „75 Jahre KVK ein Hit, kommt alle, feiert mit“ steht.



Närrisch weiter geht es eine Woche später am Sonntag, 3. Februar. Ab 9 Uhr verwandelt sich dann die Pfarrkirche St. Laurentius zur Narhalla. Die Nentershäuser Narren wollen sich dort den nötigen geistlichen Segen für die närrischen Tage von Pfarrer Michael Scheungraber holen. Den Segen haben sie auch bitter nötig, geht es im Anschluss an den Gottesdienst doch zur Rathausstürmung ins Bürgerhaus nach Nentershausen.

Für den Jubiläumszug am Samstag, 9. Februar, ab 14.11 Uhr besteht für alle interessierten Gruppen und Vereine, egal ob aus Nentershausen oder der Region, weiterhin die Gelegenheit sich bei Zugmarschall Werner Reusch anzumelden. Anmeldungen sind per E-Mail an werner-reusch@t-online.de, sowie telefonisch unter (06485) 911880 oder per Fax an(06485) 911882 möglich. (aeg)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


Ein Streifzug durch die Welt der Planeten

Selters. Wie komme ich in den Weltraum, und was finde ich dort? Solchen Fragen geht ein Abend am Samstag, 26. Januar, um ...

Wirtschaftsjunioren gegen neue Schulden

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn kritisieren die Neuverschuldung des Bundes. „Wer eine Neuverschuldung ...

BUND begrüßt Urteil zum Wolfsabschuss

Montabaur/Mainz. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz begrüßt die Verurteilung ...

Gewerbeauskunft-Zentrale verschickt offiziell anmutende Schreiben

Region. Dieser Tage sind an Firmen und Gewerbetreibende Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale.de verschickt worden. Hierin ...

Schiedsfrau Renate Drießler ernannt

Selters/Freilingen. Amtsgerichtsdirektor Reiner Rühmann ernannte dieser Tage Renate Drießler (Weidenhahn), die vom Verbandsgemeinderat ...

Glückwünsche zur Neueröffnung

Hachenburg-Altstadt. In Vertretung von Bürgermeister Peter Klöckner für die Stadt Hachenburg und den Ortsteil Altstadt gratulierte ...

Werbung