Werbung

Nachricht vom 03.08.2012    

Neues Programm des Bildungswerks erschienen

Bildungsangebote für Leib und Seele werden auch im zweiten Halbjahr 2012 in Marienthal und an vielen Orten der Region angeboten. Das Katholische Bildungswerk Marienthal stellte sein neues Programm, das ein großes Themenspektrum umfasst, kürzlich vor.

Gabi Gerhards und Beate Vanderfuhr vom Katholischen Bildungswerk Marienthal stellen das neue Halbjahresprogramm vor. (Foto: Bildungswerk)

Marienthal. In diesen Tagen präsentiert das Katholische Bildungswerk Marienthal sein Bildungsprogramm für das zweite Halbjahr 2012. Es gibt Beiträge zu aktuellen Themen aus den Bereichen Glaube - Spiritualität – Religion, Persönlichkeitsbildung - Lebensgestaltung – Sinnfragen, Beruf und Arbeitswelt sowie Medienkompetenz.

Wie in den vergangenen Jahren liegt ein Schwerpunkt in der Vermittlung von Kompetenzen, die auch beruflich genutzt werden können:
Im Herbstprogramm wird hier ein deutlicher Schwerpunkt im Bereich der persönlichen Kompetenzen gesetzt. Neben den bewährten „Erfolgstagen“ mit Andreas Rückbrodt gibt es ein Angebot zum Thema „Stimme und Persönlichkeit“ mit Dr. Hubert Grunow für all diejenigen, die sich mehr Gehör verschaffen wollen. Auch sichere Umgangsformen sind im privaten wie öffentlichen Bereich ein Muss, um erfolgreich Kontakte zu schaffen – ein Tagesseminar „Fit in Knigge - Moderne Umgangsformen im Beruf“ mit Siglinde Czenkusch schenkt die notwendige Sicherheit.

Vielleicht liegt es daran, dass derzeit in Marienthal ein Frauenteam tätig ist, aber gerade im Bereich der Frauenbildung gibt es spannende neue Angebote, wie etwa „Ihr Auftritt bitte -Mit Körpersprache und Stimme im beruflichen Alltag überzeugen und begeistern“ mit Anne Weller oder „Lebensmitte – Lebenswende - Die zweite Lebenshälfte sinnvoll gestalten: Werde, die Du bist...“ mit Anne Wahle.
Auch das Thema der Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Pflege ist – bislang jedenfalls – ein typisches Frauenthema („Die doppelte Herausforderung der eigenen Berufstätigkeit und der Pflege von Angehörigen kompetent gestalten“ mit Dr. Beate Frank).
Abgerundet wird das Angebot durch ein Angebot zum Autogenen Training im Kulturhaus Hamm sowie zahlreiche Kurse im Bereich von PC-Grundkenntnissen mit Reiner Strauscheid. Geplant ist ein spezielles „Silver-Surver“-Angebot für Senioren, die sich neu mit dem Medium Computer und Internet befassen wollen.



Auch in den zahlreichen Orten, an denen das Katholische Bildungswerk die Bildung vor Ort unterstützt, wird es ein qualifiziertes und inhaltlich ansprechendes Programm geben, das die Vermittlung – fast – vergessener Handwerkstechniken wie „Spinnen“ ebenso aufgreift wie „Kochen nach dem Drehbuch“ oder pädagogische Fragen – so etwa das Thema „Kinder und Jugendliche in der Verwöhnfalle?!“ mit dem Autor und Pädagogen Dr. Albert Wunsch in Wissen-Schönstein. Das neue Familienzentrum im Rheinischen Westerwald plant für den Herbst zahlreiche neue Bildungsangebote für Eltern, darunter eine Veranstaltung zum Thema „Familie und Kindheit in der Mediengesellschaft - Von der Sendung der Maus bis Facebook“.

Das Bildungswerk mit Sitz im "Haus Marienthal" trägt die katholische Bildungsarbeit in den Pfarreien sowie den kirchlichen Verbänden und Einrichtungen soweit sie zum Erzbistum Köln gehören und in Rheinland-Pfalz liegen. Die Halbjahresprogramme des Katholischen Bildungswerkes in Marienthal liegen ab sofort in der Region aus. Ganz aktuell kann man sich unter www.bildungswerk-marienthal.de informieren.

Weitere Informationen sowie Anmeldung zu den Kursen übers Internet und per E-Mail info@bildungswerk-marienthal.de oder telefonisch unter 02682/96700. Ansprechpartnerin ist Gabi Gerhards.



Kommentare zu: Neues Programm des Bildungswerks erschienen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Jüngst sind an vielen Orten sogenannte Schnelltestzentren entstanden, um sich ohne Anlass und auch ohne Symptome auf das Virus testen zu lassen. Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich mindestens einmal in der Woche diesem Corona-Test zu unterziehen und die Gewissheit zu haben, ob man infiziert ist oder nicht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Dachstuhlbrand in Selters

Selters. Warum es am Montagvormittag zu dem Dachstuhlbrand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von ...

ASB Westerwald richtet weiteres Testzentrum in Westerburg ein

Westerburg. Aufgrund der enormen Nachfrage richtet der Kreisverband nun zum 13. April 2021 ein weiteres Testzentrum in Westerburg ...

Weitere Artikel


Hachenburger Kulturzeit startet mit neuem Programm

Hachenburg. Es ist immer wieder etwas Besonderes, wenn das neue Programm der Hachenburger Kulturzeit vorgestellt wird. Die ...

Menschen, Masken, Möbel

Selters. Sigrid Wilbois aus Selters stellt in der Ausstellung „Menschen, Masken, Möbel“ Malereien aus den letzten fünf Jahren ...

Wölferlinger Kirche soll im September fertig sein

Wölferlingen. Mehr als ein Jahr haben sie gedauert, die Renovierungsarbeiten in der Evangelischen Kirche Wölferlingen. Währenddessen ...

25 Jahre Campingseelsorge an der Krombachtalsperre

Rehe. "Ich will auf jeden Fall wieder mitmachen. So viele Kinder auf einmal so glücklich zu sehen, das ist wirklich ein ...

Ernährungsberatung in der Bäckerei

Bad Marienberg. Verbraucher finden bei Ute Schneider von der Bäckerei Schneider in Bad Marienberg jetzt kompetenten Rat. ...

Hospizverein Westerwald lädt ein

Hachenburg. Tod und Trauer sind keine Themen, über die man im Alltag gerne spricht. Wenn plötzlich aber ein naher Verwandter ...

Werbung