Werbung

Nachricht vom 20.10.2012    

Die Kirche als Arbeitgeber im Fokus

Das ist ein wahrlich spannendes Thema, das da am Dienstag, 13. November, im Vogtshof in Hachenburg diskutiert werden soll. Die Kirche als Arbeitgeber ist ja nun wirklich nicht unumstritten, zumal wenn es um die gerechte Bezahlung und die Mindestlohn-Diskussion geht. Streikrecht wird auch ein Thema.

Westerwaldkreis/Hachenburg. Kirchenvertreter predigen auch im Westerwald gern, heimische Unternehmer sollen verantwortungsbewusst mit ihren Mitarbeitern umgehen. Deshalb erstaunt es, wenn Kirchen selbst verdächtigt werden, sie würden Pfleger, Krankenschwestern oder Erzieherinnen in ihren Wohlfahrtsverbänden schlecht behandeln und vor allem schlecht bezahlen.

Das Forum Soziale Gerechtigkeit stellt nun gemeinsam mit der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di die Frage: „Die Kirchen als Arbeitgeber – ist der sogenannte dritte Weg ein Irrweg?“ Dazu sind am Dienstag, 13. November alle Interessenten im „Vogtshof“ (Mittelstr. 2) in Hachenburg willkommen. Beginn ist um 18.00 Uhr.

Dabei geht es nicht einfach um bessere Löhne oder kürzere Arbeitszeit. Es geht um das gesamte kirchliche Arbeitsrecht, das immerhin im Grundgesetz verankert ist. Kritiker wollen den „Dritten Weg“ abschaffen, das eigenständige kollektive Arbeitsrecht der Kirchen. Dort kämpfen nämlich nicht Arbeitgebervertreter und Gewerkschaften um Tarifverträge. Hier sind alle in einer „Dienstgemeinschaft“ verbunden und für Arbeitnehmer gilt das Grundrecht auf Streik nicht um ihre berechtigten Interessen durchzusetzen.



Eine Ursache hat diese Haltung in der zunehmenden Konkurrenzsituation kirchlicher Träger durch private Anbieter auf dem Sozialmarkt. Die Folge bei Caritas und Diakonie auf Bundesebene sind unter anderem Lohnsenkungen, Leiharbeit und Auslagerung von notwendigen Arbeiten. Kritiker fordern: wenn sie schon sonntags von Gerechtigkeit predigen und montags der Putzfrau den Lohn senken, dann sollen sie auch wie normale Arbeitgeber behandelt werden. Also mit Streikreicht für die Arbeitnehmer.

Kirchenvertreter halten dagegen den Istzustand für gerechtfertigt. Sie halten ein Streikrecht in einem Bereich, in dem es um die Existenz von Menschen geht, für problematisch. Soll sich beispielsweise eine pflegebedürftige Frau wund liegen weil gerade einen Tarifkonflikt gibt?
Das Pro und Contra der derzeitigen Regelung soll im Vogstshof diskutiert werden, wobei beide Seiten zu Wort kommen sollen. Einige Insider werden zum Beginn ihre Sicht der Dinge vortragen. Alle Interessenten sind herzlich willkommen. Weitere Infos zur Veranstaltung gerne bei Mirko Gelfert, Gewerkschaftssekretär bei Ver.di, Tel. 0261-97355-46 oder Forumssprecher Uli Schmidt unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Kirche als Arbeitgeber im Fokus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sperrung auf der B 54 zwischen Waldmühlen und Rennerod

Wegen einer Vollsperrung wird es ab Montag, 9. August, bis Oktober zu erheblichen Umwegen kommen müssen zwischen Langendernbach und Rennerod. Beträgt die Distanz über die B54 knapp neun Kilometer, wird die ausgeschilderte Umleitung mehr als 25 Kilometer betragen.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

In der Elgendorfer Straße in Montabaur wird die Fahrbahn erneuert. Ab dem 10. August bleibt sie deshalb für mehrere Wochen für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Ob bewusst oder unbewusst: Nachdem ein Transporter ein Andreaskreuz rammte und flüchtete, holten Jugendliche das Verkehrszeichen von den Schienen und verhinderten dadurch, dass ein Zug darüber gefahren wäre.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.


Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Freitag, den 6. August 2021

So wird das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Westerwald: Heute einzelne Schauer und Gewitter, abends abklingend. In der zweiten Nachthälfte von Südwesten schauerartiger, teils gewittriger Regen. Freitagnachmittag nur noch vereinzelt Schauer, geringes Gewitterrisiko.




Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Altenkirchen fahndet nach unbekanntem Dieb und EC-Karten Betrüger

Altenkirchen. Am 05.06.21 kam es in einem Discounter in 57610 Altenkirchen zum
Diebstahl einer Tasche, in der sich u. a. ...

Ökumenische Jugendkirche Selters hilft in Bad Neuenahr

Selters/Westerburg. Ein Shuttle Service brachte die Gruppe nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, Hilfsorganisationen verteilen die ...

Neues Feuerwehr-Fahrzeug: Sicherheit der Bürger im Tal der Kleinen Nister erhöht

Luckenbach. Im Rahmen der im Feuerwehrbedarfsplan vorgesehenen Beschaffungen übernimmt die Einheit Luckenbach ein Löschgruppenfahrzeug ...

Fahrradfahrer in der Verbandsgemeinde Hachenburg nutzen RADar-Technik

Hachenburg. Im September starten die Stadtradelwochen in der Verbandsgemeinde Hachenburg und um immer sicher auf der Strecke ...

“Heuzert Sieben Fünf Null“: Panorama-Rundweg in der Kroppacher Schweiz

Heuzert. Die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Hachenburg hat mit der Erschließung des Panoramawegs “Heuzert 750“ ganz ...

Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Freitag, den 6. August 2021

Region. Die aktuelle Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und den Westerwald.

Stand: Donnerstag, 05.08.21, 17:30 ...

Weitere Artikel


Jugendbahnhof feiert 30. Geburtstag

Bad Marienberg. Sein bereits 30-jähriges erfolgreiches Bestehen feiert der Jugendbahnhof Bad Marienberg mit einer öffentlichen ...

Aktion: "Weihnachten im Schuhkarton" läuft wieder

Westerwaldkreis. Auch in diesem Jahr gehen Hunderte kleiner Pappkisten auf eine lange Reise. Es ist wieder Zeit für „Weihnachten ...

Volkliederabend im Kulturfoyer

Bad Marienberg. Am Dienstag, 23. Oktober, findet zur gewohnten Zeit um 19.30 Uhr im KulturFoyer der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Stefan Held nun offiziell im Amt

Bad Marienberg. Stadtbürgermeister Dankwart Neufurth (2.von links) überreichte Stefan Held (Mitte) die Ernennungsurkunde ...

Gewerbeverein Selters tagte

Selters. Der Vorstand des Gewerbeverein Selters e.V. lud seine Mitglieder zur Versammlung ins Stadthaus nach Selters ein. ...

Oase-Premiere am 27. Oktober

Montabaur. Mit dem Herbst naht auch die neue Spielsaison des Montabaurer Amateurtheaters "Die Oase". Die Kulissen stehen ...

Werbung