Werbung

Nachricht vom 07.08.2012    

Tierschutzverein bietet Wanderung mit Hunden

Der Tierschutzverein Altenkirchen bietet eine geführte Wanderung entlang der Nister an. Für Zwei- und Vierbeiern wurde die Strecke bereits getestet. Anmeldungen sind bis 15. August möglich.

Eine Wanderung mit Hunden entlang der Nister bietet der Tierschutzverein Altenkirchen an. Foto: Verein

Heimborn-Ehrlich. Eine Wanderung für Zwei- und Vierbeiner bietet der Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen am Samstag, 18.August, ab 13.30 Uhr ab Wanderparkplatz Tannenhof, Heimborn-Ehrlich an.

Am vergangenen Wochenende hat eine kleinere Gruppe von Tierfreunden den geplanten Wanderweg bereits näher unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass es sich wirklich lohnt, die wunderbare Umgebung um die Nister herum zu erwandern. Kein Hindernis wurde auf diesem Erkundungsausflug ausgelassen, um den optimalen Rundweg für Mensch und Hund zu finden. So wurde ein hüfthohes Brennesselfeld durchquert, barfuß die Nister durchwatet und einen steilen Uferhang hinauf geklettert.
Schließlich einigte man sich auf einen schönen, bequem zu erwandernden Rundweg von ca. 6 Kilometern mit Bademöglichkeit für die Vierbeiner in der Nister. Aber auch für die Zweibeiner wird während der Wanderung eine Erfrischung angeboten. Im Anschluss an die Tour ist noch eine gemütliche Einkehr bei Kaffee und Kuchen geplant.
Herzlich willkommen sind Tierfreunde mit und ohne Hund, allerdings sollten die mitgeführten Vierbeiner unbedingt verträglich sein. Informationen und Anmeldungen bitte bis zum 15. August an die Mail-Adresse: verwaltung@tierschutz-altenkirchen.de oder unter der Telefon-Nr. 02743-3126 oder der Mobilfunknummer 0171/702 58 57.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tierschutzverein bietet Wanderung mit Hunden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Vereinsheim Altstadt oder Sanierung der Stadthalle?

Nach der Sommerpause muss der Hachenburger Stadtrat in einer der nächsten Ratssitzungen „dicke Bretter“ bohren und dabei politische Balance wahren. Es geht um die Frage: Gasthaus D-Haus umbauen oder Stadthalle sanieren?


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Region, Artikel vom 10.08.2020

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Am Samstag den 25. Juli trafen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der VG Wallmerod zu einer Fortbildung zum Thema Wald- und Flächenbrände, sogenannte Vegetationsbrände. In den letzten Jahren ist die Zahl an Wald- und Vegetationsbränden gestiegen. Grund dafür sind Großteils der Klimawandel sowie andere Faktoren, welche sich auf die Natur einwirken.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

Heiligenroth. Ohnehin sei es sehr merkwürdig, dass der Privatinvestor Bellersheim, die Ortsgemeinde Heiligenroth und die ...

Wanderung des WWV Bad Marienberg zum Biberweiher

Bad Marienberg. Eine Wanderin berichtet: „Auch bei dieser Wanderung konnten wir wieder das schöne Sommerwetter genießen. ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Quirnbach. Einen wesentlichen Anteil der europäischen Population gibt es in Rheinland-Pfalz. Dort ist er vor allem im Westerwald ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Hausaufgabenhilfe des Kinderschutzbundes startet

Höhr-Grenzhausen. Seit über 30 Jahren organisiert der Orts- und Kreisverband für Kinder und Jugendliche (in der Regel bis ...

Weitere Artikel


25 Jahre Tennissport werden gefeiert

Nentershausen. 25 Jahre Tennis in Nentershausen. Darauf kann der Tennisclub 87 Nentershausen dieser Tage stolz zurückblicken. ...

Infofahrt nach Straßburg

Bad Marienberg. Nach Berlin und Dresden in den beiden vergangenen Jahren zieht es die SPD aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ...

Tipps für den Start in die Schule

Montabaur. Die großen Ferien sind vorbei, ein neues Schuljahr beginnt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler starten in den ...

Ausstellung von Künstler Ralf Godde eröffnet

Hachenburg. Nikolai Boiar, Vertriebsleiter der Westerwald Bank, begrüßte den Künstler Ralf Godde, zahlreiche Gäste und Laudatoren ...

Ausstellung mit Kunst und Kunsthandwerk

Herschach. Der Keramiker Manfred Calmano lädt auch in diesem Jahr zur "Ausstellung im Hof" in seine Werkstatt nach Herschbach ...

Unfassbar: In Malberg sechs Huftiere bestialisch getötet

Malberg. Irgendwie kommt Malberg nicht aus den Schlagzeilen, jetzt sind sechs tote Tiere, die die Ermittlungsbehörden beschäftigen. ...

Werbung