Werbung

Nachricht vom 12.08.2012    

SG Marienhausen/Wienau im Rheinlandpokal ausgeschieden

Die Gastgeber konnten über weite Strecken mit dem Bezirksligisten mithalten – Leistung lässt auf gute Saison hoffen

Marienhausen. Am vergangenen Freitag fand in Marienhausen das Rheinlandpokalspiel SG Marienhausen/Wienau gegen die SG Westerburg/Gemünden statt. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem man zunächst nichts davon merkte, dass der Gast zwei Klassen höher in der Bezirksliga spielt.

Kampf im Mittelfeld, über weite Strecken konnte Marienhausen (rote Trikots) mithalten. Fotos: Wolfgang Tischler

In der 15. Minute bekamen die Westerburger einen glücklichen Elfmeter zugesprochen, der das 0:1 bedeutete. Vorausgegangen war ein Freistoß für Westerburg, bei dem die Wienauer Mauer im 16-Meter-Raum stand. Der Freistoß kam hart herein und ein Wienau Spieler hielt reflexartig die Hand vors Gesicht, um den Ball nicht auf die Nase zu bekommen. Dies deutete der Schiedsrichter als Handspiel und zeigte auf den Punkt.

Unmittelbar vor der Pause fiel das 0:2. Nach der Pause liefen die Kombinationen beim Bezirksligisten deutlich besser, folglich fiel in der 51. Minute das 0:3. In dieser Phase wurden einige Chancen der Westerburger durch den bärenstarken Torwart Tobias Siebenaller vereitelt. Im weiteren Spielverlauf versuchte die SG Marienhausen die Offensivbemühungen zu verstärken.

In der 75. Minute wurde die Heimmannschaft dafür belohnt, Dominik Schneider erzielte das 1:3. Nun ergaben sich noch ein paar Chancen die, wenn eine davon verwandelt worden wäre, dass Spiel sicher noch einmal spannend gemacht hätten. In der 85. Minute war es wiederum der Gast, der durch einen Konter das entscheidende 1:4 erzielte. Es gelang zwar noch durch Philipp Radermacher der Anschlusstreffer zum 2:4, aber in der Nachspielzeit estellten die Westerburger den 2:5 Endstand her.



Mit dieser Leistung brauchen sich die Marienhäuser nicht zu verstecken, denn phasenweise konnte sie dem Bezirksligisten Paroli bieten. In den nächsten Spielen in der Kreisliga B gilt es nun eine ähnliche Leistung zu bringen, um die gewünschten Punkte zu holen.

Das erste Meisterschaftsspiel findet am Freitag, den 17. August um 19.30 Uhr in Görgeshausen gegen die SG Steinefrenz II statt. Die zweite Mannschaft hat ihr erstes Spiel am Mittwoch 22.8. 2012 um 19 Uhr in Wienau gegen die SG Hundsangen II.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: SG Marienhausen/Wienau im Rheinlandpokal ausgeschieden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwaldverein Bad Marienberg e.V.: Ilex-Bäume sind gepflanzt!

Bad Marienberg. Nun war es soweit – "unsere" Bäumchen wurden geliefert und es fanden sich freiwillige Helfer, die trotz nicht ...

Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Höhr-Grenzhausen: Verein Jugendhaus Zweite Heimat hat einen neuen Vorstand

Höhr-Grenzhausen. Alle zwei Jahre ist es wieder soweit und es stehen Vorstandswahlen im Verein Jugendhaus "Zweite Heimat" ...

Dr. Florian Hertel neuer Vorsitzender der FWG Stadt Montabaur

Montabaur. Nach langer Verzögerung konnte jetzt endlich die Jahreshauptversammlung der FWG Stadt Montabaur stattfinden. In ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. beendet Wanderjahr mit Martinsgansessen

Bad Marienberg. Mit dreißig mehrfach geimpften Mitgliedern fand – unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene-Regeln – das ...

Vogel des Jahres 2022: der Wiedehopf

Region/Holler. Seit dem 18. November 2021 steht das amtliche Ergebnis fest: Mehlschwalbe, Bluthänfling, Feldsperling und ...

Weitere Artikel


SG Ellingen scheidet im Rheinlandpokal aus

Mit schnell vorgetragenen Ballstafetten stellte das Team ein ums andere Mal die Abwehr der Gäste vor große Probleme. Je zweimal ...

Kann Deutschland von der Schweiz lernen?

Wissen. Ein rohstoffarmes Land, nur tadellose Noten, so gut wie keine Arbeitslosen, eine vorzügliche Infrastruktur, höchstes ...

Westerwaldverein auf Wandertour zur Lochmühle

Bad Marienberg. Unter der Leitung von Manfred Schäfer wanderte der Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. mit einer Gruppe ...

Langjährige Mitarbeiter geehrt

Dierdorf/Selters. Der Geschäftsführer des Evangelischen und Johanniter Krankenhauses Dierdorf und Selters hat gemeinsam mit ...

Windenergie-Erlass nicht ausreichend

Region. Zehn anerkannte Naturschutzverbände setzen sich schon seit langem für eine Energiewende in Rheinland-Pfalz ein. Sie ...

Edeka-Markt ausgezeichnet

Bad Marienberg. Der Edeka-Markt Steffen Osterkamp KG hat den diesjährigen Edeka Cup der Edeka Rhein–Ruhr in der Kategorie ...

Werbung