Werbung

Nachricht vom 29.07.2012    

„Feldhoffs Erzählungen“ am 15. August in Rengsdorf

Oberdreiser liest im Landhaus Laubach in Rengsdorf - Alltägliches und Ausgefallenes, Nachdenkliches und Vergnügliches wird präsentiert

Oberdreis/Rengsdorf. Heiner Feldhoff, gebürtiger Westfale, Kindheit in Duisburg, Studium der Germanistik und Romanistik in Münster, Lehrer in Duisburg und Altenkirchen, ist seit 1972 beheimatet in Oberdreis im Westerwald. Neben zahlreichen Gedichtbänden veröffentlichte er die Lebensgeschichten von Henry David Thoreau und Albert Camus.

Schwerpunkt seiner Arbeit in den letzten Jahren war die Beschäftigung mit dem 1845 in Oberdreis geborenen Pfarrerssohn Paul Deussen, einem bekannten Philosphielehrer und Indologen, der ein Freund Nietzsches war.

1996 erhielt er den Joseph-Breitbach-Preis des SWF und des Landes RLP (heute Georg-K.-Glaser-Preis), 2002 den Sonderpreis für „Kafkas Hund“ beim rheinlandpfälzischen „Buch des Jahres“. 2011 wurde ihm der Übersetzerpreis aus dem Koreanischen für den Roman „Schwarze Blume“ verliehen.

„Fernes und Nahes vereinigt er in seinen Werken, Alltägliches und Ausgefallenes, Nachdenkliches und Vergnügliches; ein anregender Abend wird versprochen“, so die Vorsitzende des Kulturkreises Rengsdorf, Marie-Luise Dingeldey.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 15. August 2012 um 19.30 Uhr im Landhaus Laubach, Buchenweg 18, in Rengsdorf statt. Karten gibt es zu 6 Euro im Vorverkauf bei: DER Buchladen, Westerwaldstr. 67, Rengsdorf, Telefon 02634-981407 oder an der Abendkasse zu 8 Euro.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Feldhoffs Erzählungen“ am 15. August in Rengsdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Am 4. August gibt es 404 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 359 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Wenn Olaf Scholz im Hinblick auf die Pandemie von „Wumms“ gesprochen hat, dann kann man von der Kirmes in Montabaur behaupten, dass dort noch der Ausdruck „Bumms“ hinzukommt. Denn mit "Wumms" und „Bumms“ wurde die sehr spezielle Kirmes in Montabaur beendet. Die Rede ist von dem gigantischen Feuerwerk, welches am letzten Tag der Kirmes im grandiosen Finale Montabaur taghell erleuchtete.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.


Detlef Nink ist neuer Ortsvorsteher in Hachenburg-Altstadt

Nachdem die langjährige Ortsvorsteherin Anne Nink aus gesundheitlichen Gründen alle ihre Ämter niedergelegt hatte, war die Neuwahl eines Ortsvorstehers erforderlich geworden. Der Ortsbeirat von Hachenburg-Altstadt ist seit dem 30. Juli wieder komplett.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu einem Verkehrsunfall in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg am Dienstag. Es kam zu einer Berührung im Begegnungsverkehr mit einem Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


JuZe ins Kino: Filmreihe gegen Rassismus

Hachenburg. Die ersten beiden Filme sind bereits gelaufen: „Queen & Slim“ erzählte die Geschichte eines Paares in den USA, ...

Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Montabaur. Wie in jedem Jahr zog das Feuerwerk wieder Tausende auf die Straßen und auf die Hügel, damit eine besonders gute ...

Es geht weiter!

Montabaur. Zwischenzeitlich konnten alle erwachsenen Musikerinnen und Musiker mit Dekanatskantor Jens Schawaller ihre Arbeit ...

Keramikkünstlerpaar Angerer zeigt Arbeiten in Kulturwerkstatt

Unkel. Tine Angerer, ihre keramischen Arbeiten sind wunderbar, wundersam. Da flirten grünäugige Damen mit allerlei grellem ...

Ein heißes Boogie-Woogie-Konzert im Stöffel-Park

Enspel. Coronabedingt sind in meinem Kalender für den ganzen Sommer 2020 nur zwei Konzerte übriggeblieben. Alles andere wurde ...

Besondere Veranstaltungen im Stöffel-Park im August

Enspel. Der Reihe nach:
8. August, 19.30 Uhr: Open Air Konzert mit Lasershow
Jazz we can im Stöffel-Park: Das Open-Air-Event ...

Weitere Artikel


Abenteuerliche BUND-Exkursion im Nistertal bis nach "Weltende"

Westerwaldkreis. Harry Neumann vom BUND Westerwald, der auch für das Jahresprogramm verantwortlich ist, zeigte sich über ...

Jugendreferentin Gisella Loyola nimmt Abschied

Selters. Für die Jugendreferentin des Dekanats Selters beginnt bald ein neuer Lebensabschnitt: Gisella Loyola tritt ab September ...

Kurdische Weltmusik im Westerwald

Nordhofen. Die Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ überrascht immer wieder mit außergewöhnlichen Konzerten. ...

Königsparade in Raubach

Den Festzug führte der Spielmannszug Heimbach-Weiss an. Dahinter der noch amtierende König Bernd Haberscheidt mit seiner ...

Konfis und Johanniter machen sich für die Kleinsten stark

Steinefrenz. Rund ein Dutzend Erwachsene und Jugendliche haben sich in brütender Hitze für die Kleinen des Katholischen Kindergartens ...

Rheinland-Pfalz hat kein Geld für ungewollt kinderlose Paare

Zum Hintergrund: Seit Beginn des Jahres 2004 übernehmen die Krankenkassen nur noch die Hälfte der Kosten für eine Kinderwunschbehandlung ...

Werbung