Werbung

Nachricht vom 15.08.2012    

Autorenlesung in der Abtei Marienstatt

Pater Anselm Grün, erfahrener Priester und Ordensmann, wird am Mittwoch, 29. August, in der Abtei Marienstatt eine Lesung zum Thema „Heilende Rituale“ halten. Seine Gedanken zu diesem Thema hat er bereits in diversen Büchern niedergeschrieben.

Pater Anselm Grün referiert am 29. August in der Abtei Marienstatt zum Thema „Heilende Rituale“. (Foto: pr)

Abtei Marienstatt. Am Mittwoch, 29. August, wird Pater Anselm Grün in der Abtei Marienstatt eine Lesung mit dem Thema „Heilende Rituale“ halten.

Seit vielen Jahren ist Pater Anselm aus der Benediktinerabtei Münsterschwarzach einer der meistgelesenen geistlichen Autoren der Gegenwart. Mehrere zehntausend Menschen besuchen jährlich seine Vorträge.
In über 100 Büchern stellt sich der erfahrene Priester und Ordensmann den Fragen und Problemen unserer Zeit, nähert sich behutsam dem Menschen, der Orientierung sucht, und gibt ihm Antworten aus dem christlichen Glauben.
Pater Anselm stellt fest, dass das Bedürfnis nach Ritualen heute groß ist. In verschiedenen Büchern schreibt er dazu seine Gedanken auf.
Rituale schließen eine Tür und öffnen eine andere. Ein Morgenritual schließt die Tür zur Nacht und öffnet eine Tür, damit der Tag ein gesegneter Tag werden kann. Das Abendritual hat die Aufgabe, die Tür des Tages zu schließen, damit die Tür zur Nacht aufgehen kann.
Rituale wollen helfen, jede Stunde des Tages in ihrer eigenen Qualität wahrzunehmen und die Stunden so zu begehen, dass sie gesegnet werden und sich heilend auf den Menschen auswirken.



Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr und findet in der Sporthalle der Abtei Marienstatt statt. Karten sind im Vorverkauf in der Buch- und Kunsthandlung Marienstatt erhältlich.



Kommentare zu: Autorenlesung in der Abtei Marienstatt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Buchtipp: „Backen wie gemalt - Pfälzische Weihnachtsplätzchen“ von Karola Fuhr

Dierdorf/Karlsruhe. Zur Rezeptauswahl gehören Klassiker wie Anisplätzchen, Haselnussringe, Haselnussmakronen und Kokosmakronen, ...

2G bei Federspiel in Hachenburg

Hachenburg. Die Hachenburger Kulturzeit gibt bekannt: Mit der Änderung der pandemiebedingten Regeln am 24. November gilt ...

Keine Eröffnungsfeier bei Jahreskunstausstellung im Roentgen-Museum

Neuwied. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der Mittelrhein-Region präsentieren in dieser bekannten, traditionellen ...

"Kabarett am Gelbach" startet 2022 mit dem Duo Blözinger aus Österreich

Wirges/Gelbachtal. Das politische Kabarett wird für unsere sich schnell verändernde Gesellschaft immer wichtiger. Auch wenn ...

Ohne Zuschauer: "Lebendiges Weihnachtskrippenspiel" in Marienrachdorf findet statt

Marienrachdorf. "Die Stiftung Pusch Pflegebauernhof und die Pfarrei St. Anna laden am 4. Dezember zu einer außergewöhnlichen ...

Weitere Artikel


Einführungskurse "Betreuungsrecht" im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Auch im Westerwaldkreis gibt es immer mehr Menschen, die ihre Angelegenheiten aus gesundheitlichen Gründen ...

Alternative zur stationären Behandlung?!

Westerburg/Dernbach. Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsvereine des Westerwaldkreises informiert ...

Keine Gartenabfälle auf Wald- und Grünflächen entsorgen

Montabaur. Grünschnitt, Gras und Laub, derer sich Gartenbesitzer entledigen möchten, gelten rechtlich als Abfall und dürfen ...

Besonderes Leseangebot für Kinder

Hachenburg. Die beiden ehemaligen Hachenburger Grundschulkinder, Anna Leue und Nina Götz, werden ab September 2012 die Junior-Vorlesenachmittage ...

Erlaubniserteilung für Finanzanlagenvermittler

Monatelang herrschte Ungewissheit, jetzt hat Ministerin Lemke Stellung bezogen. Für das ab dem 1. Januar 2013 bundesweit ...

Informationsveranstaltungen im BiZ werden fortgesetzt

Montabaur. „…und donnerstags ins BiZ”: Dem Ruf ins Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Montabaur folgen ...

Werbung