Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 05.12.2012    

Heimische Mittelständler sprachen über ideelle Unternehmenswerte

„Geänderte Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt und der Wechsel des Verkäufermarkts zum Käufermarkt erfordert es, dass wir unsere Management- und Vertriebsstrategien daran anpassen“, so der Bezirksgeschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft BVMW zur Begrüßung bei der Abschlussveranstaltung des heimischen BVMW für 2012 am 28. November. Diesmal begrüßte er fast 50 Repräsentanten des Mittelstandes der Region in der Deutschen Angestellten Akademie in Siegen.

v. l. nach r.: Referent Rainer Kratzmann und Rainer Jung, BVMW Gesch.-F. Südwestfalen/LDK-Nord/WW Foto: BVMW

Siegen. „Sog statt Druck – neue Kunden, neue Mitarbeiter, neue Chancen“, war das Thema, dem sich als Referent der Neusser Unternehmensentwickler und -Coach Rainer Kratzmann widmete. Er stellte in seinem schon fast philosophischen Vortrag die Frage, wie es um die Authentizität der Unternehmen stehe. Zu viele würden sich ausschließlich darüber definieren, was sie täten, statt darüber, was ihnen am Herzen läge, so Kratzmann. In diesem Zusammenhang ging es auch um die erlebbaren Werte eines Unternehmens. Gemeint waren damit die inneren, die immateriellen Werte, die ein Unternehmen für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten attraktiv und wertvoll machen. Menschen suchen – ja sehnen sich sogar – nach Werten. Mit Unternehmen die ihre Werte für alle feststellbar leben, würde man gerne arbeiten und zusammenarbeiten. Denn vor der Wertschöpfung ständen die Wertschaffung und Wertschätzung. Außerdem sollte der Intuition mehr Raum gegeben werden.

Das gelte auch für den Umgang mit Problemen. Nach Kratzmanns Beobachtungen operieren zu viele Unternehmen mit kurzfristigen Maßnahmen an den Symptomen von Problemen. Statt Probleme ‚nur’ zu lösen sollten diese aufgelöst werden, was bedeute, an die wahren Ursachen zu gehen. „Ungelöste Probleme und verschleppte Entscheidungen machen ein Unternehmen weder für Mitarbeiter noch für Kunden attraktiv“, so der Coach. Darüber hinaus lösen sie Automatismen in den Unternehmen aus – und das mit schwerwiegenden Konsequenzen. Alles reproduziere sich nach seiner Art – Druck ebenso wie Sog.


Als wesentlichen Erfolgsfaktor neben der auf Werten basierenden Unternehmenskultur empfahl Kratzmann die Entwicklung der Unternehmensvision. Sei diese stimmig, erfülle sie Mitarbeiter mit Stolz, gäbe dem eigenen Tun einen Sinn und sorge so dafür, dass sich Menschen mit dem Unternehmen identifizieren könnten. Dies sei die Voraussetzung für Mitarbeiterengagement und Kundenloyalität. Es gelte: „nur was innen glänzt, kann außen strahlen“.



Kommentare zu: Heimische Mittelständler sprachen über ideelle Unternehmenswerte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Am Samstag, 19. September, kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 in Winkelbbach. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge beteiligt und vier Personen wurden teilweise schwer verletzt. Den zuerst eintreffenden Kräften des Rettungsdienstes und der Polizei zeigte sich eine unübersichtliche Lage.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Am frühen Samstag um 6:38 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem erneuten Brand einer Brandruine aus dem Jahre 2017 nach Dreisbach alarmiert. Insgesamt waren etwa 70 Feuerwehrkräfte mehrerer Wehren im Einsatz, die das Feuer schnell löschen konnten. Personenschäden waren nicht zu verzeichnen.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Auf der Autobahn 48 in der Baustelle Weitersburg in Richtung Trier kam es zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall. Ein Fahrer eines PKW schlug dem Fahrer eines vor ihm stehenden Wohnmobils ins Gesicht. Dieser rutschte dadurch von der Bremse ab und stieß gegen den vor ihm stehenden PKW.


Zwei alkoholisierte Fahrer an der Weiterfahrt gehindert

Zwei angetrunkene Autofahrer wurden durch Polizeikontrollen entdeckt und aus dem Verkehr gezogen. Am Freitagabend fiel in Alpenrod ein 44-jähriger PKW-Fahrer auf und am frühen Samstag wurde in Müschenbach ein 40-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Beide Fahrer erwarten nun Strafverfahren.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Vincenz Virtuell – live-Chat zum Thema „Herausforderung Corona“

Limburg. Die Premiere bestreitet Chefarzt Prof. Dr. Stephan Steiner unter dem Schwerpunktthema „Herausforderung Corona“ am ...

Kinder brauchen Schutz und Rechte

Hachenburg. Genau dort setzt die pädagogische Arbeit im Frauenhaus an, Kinderschutz und Kinderrechte sind immer ein großes ...

Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Winkelbach. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag auf der B8 in der Ortslage Winkelbach. Mehrere Fahrzeuge waren ...

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Kostenfrei geführte Wanderung im Kannenbäckerland ab Hotel Heinz

Höhr-Grenzhausen. Mit einem zertifizierten Wanderführer geht es auf eine circa 8 Kilometer lange Runde. Über die alte Bahntrasse ...

Weitere Artikel


Pfefferkuchenmarkt und Hüttenzauber in Gebhardshain

Gebhardshain. Der 13. Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain wird am Samstag, 8. Dezember, um 13.00 Uhr im Ortszentrum eröffnet. ...

Polizeioberrat Björn Neureuter nun offiziell im Amt

Montabaur. Polizeioberrat Björn Neureuter wurde als Leiter der PI Montabaur offiziell ins Amt eingeführt. Polizeipräsident ...

Ägyptische Delegation besuchte IHK

Montabaur. Ende November informierte sich eine Delegation ägyptischer Bankenvertreter bei einem Besuch in der IHK-Geschäftsstelle ...

90-Jähriger starb bei Wohnhausbrand

Hachenburg. Gegen 19.32 Uhr wurde über die Rettungsleitstelle ein Wohnhausbrand in Hachenburg-Altstadt gemeldet. Ein Nachbar ...

Jessica Weller jetzt im Landesvorstand

Region. Die CDU Landes- und Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner war Hauptrednerin bei der letzten Landestagung der CDU Frauen-Union ...

Erfolg: Zwei Tatverdächtige vor dem Haftrichter

Westerburg. (Aktualisiert) Am Sonntagmorgen, 2. Dezember, gegen 4.30 Uhr, wurde in Westerburg ein zu Fuß nach Hause gehender ...

Werbung