Werbung

Nachricht vom 27.11.2012    

VG Selters nahm zwei weitere Photovoltaikanlagen in Betrieb

Den steigenden Strompreisen entgegentreten und umweltfreundliche Energie selbst herstellen. Zwei neue Photovoltaikanlagen nahm die VG Selters in Betrieb. Das Investitionsvolumen beläuft sich für das Jahr 2012 auf 96.200 Euro.

Werkleiter Achim Linder, Thomas Tönges und Bernd Debus von der Mittelhessen-Netz GmbH sowie Bürgermeister Klaus Müller (von links) präsentieren die neue Anlage. Fotos: Verwaltung

Selters. Zu den bereits bestehenden Anlagen des Abwasserwerks wurden im Juli und September diesen Jahres weitere Photovoltaikanlagen-Anlagen auf dem Dach der Schlammlagerhalle der Kläranlage Selters und dem Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Selters in Betrieb genommen.

Mit den beiden Anlagen werden zusätzlich jährlich 47.000 kWh klimafreundlicher Strom erzeugt, der überwiegend in das Stromnetz der Mittelhessen Netz GmbH, Gießen, eingespeist wird. Bürgermeister Müller freut sich, dass die Verbandsgemeinde einen weiteren - wenn auch kleinen - Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Die bestehenden und neuen Solarstromanlagen haben insgesamt eine Leistung von 86,16 Kilowatt (kWp) und erzeugen im Jahr 77.300 kWh klimafreundlichen Strom. Auf die Nutzungsdauer von 20 Jahren bezogen ergibt sich eine Strommenge von 1,5 Mio. KWh. Der Umwelt werden damit Jahr für Jahr rund 46 Tonnen CO2 erspart.

Das Investitionsvolumen 2012 beläuft sich auf 96.200 Euro. Die installierte Solarstromanlage ist auf eine Betriebsdauer von zunächst 20 Jahren ausgelegt. Die Lebensdauer solcher Anlagen wird wesentlich länger eingeschätzt, als die kalkulierte Betriebsdauer, denn die Stromerzeugung erfolgt allein über Ladungsdifferenzen, die in einer dünnen Schicht Siliciumkristall der Solarmodule bei Sonneneinstrahlung entstehen. Die Stromerzeugung erfolgt vollkommen geräusch- und emissionslos, verschleißfrei und ohne dass irgendwelche Roh- oder Betriebsstoffe zugeführt werden müssten.

Für die Verbandsgemeinde ist der Bau der Photovoltaikanlagen Teil eines Gesamtkonzeptes im Zusammenhang mit der Erzeugung elektrischer Energie. Während die Photovoltaikanlage Strom in das Netz einspeist, soll der Eigenstrombedarf der Kläranlage Selters durch den Bau einer Schlammfaulungsanlage zur Energiegewinnung in Kooperation mit mehreren Nachbarverbandsgemeinden weitgehend selbst abgedeckt werden. Das hierzu erforderliche Blockheizkraftwerk wird gegenwärtig errichtet. Eine Inbetriebnahme wird für März 2013 avisiert.

Werkleiter Linder hält die alternative Energieerzeugung und die Steigerung der Energieeffizienz besonders bei Kläranlagen, unter Etablierung einer zukunftsweisenden Anlagentechnik für notwendig, um den steigenden Energiekosten langfristig entgegenzutreten, heißt es in der Pressemitteilung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: VG Selters nahm zwei weitere Photovoltaikanlagen in Betrieb

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | UPDATE Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 2. März insgesamt 4.525 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 172 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Testzentrum für Covid19-Schnelltests in Rennerod eingerichtet

Samariter des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Westerwald testen in der Verbandsgemeinde Rennerod und angrenzend neben Lehrern und Erziehern jeden, der einen Schnelltest benötigt.


Politik, Artikel vom 02.03.2021

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Die Arbeiten am dritten Fahrstreifen der B 414 bei Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro beginnen noch in diesem Jahr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

Hachenburg. Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hachenburg von der Rettungsleitstelle Montabaur ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rainer Kaul neuer Vorsitzende Aufsichtsrat Blutspendedienst West

Mainz/Linkenbach. Rainer Kaul folgt auf Dr. jur. Fritz Baur, den Präsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe. Neuer ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 41,1.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

Acht Mitarbeiter für die „Erste Hilfe für die Seele“

Neuhäusel. Wegen der Corona-Pandemie waren in der katholischen Kirche in Neuhäusel, außer den neuen Notfallseelsorgern und ...

Weitere Artikel


Musikschüler zeigten ihr Können

Roßbach. Mit einem abwechslungsreichen Programm von Klassik bis Pop haben die Schüler und Schülerinnen der Roßbacher Organistin ...

Hachenburger Energiewende-Modell war Thema

Hachenburg. Zum Austausch über aktuelle kommunalpolitische Themen folgten Anna Neuhof und Ulrich Steinbach – Landtagsabgeordnete ...

Kommissar werden kann man auch mit Realschulabschluss

Auch zum Beginn des Schuljahres 2013/2014 starten das Polizeipräsidium Koblenz und die Berufsbildende Schule Lahnstein mit ...

Weihnachten hält Einzug ins Museumsdorf

Hachenburg. Weihnachten hält Einzug ins Landschaftsmuseum, es entsteht ein stimmungsvolles Weihnachtsdorf.
Erleben können ...

Mit "LaMiZu" Erfolg auf der Messe

Hachenburg/Frankfurt. Nicht nur wegen der sympathischen Bewohner sind Hachenburg und der Westerwald bei den Touristen sehr ...

"Stern des Sports" strahlt jetzt in Stockum-Püschen

Wissen/Stockum-Püschen. Der Wissener Schützenverein e.V. 1870 ist regionaler Sieger für die Landkreise Altenkirchen und Westerwald ...

Werbung